Fern- und Regionalverkehr Mehr Züge, mehr Baustellen und Umleitungen zum Fahrplanwechsel in Sachsen

Ab dem 2. Advent gilt bei der Bahn der neue Fahrplan. Einiges ändert sich. Unter anderem auch der Preis für das Sachsen-Ticket der Bahn. Dafür müssen Reisende einen Euro mehr bezahlen, statt 24 nun sind nun 25 Euro fällig. In der Übersicht hat MDR SACHSEN ausgewählte Verbindungungen und Neuigkeiten zum Fahrplanwechsel in Sachsen aufgelistet.

Eine Servicekraft der Deutschen Bahn beräumt Schnee auf einem Bahnsteig auf dem Hauptbahnhof Leipzig
Schnee lässt noch auf sich warten, aber der Winterfahrplan der Bahn gilt dennoch ab 9. Dezember. Bildrechte: dpa

Altenberg

  • Der Ski- und Wander-Express ersetzt ab jetzt den Winter-Sport-Express, der in den vergangenen Jahren bei guten Wintersportbedingungen fuhr. Ab dem Fahrplanwechsel bringt der Ski- und Wander-Express der Städtebahn Sachsen ganzjährig Besucher an Wochenenden und Feiertagen in 66 Minuten von Dresden über Heidenau und Geising nach Altenberg. Abfahrt von Dresden ist 10:05 Uhr, die Rückfahrt von Altenberg ist um 17:18 Uhr. Der Express ergänzt die regulär im Zwei-Stunden-Takt zwischen Altenberg und Heidenau fahrenden Züge der Müglitztalbahn.

Chemnitz / Zwickau / Mittelsachsen

  • Seit der Inbetriebnahme des neuen Haltepunktes Chemnitz-Küchwald am 5. Dezember fährt die Linie C13 der City-Bahn Chemnitz GmbH stündlich.


  • Die Deutsche Bahn arbeitet vom 23. Mai 2019 bis zum 19. September 2019 an der Brücke über die Chemnitz und die Blankenauer Straße. Deshalb verkehren in dieser Zeit die Züge der Linie RE 6 Chemnitz - Leipzig nur zwischen Leipzig Hauptbahnhof und dem neu errichteten Bahnsteig Chemnitz-Küchwald. Bis zur Zentralhaltestelle Chemnitz fahren dann Schienenersatzbusse.


  • Entlang der restlichen Strecke bis zur Zentralhaltestelle fährt ein SEV der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB). Fahrgäste der Linie C13 sollen ebenfalls Schienenersatzverkehr zwischen Burgstädt und Chemnitz Hauptbahnhof nutzen und von dort aus die Citylink-Bahn weiter zum Technopark. Die geänderten Fahrpläne für Chemnitz 2019 gibt es hier in der Übersicht.


  • Über das gesamte Jahr 2019 wird der Schienenersatzverkehr auf der Linie RB 89 Chemnitz – Thalheim – Aue bestehen bleiben. Die Strecke ist weiter wegen Bauarbeiten voll gesperrt. Es verkehren die Ersatzlinien 76 und 361.


  • Die Linien S 5X und S 5 im Mitteldeutschen S-Bahn-Netz zwischen Zwickau – Leipzig – Halle fährt ab 9. Dezember wie die schnelle Linie S 5X bis/ab Halle (Saale) Hauptbahnhof.

Dresden / Elbland

  • S 1 / R 50: Mitte Januar 2019 beginnen Bauarbeiten im Raum Radebeul/Zitzschewig. Bis Ende Oktober kommt es zu Beeinträchtigungen, weil einige Züge bereits in Radebeul-Ost wenden müssen.


  • Der RE 50 kann zu diesen Zeiten nicht in Radebeul Ost halten.


  • S 2: Für Menschen, die im Industriegebiet Dresden-Klotzsche arbeiten, startet die erste S-Bahn zum Dresdner Flughafen bereits 4:54 Uhr von Pirna. Abends wird die S-Bahn 20:18 Uhr ab Flughafen nach Pirna verlängert zum Anschluss zur RB 71 nach Neustadt (Sachs).


  • S 3 / RB 31, RB 45: Reisende auf diesen Linien müssen sich ebenfalls wegen Bauarbeiten auf Einschränkungen einstellen.

Görlitz

  • Nach acht Jahren Bauzeit geht die Bahnlinie zwischen Görlitz und Hoyerswerda wieder in Betrieb. Dort fährt die Linie RB 64 montags bis freitags im Zweistundentakt. 18 Fahrten sind wochentags im Plan, am Wochenende 16 pro Tag. Das Angebot entspricht im Wesentlichen dem vor dem Baubeginn im Jahr 2010.

Leipzig

  • 25 Züge der ICE-4-Flotte kommen auf weiteren Bahnverbindungen zum Einsatz: auf der Strecke Berlin – Leipzig – Frankfurt (Main) – Stuttgart – München und auf der Strecke zwischen Hamburg – Berlin – Leipzig – München.


  • Der "Franken-Thüringen-Express" (FTX), der alle zwei Stunden zwischen Nürnberg, Saalfeld und Jena Saalbahnhof als RE 42 verkehrt, wird bis nach Leipzig Hauptbahnhof verlängert.


  • Zwischen Halle Hauptbahnhof nach Leipzig Hauptbahnhof verkehrt künftig von montags bis freitags früh und nachmittags eine zusätzliche S 3 mit Zwischenhalt in Schkeuditz.


  • Die S 5 Halle Hbf.– Leipzig/Halle Flughafen – Leipzig Hbf. – Altenburg – Zwickau Hbf. fährt neu ganztägig bis nach Halle (Saale). Sie endet nur noch in Einzelfällen am Flughafen Leipzig/Halle.


  • Die S 5 hält wieder in Böhlen Werke (Bedarfshalt).


  • Die S 2 Dessau Hbf./ Lutherstadt Wittenberg Hbf.– Bitterfeld–Leipzig-Stötteritz und die S 6 Leipzig-Messe – Leipzig Hbf. – Borna/ Geithain haben einen neuen, zusätzlichen Haltepunkt, die Station Leipzig-Essener Straße

Fichtelberg

  • Die Fichtelbergbahn von Cranzahl – Kurort Oberwiesenthal soll an besucherstarken Tagen wie Weihnachten, Ostern und Himmelfahrt nicht nur an den Wochenenden, sondern auch montags bis freitags mit sechs Zugpaaren fahren.

Fichtelbergbahn
Bildrechte: IMAGO

Vogtland / Plauen

  • Der Verkehrsverbund Vogtland (VVV) wird künftig auf der Linie RB 5 eine direkte Verbindung von Plauen nach Karlovy Vary (Karlsbad) an Sonnabenden und neu auch an Sonntagen anbieten. Es verkehren durchgehende Züge von Mehltheuer über Falkenstein und Kraslice nach Karlovy Vary.


  • Gleichzeitig entfallen auf der Linie RB 1 die VX-Züge zwischen Zwickau Hbf und Karlovy Vary. Deshalb müssen Reisende von und nach Zwickau in Falkenstein umsteigen.


Quelle: MDR/kk/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 09.12.2018 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 08. Dezember 2018, 16:21 Uhr

Mehr aus Sachsen