22.05.2020 | 10:57 Uhr Knapp 170 Kinder in Sachsen vermisst gemeldet

Hinter einer Lupe ist der Schriftzug Vermisste Person auf einem Fahndungsaufruf.
Bildrechte: dpa

In Sachsen waren Mitte Mai 169 Kinder und Jugendliche als vermisst gemeldet. "Die Zahlen sind immer nur eine Momentaufnahme, weil viele Fälle sich binnen kurzer Zeit klären", sagte Tom Bernhardt, Sprecher des Landeskriminalamtes, vor dem Tag der vermissten Kinder (25. Mai) in Dresden.

Am 19. Mai war der Verbleib von 67 Kindern sowie 102 Teenagern zwischen 14 und 17 Jahren ungeklärt. 77 von ihnen waren unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, darunter 21 im Alter von unter 14 Jahren. Die meisten der Vermissten tauchen früher oder später wohlbehalten wieder auf, sagte Lars Bruhns von der Initiative "Vermisste Kinder".

Quelle: MDR/sw/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.05.2020 | 12:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Sachsen