21.02.2020 | 16:11 Uhr Nach Hanau-Morden: Polizei bewacht sächsische Moscheen

Zwei Polizeifahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht stehen schräg versetzt an einer Einsatzstelle.
Bildrechte: dpa

Nach dem tödlichen Angriff auf zwei Shisha-Bars im hessischen Hanau werden in Sachsen die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Wie das Innenministerium des Freistaates mitteilte, sollen 20 Moscheen und muslimische Einrichtungen durch unregelmäßige Polizeistreifen bewacht werden.

An vier Objekten werden Sicherheitsposten stationiert oder zu bestimmten Zeiten Streifen vorbeigeschickt, zum Beispiel bei Freitagsgebeten. Auch weitere Schutzmaßnahmen sind demnach möglich.

Die Gefährdungslage für muslimische Einrichtungen im Freistaat Sachsen wird permanent bewertet und die polizeilichen Schutzmaßnahmen im Einzelfall angepasst.

Innenministerium Sachsen

Seehofer will mehr Schutz für Moscheen

Auch bundesweit sollen Moscheen besser geschützt werden. Das kündigte Bundesinnenminister Horst Seehofer am Freitag an. Zusätzliche Polizeipräsenz soll es zudem auch an Bahnhöfen, Flughäfen und im grenznahen Raum geben.

Seehofer verwies insbesondere auf die Gefahr von Nachahmungstaten und sprach von einer "sehr hohen" Gefährdungslage durch den Rechtsextremismus. Wie lange die Maßnahmen gültig bleiben, konnte und wollte Seehofer jedoch nicht sagen. Hier müssten vor allem die Länder selbst entscheiden.

Kundgebung in Pirna

In Sachsen finden infolge der Morde verschiedene Veranstaltungen statt. Für Freitagnachmittag ist eine Kundgebung in Pirna geplant, um der Opfer zu gedenken und sich mit Verletzten und Hinterbliebenen zu solidarisieren. Mehrere Initiativen aus der Sächsischen Schweiz haben dazu aufgerufen. Bereits am Donnerstag fanden in Leipzig, Dresden und Bautzen Gedenkveranstaltungen statt.

Ein 43-jähriger Deutscher hatte bei Angriffen auf zwei Shisha-Bars am Kurt-Schumacher-Platz und am Heumarkt in Hanau insgesamt neun Menschen erschossen. Alle Opfer haben einen Migrationshintergrund.

Quelle: MDR/AFP/nj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 21.02.2020 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. Februar 2020, 16:41 Uhr

Mehr aus Sachsen