Luftaufnahme einer Baustelle.
Bildrechte: Stesad GmbH

MDR SACHSEN | 17.01.2019 Ticker: Kosten für Schulcampus in Dresden explodieren

Der MDR SACHSEN-Ticker begleitet Sie mit aktuellen Meldungen bis 13 Uhr. Redaktion: Matthias Stiebing

Luftaufnahme einer Baustelle.
Bildrechte: Stesad GmbH

Der Neubau des Schulcampus in Dresden-Pieschen kostet voraussichtlich 18 Millionen Euro mehr als geplant. Die Stadtentwicklungsgesellschaft Stesad hat deshalb die Verträge mit den Planungsbüros gekündigt. Diese sollen durch Planungsfehler und mangelhafte Bauausführung Mehrkosten von rund 9 Millionen Euro verursacht haben. Weitere 7 Millionen Euro sind den Angaben zufolge auf gestiegene Baupreise zurückzuführen. Damit der geplante Fertigstellungstermin im August 2019 eingehalten werden kann, habe die Stesad die Bauoberleitung inzwischen selbst übernommen. Auf dem Schulcampus sollen 1.900 Schüler unterrichtet werden.

12:53 Uhr | Leipzig-Torwart vor Spiel gegen Dortmund mit Kampfansage

RB Leipzig Torwart Peter Gulacsi will die Offensive von Borussia Dortmunds im Spiel zum Rückrundenauftakt der Bundesliga zur Verzweiflung bringen. "Mein Ziel ist, dass mir keiner einen reinhaut am Samstag. Ich will zu Null spielen", sagte der 28-Jährige in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung. Mit bisher 17 Gegentoren aus den ersten 17 Spielen hält Gulacsi den Topwert in der Liga. Die Dortmunder sind mit 44 geschossenen Toren indes die mit Abstand erfolgreichste Offensiv-Mannschaft der Liga.

12:25 Uhr | Polizei beschlagnahmt nachgedruckte Bücher aus NS-Zeit

Beamte des Landeskriminalamtes haben im Leisniger Ortsteil Naunhof ein Gebäude durchsucht. Wie die Polizei mitteilte, steht die Maßnahme in Zusammenhang mit Ermittlungen zum Verkauf von Büchern aus der NS-Zeit. Bei der Durchsuchung seien ein PC und mehrere hundert Exemplare eines Buches beschlagnahmt worden, welches 1940 erstmals veröffentlicht und unkommentiert nachgedruckt wurde. Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung.

11:44 Uhr | Cannabis in Jacken geschmuggelt

Ein ausgefallenes aber letztlich sinnloses Versteck haben Schmuggler für Cannabis-Sendungen gewählt. Wie der Zoll in Dresden mitteilte, sind bei der Kontrolle von Luftfrachtsendungen am Flughafen Leipzig in den letzten Tagen insgesamt acht Pakete mit Jacken aus Italien sichergestellt worden. Die Sendungen waren für unterschiedliche Empfänger in Großbritannien bestimmt. In jede der Jacken war demnach ein bis zu acht Kilogramm schweres Cannabis-Päckchen eingepackt. Die Zöllner konnten so rund 60 Kilogramm der Drogen sicherstellen.

11:02 Uhr | Offener Brief für besseren Hochwasserschutz in Nordsachsen

Die Bürgerinitiative Grenzbach in Dommitzsch Landkreis Nordsachsen hat einen offenen Brief an Ministerpäsident Kretschmer geschrieben. Darin mahnen die Verfasser den schon seit Jahren versprochenen aber nie realisierten Hochwasserschutz am Dommitzscher Grenzbach, der in die Elbe mündet, an. Bei Hochwasser fließe das Wasser des Bachs nicht mehr ab, sondern setze die tiefergelegenen Häuser unter Wasser. Nach den Fluten 2002 und 2013 wurde den Dommitzschern nach Angaben der Bürgerinitiative mehrfach ein Sperrbauwerk versprochen. Bislang sei jedoch nichts geschehen.

10:06 Uhr | Amtsverweser in Aue und Bad Schlema

Die neue Große Kreisstadt Aue/Bad Schlema hat seit gestern einen sogenannten Amtsverweser. Wie Stadtsprecherin Jana Hecker mitteilte, ist Steffen Möckel von den Stadt- und Gemeinderäten mit großer Mehrheit zum Übergangs-Oberbürgermeister gewählt worden. Er sei bisher Hauptamtsleiter in Bad Schlema und bei der Bildung der Großen Kreisstadt Aue/Bad Schlema für den Bereich Kultur verantwortlich gewesen. Am 26. Mai soll dann ein neuer Oberbürgermeister gewählt werden. Die beiden bisherigen Bürgermeister Heinrich Kohl und Jens Müller seien bis dahin Beigeordnete mit dem Titel eines Bürgermeisters, so Hencke.

09:35 Uhr | Zehn Fahrzeuge in Unfall auf A14 bei Leipzig verwickelt

Auf der A14 bei Leipzig ist es am Morgen in Fahrtrichtung Dresden zu einem Auffahrunfall mit zehn beteiligten Fahrzeugen gekommen. Laut Polizei ist die Strecke aber wieder freigegeben. Zwischenzeitlich war die Autobahn zwischen den Abfahrten Leipzig-Ost und Kleinpösna voll gesperrt. Nach Polizeiangaben ist bei dem Unfallgeschehen ein Autofahrer leicht verletzt worden. Ansonsten sei es bei Blechschäden geblieben, so ein Polizeisprecher. Auslöser des Unfalls war ein Mann, der unerwartet von einer Brücke gesprungen war. "Die Fahrzeuge wichen aus und fuhren aufeinander", berichtete der Sprecher.

Sie haben Selbsttötungsgedanken oder eine persönlichen Krise? Die Telefonseelsorge bietet Hilfe an, rund um die Uhr: 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222. Der Anruf ist anonym und taucht nicht im Einzelverbindungsnachweis auf. Eine Beratung per E-Mail ist ebenfalls möglich. Auf der Webseite www.telefonseelsorge.de finden Sie weitere Hilfsangebote.

09:11 Uhr | 19,5 Millionen Euro für Schulcampus Grünau in Leipzig

Kultusminister Christian Piwarz übergibt heute in Leipzig einen Fördermittelbescheid über 19,5 Millionen Euro für den Campus Grünau. Laut Kultusministerium besteht der Schulstandort aus drei Schulen: dem Max-Klinger-Gymnasium, der 94. Schule und der Lernförderschule Grünau. Deren Gebäude sollen durch einen Erweiterungsbau miteinander verbunden werden und darin eine Mensa und eine Bibliothek entstehen. Insgesamt sollen nach dem Ausbau des Campus Grünau im Schuljahr 2022/23 rund 2.000 Kinder dort lernen.

08:54 Uhr | Höhere Löhne für Nudelmacher in Riesa

Die Beschäftigten der Teigwaren Riesa GmbH erhalten mehr Geld. Geschäftsführung und Gewerkschaft vereinbarten am Abend, dass die Löhne rückwirkend zum 1. Januar um sieben Prozent steigen. Über weitere Forderungen der Gewerkschaft wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld wird nach Aussage eines Gewerkschaftssprechers im Februar verhandelt. Ziel sei es, erstmals ein Manteltarifvertrag für die 170 Beschäftigten abzuschließen, so der Sprecher.

08:26 Uhr | Messe mit 500 Pferdestärken in Leipzig

In Leipzig startet heute die Messe "Partner Pferd". Wie der Geschäftsführer der Leipziger Messe, Martin Buhl-Wagner, sagte, vereint die Veranstaltung eine Mischung aus Pferdesport, Expo und Show. Dieses Jahr werde sie um den Ausstellungsbereich der Glashalle erweitert. Grund sei das gestiegene Interesse von Ausstellern und Zuschauern, so Buhl Wagner. Die "Partner Pferd" findet bereits zum 22. Mal in Leipzig statt. Die Veranstalter rechnen mit etwa 70.000 Besuchern.

Pénélope Leprevost auf Flora de Mariposa
Auf der Messe "Partner-Pferd" finden verschiedene Reitvorführungen statt. Bildrechte: imago/EQ Images

07:51 Uhr | Unwetterwarnung für Sachsen

Der Deutsche Wetterdienst warnt bis Donnerstagmittag in Sachsen vor Orkanböen. Nach Angaben der Meteorologen könnte diese in den Kammlagen des Erzgebirges Windgeschwindigkeiten zwischen 95 und 120 Kilometern pro Stunde erreichen. Es seien Schäden an Gebäuden möglich. Bäume könnten entwurzelt werden. Fenster und Türen sollten geschlossen bleiben und Gegenstände im Freien gesichert werden.

07:28 Uhr | Mopedfahrer bei Kollision mit Auto schwer verletzt

Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist ein Mopedfahrer in Borna im Landkreis Leipzig schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhr eiene Autofahrerin am Mittwoch aus einem Grundstück heraus auf die Fahrbahn. Nach ersten Ermittlungen beachtete sie den 17-Jährigen auf dem Moped dabei nicht und es kam zur Kollision.

06:51 Uhr | Internettrend #10yearchallenge erobert Sachsen

In den sozialen Netzwerken macht gerade ein neuer Trend die Runde: Die "10-Year-Challenge" (wörtliche Übersetzung "Zehn-Jahre-Herausforderung"). Bei Facebook, Twitter und Instagram veröffentlichen die Nutzer zwei nebeneinanderstehende Fotos von sich. Eines zeigt sie aktuell, das andere ist zehn Jahre alt. Auch bekannte Gesichter aus Sachsen folgen dem Trend und nehmen sich dabei selbst auf die Schippe. Skispringer Richard Freitag schreibt etwa, er wundere sich, wer der Kerl in dem seltsamen blauen Anzug ist. Die Social-Media-Abteilung von RB Leipzig zeigt ein Foto vom leeren Rasen in der Red Bull Arena, da der Verein erst seit 2010 seine Heimspiele in dem Stadion austrägt. Auch Sachsens wohl berühmteste Polizistin Adrienne Koleszár macht mit. Sie schreibt zu ihrem Bild: "Ach ja, Augenbrauen waren damals anders im Trend. Verrückt, was 10 Jahre so ausmachen."

06:31 Uhr | Weltcup-Organisatoren kämpfen mit Schneemassen im Vogtland

Die Vorbereitungen auf den FIS Weltcup der Nordischen Kombinierer im Vogtland laufen auf Hochtouren. Wie der VSC Klingenthal mitteilte, erweisen sich die Schneeverwehungen als größtes Problem in der Vogtland Arena. Um Platz für die Zuschauer zu schaffen, komme eine Schneefräse zum Einsatz. Der Parkplatz werde von einem Traktor mit Schiebeschild beräumt, damit es genügen Stellplätze gebe. Die Wettkämpfe beginnen am 1. Fenruar.

05:55 Uhr | Kleinbus geht in Bischofswerda in Flammen auf

In Bischofswerda hat in der Nacht ein Kleinbus in unmittelbarer Nähe eines Wohnhauses gebrannt. Nach Informationen eines Reporters bemerkte ein Winterdienstfahrer den Brand und informierte umgehend die Leitstelle. Außerdem habe sich der Fahrer mit seinem Fahrzeug bemerkbar gemacht, um die im Haus befindliche Familie zu alarmieren. Alle vier Bewohner brachten sich demnach in Sicherheit. Die Feuerwehr konnte das Feuer zügig löschen. Ob es sich um einen technischen Defekt oder Brandstiftung handelt, ermittelt die Polizei. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. In den letzten Monaten waren in Bischofswerda immer wieder Autos in Flammen aufgegangen.

Ein Feuerwehrmann löscht einen brennenden Kleinbus.
Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindern. Bildrechte: Rocci Klein

05:40 Uhr | Infektionen mit multiresistenten Keimen gehen zurück

In Sachsen sind die Infektionen mit dem Krankenhauskeim MRSA zurückgegangen. Wie das Robert Koch-Institut (RKI) mitteilte, wurden im vergangenen Jahr 180 durch den Erreger verursachte Infektionen gemeldet. 2017 gab es noch 241 Fälle. Laut RKI handelt es sich jedoch um vorläufige Zahlen - Nachmeldungen seien möglich. Gefährlich seien die Erreger, weil viele Antibiotika nicht gegen sie wirken. Pro 100.000 Einwohner wurden 2018 in Sachsen laut RKI 4,41 Fälle gemeldet, nur in Bremen und Mecklenburg-Vorpommern gab es mehr Meldungen. Die Keime sind für Menschen mit intaktem Immunsystem in der Regel harmlos.

05:32 Uhr | Dresdner Volleyballerinnen verlieren überraschend gegen Aufsteiger

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben sich im zweiten Spiel des Jahres eine überraschende Niederlage geleistet. Der Pokalsieger unterlag gestern Abend beim Heimspiel in Dresden dem Aufsteiger NawaRo Straubing mit 2:3. Für Dresden ist es die dritte Niederlage in der laufenden Saison.

05:07 Uhr | Poggenburg will mit neuer Partei AdP in sächsischen Landtag

Der frühere AfD-Politiker André Poggenburg will mit seiner neuen Partei "Aufbruch deutscher Patrioten" (AdP) bei den Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg den Einzug in die Parlamente schaffen. Bei einer AdP-Veranstaltung gestern Abend in Dohma bei Pirna sagte Poggenburg, es gebe eine realistische Chance von sechs bis neun Prozent der Zweitstimmen. Vor 150 Teilnehmern griff er die Führung der AfD scharf an. Dort habe man die Hosen voll, wenn Begriffe wie Volksgemeinschaft verwendet würden. Der frühere AfD-Landes- und Fraktionschef von Sachsen-Anhalt hatte die Partei in der vergangenen Woche verlassen. Einzelheiten zu den Zielen der AdP will Poggenburg heute bei einer zweiten Veranstaltung in Dohma mitteilen.

Über Themen aus dem Ticker berichtet MDR SACHSEN heute auch im ... Hörfunk | MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSENSPIEGEL | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Januar 2019, 13:31 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.