29.04.2020 | 19:30 Uhr BUND warnt: Wildkatzen nicht mit nach Hause nehmen!

Zwei Wildkätzchen in der freien Natur.
Achtung, Verwechslungsgefahr: Die Jungtiere der Wildkatze können mit Hauskatzenverwechselt werden. Junge Wildkatzen haben noch ein deutlich gestreiftes braun-graues Fell und blaue Augen. Erst wenn sie älter werden, verblasst die Fellzeichnung und sie sind durch ihren kräftigen Körperbau und den buschigen Schwanz mit stumpfer, schwarzer Spitze als Wildkatze besser zu erkennen. Bildrechte: Thomas Stephan/BUND

Der sächsische Landesverband des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat Spaziergänger und Wanderer dazu aufgerufen, junge Wildkatzen im Wald nicht anzufassen oder mitzunehmen. Wie der Verband mitteilte, sieht der Wildkatzennachwuchs den Hauskatzen oftmals zum Verwechseln ähnlich. "Auch wenn die Katzenjungen allein und mutterlos erscheinen, sollte man Abstand halten", erklärte Theresa Warnk vom BUND.

Unnötige Risiken vermeiden

Meistens sei das Muttertier auf Mäusejagd oder verstecke sich in unmittelbarer Nähe. "Werden die Wildkätzchen mitgenommen, bedeutet das viel Stress und unnötige Risiken für diese seltenen Tiere", so Warnk, die auch als Projektkoordinatorin im "Rettungsnetz Wildkatze" aktiv ist. Demnach könnten sich die Tiere mit Krankheiten der Hauskatzen anstecken. Zudem sei eine spätere Auswilderung der geschützten Tiere aufwendig und gelänge nicht immer.

Eine Karte, die die Gebiete in Deutschland zeigt, in denen Wildkatzen leben.
Die Wildkatze hat sich in Sachsen im Vogtland, dem Leipziger Auwald und der Dübener Heide angesiedelt. Bildrechte: Die Projektoren/BUND

Wildkatze wieder in Sachsen beheimatet

Bis 2011 galt die Wildkatze in Sachsen als ausgerottet. Nachdem in Thüringen im Hainich erste Katzen heimisch geworden sind, wurden immer wieder Einzeltiere in Sachsen gesichtet. Seit Juni 2019 gibt es nachweislich wieder Bestände im Vogtland, im Leipziger Auwald und in der Dübener Heide. Die Wiederansiedlung gilt als aufwändig, denn die scheuen Wildkatzen brauchen zusammenhängende Waldgebiete, um sich auszubreiten. Das Verbreitungsgebiet der Wildkatze in Deutschland erstreckt sich über Mittel- und Süddeutschland.

Logo MDR 24 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.04.2020 | 13:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Sachsen