01.06.2020 | 12:45 Uhr Videocast zur 4. Sächsischen Landesausstellung "Boom" gestartet

Welche Auswirkungen wird die anhaltende Corona-Pandemie für die sächsische Gesellschaft haben? Wie können Mittelstand, Kultur- und Kreativwirtschaft gerettet werden? Und kann man aus dieser Krise für die Zukunft lernen? Diese Fragen versucht der Videocast der Landesausstellung zu beantworten.

Plakat mi dem Titel 'Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen'
Bildrechte: Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Am Dienstag startet der Freistaat seine vierteilige Videocast-Reihe "Boomcast Industriekultur". Wie das Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus mitteilte, ist der Videocast eine Kombination aus klassischem Podcast, der zusätzlich Videos einbindet. Der Journalist und Autor Cornelius Pollmer soll dabei mit Experten aus Politik, Kultur und Wirtschaft darüber sprechen, wie wir mit der Corona-Pandemie umgehen sollten.

Teil der Landesausstellung

Die Videocast-Reihe ist Teil der diesjährigen Landesausstellung "Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen". Ursprünglich sollte die Ausstellung am 25. April eröffnet werden. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Eröffnung jedoch verschoben werden. Deshalb versuchen die Initiatoren die Landesausstellung in Teilen ins Internet zu verlegen. Eines dieser Ergebnisse ist der Videocast. Ein neuer Eröffnungstermin ist noch nicht gefunden. Geplant ist jedoch noch vor dem Beginn der Sommerferien zu starten.

Hier gibt es den vierteiligen Videocast zum Nachschauen und -hören.

Landesausstellung "Boom" Unter dem Motto "Boom" soll mit der diesjährigen Landesausstellung die 500 Jahre alte Industriekultur Sachsens erlebbar gemacht werden. Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten statt. Dazu zählen der Audi-Bau in Zwickau, das August Horch Museum in Zwickau, das Industriemuseum in Chemnitz, der Schauplatz Eisenbahn in Chemnitz-Hilbersdorf, die Tuchfabrik in Crimmitschau und das Silberbergwerk in Freiberg.

Quelle: MDR/kh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 02.06.2020 | ab 06:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Sachsen

Ein Boot liegt auf einem See. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Wasserwacht Hoyerswerda hat ein neues Rettungsboot in Dienst gestellt. Es wird im Lausitzer Seenland eingesetzt.

So 12.07.2020 16:06Uhr 00:21 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/video-rettungsboot-seenland-hoyerswerda100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video