Sachsens Unternehmer des Jahres
Bildrechte: Initiative "Sachsens Unternehmer des Jahres"

03.12.2019 | 14:29 Uhr Sachsens Unternehmer des Jahres gesucht

Wer hat wirklich neue Geschäftsideen, wirtschaftet zukunftsorientiert oder gilt als bester Arbeitgeber in der Region? Zum 15. Mal wird Sachsens Unternehmer des Jahres gesucht - die Bewerbungsfrist läuft.

Sachsens Unternehmer des Jahres
Bildrechte: Initiative "Sachsens Unternehmer des Jahres"

Für den Wirtschaftspreis "Sachsens Unternehmer des Jahres" werden wieder Erfolgsgeschichten aus der Region gesucht. Bis 7. Februar können sich Unternehmen bewerben - oder auch vorgeschlagen werden. Im Mittelpunkt stehen sächsische Unternehmer, die zeigen, wie mutig, kreativ und wirtschaftlich erfolgreich sie im Freistaat arbeiten.

Wer kann Unternehmer des Jahres werden?

Voraussetzung für die Bewerbung ist, dass der Betrieb seinen Hauptsitz oder einen Standort in Sachsen hat. Außerdem muss es mindestens zehn Beschäftigte geben; der Jahresumsatz sollte mindestens 500.000 Euro betragen und das Unternehmen schon fünf Jahre am Markt aktiv sein. Die Bewerber müssen außerdem eigene Anteile am Unternehmen besitzen. Mehrheitlich muss die Firma in Privatbesitz sein.

Neben der unternehmerischen Leistung im Geschäftsjahr 2019 ist auch die erfolgreiche Gesamtentwicklung des Unternehmens wichtig. Dazu zählen die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Innovationen, Kundennähe sowie Engagement in der Region.

Sonderpreis "Fokus X"

Die Jury will diesmal auch ein besonderes Augenmerk auf Unternehmer in der Rolle als Arbeitgeber legen. Mit dem Sonderpreis "Fokus X" soll der beste Arbeitgeber ausgezeichnet werden - für besondere Leistungen bei der Mitarbeitergewinnung und der Mitarbeiterbindung. Hierzu zählen beispielsweise attraktive Arbeitsbedingungen, wie Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens. Dem Gewinner winken 60.000 Euro Mediabudget.

Bronzeskulptur
Bronzeskulptur "Die Träumende" Bildrechte: Initiative "Sachsen Unternehmer des Jahres"

Die Träumende Die bronzene Preisskulptur "Die Träumende" wird in jedem Jahr von der Künstlerin Małgorzata Chodakowska eigens für den Wettbewerb geschaffen.

Die Statue ist 1,20 m groß, hat eine zierliche Figur und trägt ein hauchdünnes Kleid aus Blattgold. Ihre Augen hält sie geschlossen und die Arme über dem Kopf verschränkt, ganz so als würde sie innehalten und träumen.

Die Preisverleihung findet im Mai in der Gläsernen Manufaktur in Dresden statt. Vergeben wird dann auch der Sonderpreis "Sachsen gründet - Start-Up 2019". Er richtet sich an Gründer, die eine innovative Geschäftsidee haben und deren Firma zwischen Januar 2015 und Dezember 2018 gegründet wurde.

Unternehmer des Jahres Die Auszeichnung gilt als wichtigster Wirtschaftspreis in Sachsen. Verliehen wird er seit 2004. Die Jury setzt sich aus elf Mitgliedern zusammen. Sie bringen - bedingt durch ihre sehr unterschiedlichen Arbeitsgebiete - ihre ganz eigene Expertise mit. So sind unter anderem Journalisten, Verleger und Wirtschaftsvertreter unter den Juroren.

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.12.2019 | 13:40 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 03. Dezember 2019, 14:29 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen