06.01.2020 | 12:00 Uhr Welches Vogelfutter lockt Vögel an?

Vogelhaus mit Meisen 2 min
Bildrechte: Colourbox.de

Es gibt Vogelhäuschen, da tut sich nichts. Andere werden ständig von Vögeln umschwirrt. Liegt es am Vogelfutter? Meistens ja. Aber wie lockt man Vögel am besten an? Welches Vogelfutter ist optimal? Kann man das schnell beim Wochenendeinkauf im Supermarkt mitnehmen oder sollte man bestimmte Dinge beachten, vielleicht sogar selbst mischen? MDR SACHSEN-Reporterin Sylvia Stadler hat nachgefragt.

Das kommt an: sortenreines Futter

Amsel
Die Amsel liebt weiches Futter, wie z.B. Rosinen und Obst. Bildrechte: Colourbox.de

Sonnenblumenkerne sind das A und O, rät Renè Sievert, der Vorsitzende des Regionalverbandes Leipzig des Naturschutzbundes Deutschland. Er weiß, dass die gekauften Fertigvogelfutter meist Mischungen sind, die zum großen Teil Füllmaterial enthalten, wie Weizen oder Gerste, welches die Vögel gar nicht so mögen. Das fressen die Tiere dann auch nicht und schmeißen es runter. Er würde Vogelfutter immer selbst mischen oder sortenrein füttern. Der Vogelexperte empfiehlt Sonnenblumenkerne, Haselnüsse und Haferflocken einzeln auszulegen oder diese Zutaten zu mischen.

Meisen und Spatzen sind Körnerfresser. Es gibt aber auch Singvögel, die schalenfreies Fettfutter lieben. Darin enthalten sind gefettete Flocken mit Nüssen und Rosinen. Amseln sind Weichfresser und ganz scharf darauf. Wasser kann auch immer angeboten werden, gerade wenn noch kein Schnee liegt. Wer dazu noch Stauden mit Beeren anbringt, lockt sicher eine ganze Schar Vögel an.

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 06.01.2020 | 10-13 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 06. Januar 2020, 12:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen