Sperrung der Waltherstraße in Dresden. Dachteile liegen auf dem Boden.
Bildrechte: MDR/Tino Plunert

Behinderungen im Bahn- und Straßenverkehr Ticker: Viele Schäden nach Sturmtief "Eberhard"

Transporter von der Straße geweht +++ Behinderungen nach Sturmschäden im Bahnverkehr +++ Wetter bleibt wechselhaft und windig +++ Mehrere Verletzte +++

Sperrung der Waltherstraße in Dresden. Dachteile liegen auf dem Boden.
Bildrechte: MDR/Tino Plunert

Bildergalerie Sturmtief "Eberhard" fegt mit Orkanböen über Sachsen hinweg

Ein Baum ist auf ein geparktes Auto gestürzt.
In Pirna-Sonnenstein hat der Sturm eine große Blaufichte entwurzelt. Bildrechte: Daniel Förster
Ein Baum ist auf ein geparktes Auto gestürzt.
In Pirna-Sonnenstein hat der Sturm eine große Blaufichte entwurzelt. Bildrechte: Daniel Förster
Autos sind mit einer Schneeschicht bedeckt.
An die zwei Zentimeter Schnee sind im erzgebirgischen Zwönitz gefallen. Bildrechte: André März
Feuerwerhleute stehen neben einem Auto, auf welches ein Baum gestürzt ist.
In Großpostwitz in der Oberlausitz haben Bäume abgestellte Autos unter sich begraben. Bildrechte: Thomas Schneider
Ein Transporter liegt umgekippt neben der B178.
Bildrechte: Danilo Dittrich
Feuerwehrleute an einem ausgebrannten Lastwagen.
Löschen im Sturm: Ein Lastwagen ist in der Nacht auf der A17 auf dem Parkplatz "Am Heidenholz" in Flammen aufgegangen. Die Fahrerin konnte sich rechtzeitig ins Freie retten. Bildrechte: Marko Förster
Ein Feuerwehrmann beim Beseitigen eines umgestürzten Baumes
Bildrechte: Rocci Klein
Sturm Eberhard - Schäden in Dresden
In Dresden an der Petersburger Straße hat der Sturm die Verkleidung des Durchganges zur Prager Straße heruntergerissen. Bildrechte: xcitePRESS
Sturm Pflegeheim Chemnitz
Von dem Dachn wurden 7 bis 800m² große Teile heruntergeweht. Bildrechte: Bernd März
Pflegeheim Chemnitz Sturmschäden
In Chemnitz hat der Sturm riesige Teile des Daches vom Alten Rathaus, einem Seniorenheim, abgerissen. Bildrechte: Harry Härtel
Pflegeheim Chemnitz Sturmschäden
Die Bewohner des Altenheims in der Gaußstrasse kamen mit dem Schrecken davon. Eine Evakuierung war laut Aussagen eines Reporters in der Nacht nicht nötig. Die Gaußstrasse wurde gesperrt. Bildrechte: Harry Härtel
Ein Transporter liegt umgekippt neben der B178.
Durch den extremen Sturm ist ein Mann mit seinem Fahrzeug von der B178 abgekommen. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Bildrechte: Danilo Dittrich
Sturmschaden Dresden
In Dresden waren mehrere Bäume an der Straßenbahnhaltestelle Mordgrundbrücke umgekippt. Ein Baum traf die Oberleitung der Verkehrsbetriebe. Die B6 musste in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt werden. Bildrechte: Tino Plunert
Ein umgekippter Baum drückt eine Telefonleitung herunter.
In Freital-Wurgwitz war eine Fichte auf der Zöllmener Straße umgekippt und in eine Telefonleitung gefallen. Die Feuerwehr zersägte den Baum und befreite das Telefonkabel von seiner Last. Bildrechte: Roland Halkasch
Sturm hat einen Transporter von der Straße geweht.
Auf der B178 bei Obercunnersdorf in der Oberlausitz wurde ein Kleintransporter vom
Sturm über die Leitplanke geweht. Nach Reporterinformationen musste der verletzte Fahrer in ein Krankenhaus gebracht werden.
Bildrechte: Lausitznews
Ein Baum hat einen Altkleidercontainer zerschmettert.
Ein Baum hat in Pirna einen Altkleidercontainer zerschmettert. Bildrechte: Marko Förster
Sturm Eberhard - Schäden in Dresden
Das Gebiet an der Straßenbahnhaltestelle "Hauptbahnhof Nord" in Dresden wurde weiträumig abgesperrt. Bildrechte: xcitePRESS
Alle (23) Bilder anzeigen

13:40 Uhr | Trilex-Züge fahren wieder auf allen Strecken

Die sturmbedingten Behinderungen auf den Trilex-Strecken zwischen Dresden und Görlitz beziehungsweise Zittau sind beseitigt. Ein Sprecher des Unternehmens sagte, seit 13 Uhr seien alle Strecken wieder freigegeben. Es kann bei den Züge noch bis in die Nachmittagsstunden zu Beeinträchtigungen geben, da noch nicht alle Triebwagen wieder dort sind, wo sie laut Fahrplan seien müssten.

12:46 Uhr | Kita vor Wiedereröffnung beschädigt

In Frankenberg ist in der Nacht durch Sturmtief "Eberhard" das Dach eines Kindergartens stark beschädigt worden. Eigentlich sollte das Gebäude nach seiner Sanierung heute wiedereröffnet werden. Laut Beigeordneten der Stadt, Ralf Peter Regner, sei ungefähr ein Viertel der Dachfläche betroffen. Nach derzeitigem Stand habe es nicht in die Tagesstätte reingeregnet, sodass der Betrieb morgen aufgenommen werden kann.

12:32 Uhr | Schienenersatzverkehr bei Länderbahn und Odeg

Auf den Bahnstrecken in der Oberlausitz fahren aktuell nur von Dresden nach Bischofswerda sowie zwischen Görlitz und Hoyerswerda Züge. Die Strecken zwischen Dresden - Görlitz und Dresden - Zittau sowie zwischen Görlitz und Bischofswerda sind wegen umgestürzter Bäume noch gesperrt. Dort gibt es Schienenersatzverkehr. Die Aufräumarbeiten laufen, teilten die Länderbahn und die Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft Odeg mit.

12:27 Uhr | Sachsenforst verzeichnet flächendeckend Waldschäden

Mitarbeiter des Staatsbetriebs Sachsenforst begutachten derzeit die Sturmschäden. Wie Sachsenforst-Sprecher Renke Coordes heute mitteilte, werden aus allen Teilen des Freistaates Waldschäden gemeldet. Ein Schwerpunkt liege nach einem ersten Überblick in der Mitte Sachsen. Die neuen Sturmschäden seien für den sächsischen Wald ein großes Problem. Zum einen sei der sogenannte Schneebruch aus dem Januar noch nicht aufgearbeitet. Zum anderen rechnen die Forstwirte mit einem extremen Borkenkäferjahr. Die Sturmschäden böten den Käfern weitere Bruträume, sagte Coordes.

12:02 Uhr | Kirnitzschtalbahn fährt nicht

Bei der Kirnitzschtalbahn hat es einen Schaden an der Fahrleitung gegeben. Für die historische Straßenbahn zwischen Bad Schandau und dem Lichtenhainer Wasserfall ist für heute Schienenersatzverkehr eingerichtet worden. Der soll aber nach Plan fahren. Im Osterzgebirge kann der Bus 367 die Altenberger Ortsteile Schellerhau und Bärenfels wegen umgestürzter Bäume nicht bedienen, diese Linie fährt nur über die Bundesstraße 170. Probleme gibt es auch bei der Buslinie 244. Die Straße zwischen Königstein und dem Kurort Gohrisch ist gesperrt. Deshalb entfällt die Haltestelle am Abzweig Pfaffendorf bis auf weiteres.

11:42 Uhr | Video: Einsatzkräfte in Aktion

11:21 Uhr | Rund 330 Feuerwehreinsätze in der Oberlausitz

Bis zwei Uhr in der Nacht waren flächendeckend die Feuerwehren der Landkreise Bautzen und Görlitz im Einsatz. Bei der Integrierten Regionalleitstelle Ostsachsen wurden bis Montagvormittag rund 330 Feuerwehreinsätze und dazu noch weitere 200 Einsätze des Rettungsdienstes bearbeitet.

11:06 Uhr | Straßensperrung in Dresden

Die Waltherstraße in Dresden-Friedrichstadt ist zwischen Berliner Straße und Fröbelstraße gesperrt. Grund sind Dachwellplatten, die von dem baufälligen Gebäude am Brückenkopf gefallen sind. Auf den Ausweichstraßen in dem Stadtviertel kommt es zu Stau.

10:19 Uhr | Sturmschaden und nun?

09:55 Uhr | Schneechaos im Erzgebirge

An der A72-Abfahrt Hartenstein und auf der Staatsstraße 255 zwischen Aue und Hartenstein staut sich der Verkehr. Nach einem heftigen Schneetreiben am Morgen kommen die Lkw auf der winterglatten Straße nur langsam voran.

Schnee Hartenstein
Bildrechte: Mario Unger

09:39 Uhr | 144 Feuerwehreinsätze in Dresden

In Dresden gab es bis heute früh 144 sturmbedingte Feuerwehreinsätze. Neben heruntergefallenen Ästen und umgestürzten Bäumen waren Dachkonstruktionen und Baustelleneinrichtungen zu sichern. Beispielsweise musste bei einem Hochhaus in der Michelangelostraße ein gelöstes Blech gesichert werden. Auf der Bautzener Straße blockierte eine umgestürzte Esche die Straße, in der Tittmannstraße hat eine umgestürzte Pappel zwei Autos und ein Wohnmobil beschädigt. Die Berufsfeuerwachen und auch alle 21 Stadtteilfeuerwehren waren im Einsatz.

08:50 Uhr | Wildgatter in Chemnitz bleibt zu

Witterungsbedingt kann das Wildgatter in Chemnitz heute nicht geöffnet werden. Wie die Pressestelle der Stadt mitteilte, werden aktuell die Schäden in dem Tierpark gesichtet und aufgenommen. Der Sturm hatte hier ordentlich gewütet.

08:47 Uhr | Fichte kippt auf Telefonleitung

In Freital-Wurgwitz war eine Fichte auf der Zöllmener Straße umgekippt und in eine Telefonleitung gefallen. Die Feuerwehr zersägte den Baum und befreite das Telefonkabel von seiner Last.

Ein umgekippter Baum drückt eine Telefonleitung herunter.
Bildrechte: Roland Halkasch

08:36 Uhr | Schäden an Häusern in der Bautzner Innenstadt

Die Bürgerhäuser an der Inneren Lauenstraße in Bautzens Altstadt haben durch den Sturm im Schaden genommen. Den maroden Gebäuden setzten gestern Windböen zu. Die Straße wurde voll gesperrt, um eine Gefährdung von Passanten und Anwohnern auszuschließen. Heute wird man sich weiter um Sicherungsmaßnahmen kümmern. An einem maroden Haus in der Töpferstraße, das bereits im Januar zur Hälfte eingefallen war, gab es einen weiteren Teileinsturz.

08:04 Uhr | In Leipzig und Chemnitz Orkanstärken gemessen

Am Sonntagabend wurden in Chemnitz und am Flughafen Leipzig-Halle Spitzengeschwindigkeiten von 125 Kilometern pro Stunde gemessen. "Das ist schon Orkan», sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes heute Morgen in Leipzig.

07:42 Uhr | Mehr als 500 Einsätze im Chemnitzer Raum

Im Großraum Chemnitz hat es bis zum frühen Morgen mehr als 500 Einsätze gegeben. Die Notrufleitung war zeitweise überlastet. Dächer wurden durch orkanartige Böen abgedeckt, Stromleitungen rissen.

07:09 Uhr | Ersatzverkehr zwischen Bad Lausick und Geithain

Bei Bad Lausick ist die Gleisstrecke weiterhin gesperrt. Die Züge der Linien RB 113 zwischen Bad Lausick und Geithain und der S6 zwischen Neukieritzsch und Geithain werden durch Busse ersetzt. Auch die S5 zwischen Neukieritzsch und Altenburg fällt aus. Bei Bad Lausick fuhr ein Regionalzug gegen einen umgestürzten Baum, ohne dass jemand verletzt wurde.

06:57 Uhr | Der Winter ist wieder da

An die zwei Zentimeter Schnee sind im erzgebirgischen Zwönitz gefallen. Im oberen Bergland fielen an die vier Zentimeter Neuschnee. Hier muss auch mit Straßenglätte gerechnet werden.

Autos sind mit einer Schneeschicht bedeckt.
Bildrechte: André März

06:35 Uhr | Deutscher Wetterdienst: Es bleibt wechselhaft und windig

In den folgenden Tagen überqueren wiederholt Tiefausläufer Sachsen, so dass die wechselhafte und windige Witterung erhalten bleibt. Für heute meldet der Deutsche Wetterdienst verbreitet Windböen bis 60 km/h, vereinzelt auch stürmische Böen bis 75 km/h aus West. In der Nacht zum Dienstag werde der Wind aber deutlich nachlassen. Die Unwetterwarnung ist in allen Teilen Sachsens aufgehoben.

06:29 Uhr | Behinderungen nach Sturmschäden im Bahnverkehr

Die Deutsche Bahn rechnet wegen Sturmschäden auch heute noch bundesweit mit Behinderungen im Fern- und Regionalverkehr. Nach Angaben eines Bahnsprechers normalisiert sich der Zugverkehr allerdings langsam wieder. Viele Schäden an den Strecken konnten behoben werden. Die Aufräumarbeiten dauerten an.

06:16 Uhr | B97 und B156 sind wieder frei

Jetzt wieder befahrbar sind die B97 im Bereich Laußnitzer Heide und die B156 zwischen Bautzen und Senftenberg. Die Strecken waren kurzzeitig gesperrt worden, weil dort Bäume umzufallen drohten.

06:11 Uhr | Gefährliche Bedingungen für die Räumkommandos

In der Oberlausitz musste die B98 am Abend zwischen Burkau und Rammenau voll gesperrt werden, da hier immer wieder Bäume umstürzten - auch während die Feuerwehr im Einsatz war. Da es hier auch um die Sicherheit der Kameraden ging, unterbrach man immer wieder die Sägearbeiten. Allein im Kreis Bischofswerda und Großharthau waren rund 90 Kameraden im Einsatz.

Ein Feuerwehrmann beim Beseitigen eines umgestürzten Baumes
Bildrechte: Rocci Klein

05:57 Uhr | Baum stürzt auf geparkten Wagen

In Pirna-Sonnenstein hat der Sturm an der Rudolf-Breitscheid-Straße eine Blaufichte entwurzelt. Der Baum krachte auf einen geparkten Wagen. Die Front des Autos wurde erheblich zerstört. Feuerwehrleute zersägten Teile der Baumkrone, um den Wagen zu bergen.

Ein Baum ist auf ein geparktes Auto gestürzt.
Bildrechte: Daniel Förster

05:42 Uhr | Länderbahn inspiziert die Gleise

An den Bahngleisen sind einige Bäume umgestürzt. Auf den Strecken der Länderbahn haben am Morgen diesbezüglich Inspektionsfahrten begonnen. Wie ein Sprecher des Unternehmens mitteilte, kann es dadurch zu Einschränkungen im Berufsverkehr kommen.

05:00 Uhr | Ticker-Start: Sturm fegt Transporter von der Straße

Das Sturmtief „Eberhard" ist gestern Abend und in der Nacht über Sachsen gezogen. Auf der B178 bei Obercunnersdorf in der Oberlausitz wurde ein Kleintransporter vom starken Wind über die Leitplanke geweht. Nach Reporterinformationen musste der schwer verletzte Fahrer in ein Krankenhaus gebracht werden. Auf der A72 bei Chemnitz wurde ein Mann schwer verletzt, als der Wind seinen Kleintransporter zum Umkippen brachte. In Bad Schlema und Grüna wurden zwei Autofahrer durch umstürzende Bäume leicht verletzt.

Sturm hat einen Transporter von der Straße geweht.
Bildrechte: Lausitznews

00:50 Uhr | Ticker-Pause

Die Online-Redaktion verabschiedet sich und beendet den Ticker an dieser Stelle. Wir sind morgen früh wieder für Sie da.

00:35 Uhr | Dach von Pflegeheim in Chemnitz abgedeckt

In der Chemnitzer Gaußstrasse riss der Sturm große Teile vom Dach des Alten Rathauses, in dem sich jetzt ein Seniorenheim befindet. Verletzt wurde keiner. Eine Evakuierung ist nach Reporterangaben nicht nötig.

Sturm Pflegeheim Chemnitz
Das teilweise abgedeckte Dach des Pflegeheims. Bildrechte: Bernd März

00:10 Uhr | In Chemnitz "ist immer noch die Hölle los"

In der Leitstelle Chemnitz sind bis Mitternacht rund 400 Notrufe eingegangen. "Es ist immer noch die Hölle los", sagte ein Sprecher auf Anfrage von MDR SACHSEN. Es habe unzählige umgestürzte Bäume sowie Schäden an Strom- und Telefonleitungen gegeben. An einem Pflegeheim in Chemnitz wurde das Dach beschädigt. Zum Ausmaß des Schadens und weiteren Maßnahmen - ob beispielsweise das Heim evakuiert werden muss - konnte der Sprecher noch nichts sagen. Die Leitstelle Chemnitz ist für die Stadt Chemnitz sowie die Landkreise Mittelsachsen und Erzgebirge zuständig.

00:05 Uhr | Unwetterwarnung aktualisiert

Während die Unwetterwarnung für die meisten Teile Sachsen um Mitternacht wieder aufgehoben wurde, besteht im Erzgebirgskreis in Lagen über 1.000 Metern weiterhin die Gefahr vor orkanartigen Böen. Die Warnung wurde bis 5 Uhr verlängert.

00:00 Uhr | Sturmtief erreicht Bautzen

Wegen Sturmschäden an einem Gebäude sperrt die Feuerwehr in Bautzen derzeit die Innere Lauenstraße für den Verkehr.

23:50 Uhr | Mehr als 200 Einsätze im Großraum Leipzig

In der Stadt Leipzig sowie in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen wurde die Feuerwehr zu rund 220 Einsätzen gerufen. Nach Aussage der Integrierten Leitstelle gab es knapp 100 Einsätze in Landkreis Leipzig und rund 40 in Nordsachsen. Es kamen keine Personen zu Schaden.

23:40 Uhr | 310 Einsätze im Großraum Dresden

Wie die Leitstelle Dresden MDR SACHSEN auf Nachfrage mitteilte, musste die Feuerwehr zu 310 Einsätzen im Stadtgebiet und in den Landkreisen Meißen und Sächsische Schweiz/Osterzgebirge ausrücken. Die Kameraden wurden zum Großteil wegen umgestürzter Bäume gerufen. Es gab keine Personenschäden.

23:30 Uhr | Gebäudeverkleidung stürzt in Dresdner Fußgängerzone

Sturm Eberhard - Schäden in Dresden
Große Teile der Gebäudeverkleidung an der Prager Spitze wurden bei dem Sturm heruntergerissen. Bildrechte: xcitePRESS

23:25 Uhr | Aktuelle Straßensperrungen

  • B6, zwischen Luppa und Kühren
  • B84, Ortsdurchfahrt Reichenbach
  • B97, zwischen Schmorkau und Königsbrück
  • B101, zwischen Lehden und Wendischbora
  • B169, zwischen Lößnitz und Aue
  • B172 in Pirna
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge: Straße zwischen Königstein und Pfaffendorf (mehrere umgestürzte Fahrzeuge)

23:10 Uhr | Feuerwehr Leipzig beendet Einsatzlage

Wie die Feuerwehr Leipzig bei Twitter mitteilte, wurde die Einsatzlage vor einer halben Stunde mit 77 Einsätzen beendet. Wie ein Sprecher MDR SACHSEN mitteilte, waren rund 350 Kameraden von Freiwilligen Feuerwehren, dem THW und der Berufsfeuerwehr im Einsatz. Es gab keine Personenschäden.

Zuvor bedankten sich die Kameraden bei ihren Kollegen von der Ortsfeuerwehr Böhlitz-Ehrenberg für die Verpflegung während des Einsatzes.

23:00 Uhr | Behinderungen der Linie 70 in Leipzig

22:55 Uhr | Sturmschäden in Dresden-Friedrichstadt

Auf der Waltherstraße im Dresdner Stadtteil Friedrichstadt liegen mehrere Gegenstände auf der Straße. Wie die Polizei mitteilte, sind beide Fahrtrichtungen zwischen Berliner Straße und Fröbelstraße gesperrt.

22:35 Uhr | Feuerwehr Leipzig weiter im Dauereinsatz

22:30 Uhr | Energieversorger Enso meldet zahlreiche Störungen

Der ostsächsische Energieversorger Enso meldet zahlreiche Stromstörungen. Wie eine Sprecherin MDR SACHSEN sagte, fiel gegen 21 Uhr in Teilen von Lommatzsch und Ohorn sowie im 130-Einwohnerdorf Skässchen der Strom aus. Über eine Umschaltung gelang es nach einer halben Stunde, Lommatzsch wieder ans Netz zu bringen. Reparaturtrupps sind unterwegs, um die Schäden zu erkunden und möglichst einzugrenzen. Konkrete Reparaturen, so die Sprecherin, könnten aber erst morgen nach Tagesanbruch durchgeführt werden. Die Stromausfälle entstehen unter anderem dann, wenn Freileitungen durch Windböen zusammenschlagen. Dabei kommt es zu Kurzschlüssen.

Stromausfälle gibt es derzeit in einem großen Gebiet zwischen Leipzig und Zwickau bis ins Osterzgebirge. Betroffen sind unter anderem Mitnetz-Kunden im Raum Freiberg.

22:20 Uhr | City-Bahn stellt Zugverkehr teilweise ein

Die City-Bahn in Chmenitz stellt bis morgen früh mehrere Linien ein. Das teilte das Unternehmen auf der Webseite mit. Es wird kein Ersatzverkehr eingerichtet. Betroffen sind:

  • C13 zwischen Chemnitz Technopark - Burgstädt
  • C15 zwischen Chemnitz Technopark - Hainichen

22:15 Uhr | Flüge in Dresden gestrichen

Erste Flüge ab und nach Dresden sind gestrichen. Wie auf der Webseite zu sehen war, fiel der Flug von und nach Düsseldorf aus. Eine Maschine aus Basel musste umgeleitet werden. Der Flieger ist in Berlin-Schönefeld gelandet.

22:05 Uhr | 133 km/h auf dem Collmberg gemessen

Wie Jörg Kachelmann bei Twitter mitteilte, wurde auf dem Collmberg im Landkreis Nordsachsen eine Windgeschwindigkeit von 133 Kilometern pro Stunde gemessen. Auf dem Fichtelberg wurde ein Spitzenwert von 137 Kilometern pro Stunde registriert.

22:00 Uhr | "Eberhard" hinterlässt deutliche Spuren

Bildergalerie Sturmtief "Eberhard" fegt mit Orkanböen über Sachsen hinweg

Ein Baum ist auf ein geparktes Auto gestürzt.
In Pirna-Sonnenstein hat der Sturm eine große Blaufichte entwurzelt. Bildrechte: Daniel Förster
Ein Baum ist auf ein geparktes Auto gestürzt.
In Pirna-Sonnenstein hat der Sturm eine große Blaufichte entwurzelt. Bildrechte: Daniel Förster
Autos sind mit einer Schneeschicht bedeckt.
An die zwei Zentimeter Schnee sind im erzgebirgischen Zwönitz gefallen. Bildrechte: André März
Feuerwerhleute stehen neben einem Auto, auf welches ein Baum gestürzt ist.
In Großpostwitz in der Oberlausitz haben Bäume abgestellte Autos unter sich begraben. Bildrechte: Thomas Schneider
Ein Transporter liegt umgekippt neben der B178.
Bildrechte: Danilo Dittrich
Feuerwehrleute an einem ausgebrannten Lastwagen.
Löschen im Sturm: Ein Lastwagen ist in der Nacht auf der A17 auf dem Parkplatz "Am Heidenholz" in Flammen aufgegangen. Die Fahrerin konnte sich rechtzeitig ins Freie retten. Bildrechte: Marko Förster
Ein Feuerwehrmann beim Beseitigen eines umgestürzten Baumes
Bildrechte: Rocci Klein
Sturm Eberhard - Schäden in Dresden
In Dresden an der Petersburger Straße hat der Sturm die Verkleidung des Durchganges zur Prager Straße heruntergerissen. Bildrechte: xcitePRESS
Sturm Pflegeheim Chemnitz
Von dem Dachn wurden 7 bis 800m² große Teile heruntergeweht. Bildrechte: Bernd März
Pflegeheim Chemnitz Sturmschäden
In Chemnitz hat der Sturm riesige Teile des Daches vom Alten Rathaus, einem Seniorenheim, abgerissen. Bildrechte: Harry Härtel
Pflegeheim Chemnitz Sturmschäden
Die Bewohner des Altenheims in der Gaußstrasse kamen mit dem Schrecken davon. Eine Evakuierung war laut Aussagen eines Reporters in der Nacht nicht nötig. Die Gaußstrasse wurde gesperrt. Bildrechte: Harry Härtel
Ein Transporter liegt umgekippt neben der B178.
Durch den extremen Sturm ist ein Mann mit seinem Fahrzeug von der B178 abgekommen. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Bildrechte: Danilo Dittrich
Sturmschaden Dresden
In Dresden waren mehrere Bäume an der Straßenbahnhaltestelle Mordgrundbrücke umgekippt. Ein Baum traf die Oberleitung der Verkehrsbetriebe. Die B6 musste in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt werden. Bildrechte: Tino Plunert
Ein umgekippter Baum drückt eine Telefonleitung herunter.
In Freital-Wurgwitz war eine Fichte auf der Zöllmener Straße umgekippt und in eine Telefonleitung gefallen. Die Feuerwehr zersägte den Baum und befreite das Telefonkabel von seiner Last. Bildrechte: Roland Halkasch
Sturm hat einen Transporter von der Straße geweht.
Auf der B178 bei Obercunnersdorf in der Oberlausitz wurde ein Kleintransporter vom
Sturm über die Leitplanke geweht. Nach Reporterinformationen musste der verletzte Fahrer in ein Krankenhaus gebracht werden.
Bildrechte: Lausitznews
Ein Baum hat einen Altkleidercontainer zerschmettert.
Ein Baum hat in Pirna einen Altkleidercontainer zerschmettert. Bildrechte: Marko Förster
Sturm Eberhard - Schäden in Dresden
Das Gebiet an der Straßenbahnhaltestelle "Hauptbahnhof Nord" in Dresden wurde weiträumig abgesperrt. Bildrechte: xcitePRESS
Alle (23) Bilder anzeigen

21:50 Uhr | Bundesstraßen 6 und 97 beidseitig gesperrt

Auf der B6 und der B97 gibt es wegen umgestürzter Bäume ebenfalls Behinderungen. Zwischen Meißen und Wurzen sowie zwischen Hoyerswerda und Dresden sind die Bundesstraßen beidseitig gesperrt.

21:40 Uhr | Umgestürzter Baum behindert Straßenbahnverkehr in Dresden

Ein umgestürzter Baum auf der B6 in Dresden behindert auch den Straßenbahnverkehr. Betroffen ist die Linie 11. Der Baum hat auch die Haltestelle "Mordgrundbrücke" beschädigt.

Sturm Sachsen - Baum in Haltestelle Mordgrundbrücke Dresden
Bildrechte: Tino Plunert

21:25 Uhr | Viele Stromausfälle in Westen Sachsens

Im Westen Sachsens häufen sich die Stromausfälle. Das geht aus einer Karte des Portals stromausfall.de hervor. Betroffen ist vor allem der Bereich südöstlich von Leipzig.

21:20 Uhr | Bäume stürzen auf A13 und A14

Auch auf den Autobahnen in Sachsen gibt es erste Behinderungen. So ist laut Polizei auf der A13 Richtung Dresden der linke Fahrstreifen zwischen Thiendorf und Radeburg wegen eines umgestürzten Baums blockiert. Auf der A14 Richtung Nossen ist der rechte Fahrstreifen zwischen Klinga und Grimma ebenfalls blockiert.

Auf der A9 Richtung Halle/Leipzig, auf der A38 Richtung Leipzig sowie auf der A72 Richtung Chemnitz behindern zudem umgestürzte Fahrzeuge den Verkehr.

21:10 Uhr | Weitere S-Bahnen im Raum Leipzig von Störungen betroffen

Folgende Linien sind von Verspätungen und Zugausfällen betroffen:

RB 113 Leipzig Hbf - Bad Lausick - Geithain
S 6 Leipzig Messe - Leipzig Hbf (tief) - Böhlen (Leipzig) - Borna - Geithain
S 5/S 5X Halle(Saale) Hbf - Leipzig/Halle Flughafen - Leipzig Hbf (tief) - Altenburg - Zwickau(Sachs) Hbf.

Die Bahn bietet folgende Alternativen an:

  • Ein Ersatzverkehr für die S 6 zwischen Neukieritzsch und Geithain ist mit einem Bus im Pendelverkehr eingerichtet. Dieser Pendelverkehr beginnt ca 21:15 Uhr in Neukieritzsch.
  • Ein Ersatzverkehr für die S 5 zwischen Neukieritzsch und Altenburg ist mit einem Bus im Pendelverkehr eingerichtet. Dieser Pendelverkehr beginnt ca 21:15 Uhr in Neukieritzsch.


Bitte beachten Sie, dass die Busse nicht immer die Fahrtzeiten der Züge halten können und die Haltestellen des Busnotverkehrs nicht immer direkt an den jeweiligen Bahnhöfen liegen.

20:50 Uhr | Bahn hebt Zugbindungen auf

Laut Deutscher Bahn sind alle Zugbindungen für heute und morgen geplante Fahrten aufgehoben. Die Tickets behalten demnach ihre Gültigkeit bis zu einer Woche nach Reisedatum oder können kostenfrei storniert werden. Entsprechende Erstattungsformulare finden sie hier: www.bahn.de/p/view/home/info/sonderkommunikation-kulanz.shtml

20:35 Uhr | B169 zwischen Lößnitz und Aue gesperrt

Auf die B169 Chemnitz - Aue, zwischen Lößnitz und Aue, sind mehrere Bäume umgestürzt. Wegen Vollsperrung werden ortskundige Autofahrer gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

20:30 Uhr | Baum stürzt auf B6 in Dresden

Die Bautzner Straße in Richtung Meißen ist durch einen umgestürzten Baum blockiert. Die Oberleitung in Höhe Loschwitz-Altstadt wurde beschädigt. Der Straßenbahn-Betrieb ist gestört.

20:25 Uhr | Behinderungen auf Bahn-Strecke Leipzig-Geithain

Auf der Bahnstrecke Leipzig-Geithain kommt es zu Behinderungen. In der Nähe von Bad Lausick soll eine Bahn mit einem Baum kollidiert sein. Nach ersten Informationen gibt es keine Verletzten. Auf der Linie RB 113 muss nach Bahn-Angaben mit Verspätungen und Ausfällen gerechnet werden. Betroffen ist auch die Linie RE 1 von Glauchau über Erfurt nach Göttingen.

20:15 Uhr | Länderbahn stellt Verkehr ein

Die Vogtlandbahn und der Trilex haben den Verkehr eingestellt. Grund für die Streckensperrungen sind Baumstürze, heißt es in einer Mitteilung der Länderbahn. Alle Züge bleiben demnach in ihren letzten Bahnhöfen stehen. Es werde versucht, einen Bus- und Taxinotverkehr einzurichten. Die Sperrungen in den betroffenen Netzen dauern bis zum Betriebsschluss an. Am Montagmorgen sollen zu Betriebsstart zunächst Erkundungsfahrten durchgeführt und die Strecken inspiziert werden.

20:10 Uhr | Bislang 27 Einsätze in Leipzig

Die Leipziger Feuerwehr ist am Sonntagabend bereits zu 27 Unwetter-Einsätzen gerufen worden. Wie die Feuerwehr MDR SACHSEN mitteilte, gab es noch keine Personenschäden. Auch in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen sind die Feuerwehren inzwischen im Dauereinsatz.

20:00 Uhr | Vorboten von "Eberhard" zogen über Fichtelberg

19:00 Uhr | FC Erzgebirge Aue stichelt nach Spielabsage in Hannover

18:50 Uhr | Feuerwehr Leipzig: Sturm hat Schwerpunkt zwischen 19 und 21 Uhr

18:15 Uhr | Feuerwehrmann verunglückt auf Weg in Gerätehaus

In der Nähe von Grimma ist ein Feuerwehrmann mit seinem Auto verunglückt. Er soll auf dem Weg in ein Gerätehaus gewesen sein, das wegen des Sturms in Bereitschaft versetzt wurde. Augenzeugen haben einem Reporter berichtet, dass der Fahrer vor dem Unfall "mehrfach riskant überholt" hätte. Er touchierte ein anderes Auto, kam von der Fahrbahn ab und das Fahrzeug überschlug sich. Der Mann konnte von Ersthelfern aus seinem Wagen befreit werden und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Ein Auto liegt auf dem Dach auf einem Feld, im Hintergrund steht ein Feuerwehrauto
Auf der S38 zwischen Grimma und Grethen ereignete sich der Unfall nach einem kleinen Zusammenstoß. Bildrechte: Sören Müller

18:00 Uhr | Deutsche Bahn rechnet mit Beeinträchtigungen

Im Zugverkehr wird im Laufe des Abends wegen des Sturmtiefs in Sachsen mit Behinderungen gerechnet. Wie die Deutsche Bahn auf ihrer Internetseite mitteilt, sind Beeinträchtigungen möglich. Noch sind aber keine Störungen bekannt.

Die Länderbahn hat bereits Sicherheitsvorkehrungen getroffen und die Lokführer angewiesen, langsamer zu fahren. Es wird auch nicht ausgeschlossen, den Verkehr einzustellen. Betroffen sind die Netze von Vogtlandbahn, Trilex, Waldbahn und Alex-Süd.

17:10 Uhr | Erste Straßensperrungen

Nach Informationen des MDR Verkehrszentrums sind im Landkreis Leipzig und Zwickau zwei Straßen wegen umgestürzter Bäume gesperrt. Betroffen sind die Straße zwischen Altmörbitz und dem Abzweig Klausa sowie in Fraureuth die Greizer Straße. Update: Die Straße in Fraureuth ist wieder frei.

16:55 Uhr | Leipziger Feuerwehr bereitet sich auf Einsatz vor

16:45 Uhr | Unwetterwarnung für alle Teile Sachsen

Legende

Keine Warnungen Vorabinformation Unwetter Wetterwarnungen (Stufe 1) Warnungen vor markantem Wetter (Stufe 2) Unwetterwarnungen (Stufe 3) Warnungen vor extremem Unwetter (Stufe 4) Hitzewarnung UV-Warnung

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) informiert laufend über die Warnsituation in Deutschland. Regionale Warnungen werden sehr kurzfristig herausgegeben, um möglichst genau sein zu können. Wenn Sie einen Punkt auf der Karte auswählen, werden Ihnen die entsprechenden Warnungen angezeigt.

16:30 Uhr | Kein Durchatmen nach Sturmtief "Dragi"

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 10.03.2019 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Feuerwehreinsatz in Chemnitz
Bildrechte: MDR/Haertelpress

Zuletzt aktualisiert: 11. März 2019, 21:30 Uhr

Mehr aus Sachsen

Feuerwehreinsatz in Chemnitz
Bildrechte: MDR/Haertelpress