MDR SACHSEN | 12.04.2019 Ticker: Chloralarm im Wasserwerk Sosa

Der MDR SACHSEN-Ticker begleitet Sie mit aktuellen Meldungen bis 13 Uhr. Redaktion: Lars Müller

Feuerwehrleute tragen Schutzanzüge
Bildrechte: Niko Mutschmann

Ein automatischer Alarm im Wasserwerk hat die Feuerwehr im erzgebirgischen Sosa am gestrigen Abend mit einem Großaufgebot anrücken lassen. Laut Einsatzleiter der Feuerwehr war Chloralarm ausgelöst worden. Einsatzkräfte mit Schutzanzügen suchten ein eventuelles Leck in der Wasseraufbereitung. Laut Einsatzleiter wurde auch eine geringe Menge Chlorgas gemessen. Die Betreiber betonten nach dem Feuerwehreinsatz, es habe zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung oder für das Trinkwasser bestanden. Die gesamte Anlage soll nun nochmals kontrolliert werden.

13:00 Uhr | Happy End: Gestohlener Transporter nach wenigen Stunden sichergestellt

Ein in der vergangenen Nacht gestohlener Transporter ist wenige Stunden später sichergestellt worden. Die Bundespolizei Ebersbach teilte mit, das Fahrzeug einer Windtechnikfirma aus Neustadt an der Weinstraße sei in Sachsen-Anhalt gestohlen worden. Das mit Technik beladene Auto hat einen Wert von 100.000 Euro und wurde nach einer Fahndungsmeldung an der A4-Anschlussstelle Bautzen-Ost gesichtet. Beamte leiteten das Auto auf den Parkplatz "Löbauer Wasser", der 45 Jahre alte polnische Fahrer ließ sich dort widerstandlos festnehmen. Die "Soko Kfz" hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

12:02 Uhr | Radebeuler Karl-May-Museum bekommt neue Attraktion

11:36 Uhr | Wieder Brand in Kirschauer Textilfabrik

In einem Kirschauer Textilbetrieb hat es am Morgen gebrannt. In Brand geraten war eine Produktionsmaschine. Mittlerweile konnten die Flammen gelöscht werden. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Kirschau auch die Wehren der umliegenden Orte. Die Brandursache ist noch unklar. Erst im Oktober vergangenen Jahres hatte in einer Produktionshalle der Kirschauer Textil GmbH eine Maschine gebrannt. Damals wurde der Sachschaden auf 30.000 Euro geschätzt. Bei einem Großbrand im Jahr 2014 war ein Millionenschaden entstanden.

11:26 Uhr | Konferenz in Leipzig: Mehr Chefinnen in Politik und Medien

10:54 Uhr | Lessingstadt baut weiter Schulden ab

Die Stadt Kamenz baut weiter Schulden ab. Wie aus dem diese Woche verabschiedeten Doppelhaushalt 2019/2020 hervorgeht, soll die Verschuldung in diesem Jahr auf 220 Euro pro Einwohner sinken, nächstes Jahr dann weiter auf 194 Euro. Im Jahr 2004 betrug die pro-Kopfscherschuldung noch rund 650 Euro.

09:59 Uhr | Lebensmittelmarkt in Leipzig schon zum zweiten Mal attackiert

Nur kurz nach der Eröffnung ist der neue Supermarkt im Leipziger Westwerk schon zum zweiten Mal angegriffen worden. Drei Männer betraten am Donnerstagabend die Filiale im Leipziger Westen und warfen zwei gekochte Kartoffeln in Richtung eines Kassierers, wie die Polizei mitteilte. Der Angestellte wurde nicht getroffen und blieb unverletzt. Anschließend flüchtete das Trio. Beamte fanden später vor dem Supermarkt eine Gruppe, zu denen die mutmaßlichen Angreifer gehören sollen. Laut Polizei werden nun Zusammenhänge zu einem Angriff aus der Nacht zu Donnerstag geprüft. Dabei hatten Unbekannte etwa 50 Scheiben des Leipziger Westwerkes zerstört. In einem Schreiben wurde eine Gentrifizierung des Viertels als Grund für die Taten genannt. Das Landeskriminalamt prüfte die Echtheit des Schreibens.

09:25 Uhr | Regierungschef Kretschmer steht hinter Klimaschutz-Schülern

Schüler in ganz Deutschland gehen heute einen besseren Klimaschutz auf die Straße. In knapp hundert Städten sind Proteste und Aktionen angekündigt. In Sachsen beteiligen sich Schüler unter anderem in Dresden, Leipzig und Zittau. Ministerpräsident Michael Kretschmer zeigte Verständnis für sie. Die Diskussion um die Verletzung der Schulpflicht sei "zu kurz gesprungen". Man sollte vielmehr ihre Forderungen ernst nehmen, sagte der CDU-Politiker.

08:08 Uhr | Erste Hinweise zur misslungenen Kindesentführung in Mülsen

Im Fall eines entführten und später geflüchteten Mädchens im Landkreis Zwickau sind zehn Hinweise bei der Polizei eingegangen. Die Aussagen würden nun geprüft, sagte ein Polizeisprecher heute Morgen. Die 13-Jährige war am Donnerstagfrüh an einer Straße von einem unbekannten Mann gepackt und in einen weißen Transporter gezerrt worden. Als der Wagen nach einigen Minuten hielt, gelang dem Mädchen die Flucht. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen des Vorfalls. Von dem Täter fehlt bislang jede Spur.

07:29 Uhr | Legendäre Dampfrösser zum Treffen in Dresden erwartet

Zum 11. Dresdner Dampfloktreffen werden ab heute Tausende Bahnfans aus dem In- und Ausland erwartet. Die Veranstalter kündigten rund zehn unter Dampf stehende historische Lokomotiven an, die teils mit Sonderzügen nach Dresden kommen. Dabei ist auch die Güterzugdampflok 556.0506 aus Tschechien sowie die 01 202 aus der Schweiz. Diese in Kassel gebaute Schnellzuglok wurde 1937 von der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft beim Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt in Dienst gestellt. Zum Dampflokfest sind auch mehrere Ausflugsfahrten mit Sonderzügen geplant. Auf dem Gelände des Bw Dresden-Altstadt organisiert die dortige Interessengemeinschaft bis Sonntag eine große Ausstellung, wo die Dampfrösser aus nächster Nähe bestaunt werden können. Das Dampfloktreffen Dresden ist aus dem einstigen Dampflokfest entstanden, bei dem sich die Deutsche Bahn noch besonders engagierte.

06:56 Uhr | Korrektur: Mann findet sein gestohlenes Tablet dank Ortung

Ein Mann hat in Leipzig dank einer Ortungsfunktion sein gestohlenes Tablet wiedergefunden. Das Tablet sei im Stadtzentrum geklaut worden, sagte ein Polizeisprecher. Der 48-Jährige ortete daraufhin das Gerät und informierte die Polizei über den genauen Standort. Die Beamten fanden das Gerät bei einem 27-Jährigen. Anschließend durchsuchten sie die Wohnung des mutmaßlichen Diebes. Dort entdeckten sie weiteres mögliches Diebesgut. Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen. In einer ursprünglichen Meldung war die Rede davon, ein Auto sei samt Tablet gestohlen worden.

05:51 Uhr | Saisonstart auf Campingplatz an der Wostra

Auf dem Campingplatz am Dresdner Strandbad Wostra beginnt heute die Saison. Sie dauert bis zum 27. Oktober. Die Ein- und Ausfahrt wird ab sofort über eine Schrankenanlage geregelt. Damit können nur registrierte Gäste auf den Campingplatz fahren. Die zentrale Wiese bietet Platz für 50 Zelte. Außerdem gibt es 70 Stellflächen für Wohnmobile und Wohnanhänger plus 22 Plätze für Dauercamper. Mit rund 18.000 Übernachtungen und mehr als 4.500 Gästen verzeichnete der Campingplatz im vergangenen Jahr eine Rekordsaison.

05:43 Uhr | Letzte Germania-Boeings verlassen Dresden

Die zwei letzten in Dresden gestrandeten Boeing 737 der insolventen Fluggesellschaft Germania sind ausgeflogen worden. Ein Sprecher des Flughafen sagte, sie seien vorgestern mit dem Ziel Cotswold in England gestartet. Am einstigen Flughafen Kemble der Royal Air Force werden heute Flugzeug abgestellt, aber auch zerlegt und verwertet. Die beiden gut 20 Jahre alten Boeings gehören einer Leasing-Firma. Ob die insolvente Fluggesellschaft beim Flughafen Dresden noch Außenstände für Park-, Start- und Landegebühren oder Servicedienstleistungen hat, wollte der Airportsprecher nicht sagen.

05:22 Uhr | Statt Klimastreik: Gymnasiasten pflanzen Bäumchen

Schüler des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums Pirna haben im Rahmen der Kampagnen "Fridays for Future" und "Sächsische Waldwochen" eine Baumpflanzaktion organisiert. Bei Berggießhübel wollen sie am Nachmittag gemeinsam mit Mitarbeitern des Staatsbetriebs Sachsenforst 500 Laubbäume in die Erde bringen. Auf der Waldfläche gab es durch den Sturm "Eberhard" erhebliche Schäden. In Dresden ist ab 13:30 Uhr wieder eine Kungebung der "Fridays for Future"-Bewegung geplant.

05:18 Uhr | Moped rutscht bei Unfall unter Traktor-Gespann

Bei einem Verkehrsunfall in Glauchau ist ein Mopedfahrer schwer verletzt worden. Der 17-Jährige stürzte gestern mit seiner Maschine und rutschte unter den Anhänger eines entgegenkommenden Traktors. Wie es zu dem Unfall kam, ist nach Angaben der Polizei noch unklar.

Über Themen aus dem Ticker berichtet MDR SACHSEN heute auch im ... Hörfunk | MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSENSPIEGEL | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. April 2019, 13:34 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

12.04.2019 08:08 Roswitha Trommer 1

Endlich haben einige vernünftige junge Menschen begriffen das Bäume pflanzen ein guter Weg ist das. Danke für die Aktion.