Männer bauen Betonsperren und mobile Krallen zum Schutz des Dresdner Striezelmarktes auf.
Männer bauen Betonsperren und mobile Krallen zum Schutz des Dresdner Striezelmarktes auf. Bildrechte: Tino Plunert