03.05.2020 | 13:00 | Update Wohin am ersten Maiwochenende in Sachsen? Tipps für drinnen und draußen

Das lange erste Maiwochenende ist ideal, um Zeit mit der Familie zu verbringen - sei es beim Wandern, Spielen oder im Kino. Trotz Corona-Maßnahmen gibt es auch in Sachsen viele Möglichkeiten, die frei Zeit in vollen Zügen zu genießen. Was erlaubt ist und was nicht, sowie einige Ideen für drinnen und draußen haben wir für Sie zusammengestellt.

Rucksack mit Wanderstock und Wanderstiefeln auf einer Bank in den Bergen.
Bildrechte: imago stock&people

Was ist laut aktueller Corona-Verordnung erlaubt?

Seit der neuen Verordnung vom 20. April ist es erlaubt, sich frei innerhalb von Sachsen zu bewegen. Tagesausflügen in die Sächsische Schweiz, das Leipziger Neuseenland oder das Erzgebirge steht also nichts im Wege.

Dabei gilt weiter: Es ist nur gestattet, sich mit Personen des eigenen Hausstandes und maximal einer weiteren, nicht zum Haushalt gehörenden, Person zu treffen. Den Grill dürfen Sie auch anwerfen, allerdings nur auf dem privaten Grundstück und unter Beachtung der Vorgabe, dass maximal eine haushaltsfremde Person dabei ist. Auf Verwandtschaftsbesuche soll man weiterhin verzichten.

Was ist nach der aktuellen Corona-Verordnung nicht erlaubt?

Corona Sicherheitsabstand
Bildrechte: imago images/teamwork

In Sachsen darf man sich zwar frei bewegen, jedoch ist es nicht empfohlen, überregionale Ausflüge in andere Bundesländer zu unternehmen. Wichtig ist zudem, dass das Übernachten in Hotels oder Pensionen noch nicht wieder erlaubt ist. Planen Sie ihren Ausflug also wirklich als Tagesausflug.

Auch wenn die Sehnsucht nach Freunden und Familie immer größer wird, ist es ausdrücklich untersagt, sich mit mehr als einer haushaltsfremden Person zu treffen. Denn der physische und soziale Kontakt zwischen Menschen sollte auf ein absolutes Mindestmaß reduziert werden, um Neuinfektionen zu vermeiden.

Darf ich aus Sachsen raus? Überregionale Reisen aus Sachsen heraus sind nicht untersagt. Jedoch wird laut sächsischer Corona-Schutz-Verordnung davon abgeraten. Denn: Touristische Reisen in unsere benachbarten Bundesländer sind aufgrund der dort gültigen Corona-Schutz-Verordnungen untersagt. Ein touristischer Ausflug nach Sachsen-Anhalt kostet laut dort gültigem Bußgeldkatalog 400 Euro - pro Person. Die Verordnungen in den benachbarten Bundesländern gelten noch bis einschließlich 3. Mai (Sachsen-Anhalt), 6. Mai (Thüringen) und 8. Mai (Brandenburg).

Ausflüge ins Ausland wie Polen und Tschechien sind ohnehin untersagt.

Ausflugsziele in der Region Bautzen (Auswahl)

Die Berge Czorneboh oder Bieleboh sind beliebte Ausflugsziele. Oben angekommen, ist ein kühles Getränk oder ein kleiner Happen zu Essen genau das Richtige. Das ist auf beiden Bergen möglich. Bei schönem Wetter öffnen die Imbisse um jeweils 11 Uhr. Allerdings ist gerade nur ein Außer-Haus-Verkauf möglich. Im Berggasthof Czorneboh ist es außerdem möglich, eine Mahlzeit zum Mitnehmen zu bestellen. Wer das möchte, sollte zwei Tage im Voraus anrufen.

imago/Hanke
Bildrechte: imago/Hanke

Wer lieber nur eine kleine Runde an die frische Luft möchte, dabei aber trotzdem etwas Besonderes sehen möchte, könnte zum Beispiel nach Bad Muskau zum Schloss und Park Fürst-Pückler an der polnischen Grenze fahren. Das Schloss selbst ist zwar geschlossen, jedoch lädt der Park zu einem Spaziergang ein. Dort gibt es im Café die Möglichkeit, einen Kaffee oder ein Eis zum Mitnehmen zu genießen.

In Cundewalde hat seit 1. Mai die evangelische Dorfkirche wieder für Besucher geöffnet. Die Kirche gilt als größte Dorfkirche Deutschlands.

Die Zittauer Schmalspurbahn fährt seit dem 1. Mai wieder nach regulärem Fahrplan - wenn auch nur mit einer Dampflok zwischen Zittau und Oybin. Alle anderen Strecken werden mit Dieselzügen bedient. "Regulären Dampfbetrieb wird es erst wieder geben, wenn alle Beschränkungen aufgehoben sind", sagt Manuela Bartsch von der Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft (SOEG). Zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus seien pro Wagen nur 15 Personen zugelassen. Außerdem müssten die Fahrgäste eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.

Am Bahnhof Bertsdorf wird noch einmal der Kessel befüllt, bevor die Dampflok in der Saison 2020 zum ersten Mal nach Oybin schnauft.
Am Bahnhof Bertsdorf wird noch einmal der Kessel befüllt, bevor die Dampflok in der Saison 2020 zum ersten Mal nach Oybin schnauft. Bildrechte: MDR/Christoph Stelzner

Eine weitere Idee ist das Lausitzer Seenland. Hier laden viele verschiedene Seen zum Spazieren, Verweilen und Entspannen ein. Mit dem Fahrrad lässt sich die Region, die sich von Sachsen bis nach Brandenburg erstreckt, am besten erkunden. Einige gastronomische Einrichtungen bieten Selbstabholung an, unter anderem am Bärwalder und Partwitzer See. Achtung: Der Übertritt nach Brandenburg ist nur per Rad erlaubt! Man darf beispielsweise nicht als Dresdner das Fahrrad aufs Auto hieven und dann ins Nachbarland fahren, um dort zu radeln.

1.900 Radtourenkilometer führen um Seen, durch Naturschutzgebiete und an erstaunlichen Orten der Industriekultur vorbei. Insbesondere die Seerundwege sind breit, flach, asphaltiert und autofrei. Darüber hinaus bieten sich verschiedene thematische Themenradtouren an, die abseits der Seerundwege in ruhigere Ecken des Lausitzer Seenlandes führen.

Katja Wersch Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.

Ausflugsziele in der Region Chemnitz (Auswahl)

Zum Wandern und Spazieren lädt natürlich auch das Erzgebirge ein. Beliebte Ausflugsziele sind unter anderem der mit 30 Metern größte Wasserfall in Sachsen, der Blauenthaler Wasserfall, oder der Auersberg. Allerdings muss man sich hier selbst versorgen. Anders sieht es aus, wenn man durch das Naturschutzgebiet Schwarzwassertal zum Katzenstein wandert, denn die dort gelegene Bergschänke öffnet ab 11 Uhr ihre Türen für den Außer-Haus-Verkauf.

Auch vom Ort Wolkenstein beginnen viele schöne Wanderungen. Wer jedoch keine Lust auf Wandern hat, kann auch einfach das Schloss Wolkenstein und die Aussicht von der kleinen Bergstadt auf das Umland genießen. Wenige Minuten vom Schloss entfernt, bietet unter anderem die Lokalität "Zum Marktgewölbe" einen Außer-Haus-Verkauf an.

Die zahlreichen Schlösser und Parks in und um Chemnitz laden ebenfalls zum Bewundern und Spazieren ein.

bitte nicht verwenden! Das Bild zeigt nicht Schloss Wolkenstein
Bildrechte: IMAGO

Auch der zehn Kilometer lange Drachenweg um Syrau könnte eine Idee sein. Das am Weg gelegene "Haus Vogtland" bereitet frische Speisen auf Bestellung zum Mitnehmen zu.

Wer am Feiertag weder wandern noch spazieren möchte, könnte einen Blick in den Spielplan vom Autokino in Geyer werfen.

Ausflugsziele in der Region Leipzig (Auswahl)

Auch im Raum Leipzig gibt es einiges zu erleben. Als erstes fällt einem oft das Leipziger Neuseenland ein. Das lädt zum Spazieren, Baden, Radfahren, Inlineskaten und Entspannen ein. Dass man bei all den Möglichkeiten auch mal eine Verschnaufpause mit einer kleinen Stärkung braucht, ist verständlich.

An den Seen haben etliche Bars und Restaurants auf Außer-Haus-Verkauf umgestellt. So zum Beispiel die "Gaststätte Klinke" am Kulkwitzer See sowie "Brot & Kees" und "Pier 1" am Cospudener See. Der zum Pier 1 gehörige Fahrradverleih ist unter besonderen Hygienebedingungen auch geöffnet. Natürlich kann man auch ins beziehungsweise aufs Wasser, denn einige Bootsverleihe haben wieder geöffnet. So startet zum Beispiel der "OS-Kanu" am 1. Mai in die neue Saison. Der Bootsverleih ist gleich an vier Seen zu finden.

Cospudener See 28.3.2020 Coronakrise
Bildrechte: Bernd März

Torgau wartet mit einer Stadtführungs-App auf, die die Besucher durch die historische Altstadt begleitet. Sie erfahren etwas über die mehr als 1000-jährige Geschichte der Stadt und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Das kostenpflichtige Angebot gibt es im Google Play Store oder den App Store. Der Hof des Schlosses ist von 8 bis 20 Uhr geöffnet. "Von der Schlossbrücke aus kann man den Braunbären Jette, Bea und Benno beim Sonnenbaden und Planschen zusehen", heißt es von der Stadtverwaltung.

Auch der Liebschützberg in Liebschütz ist ein schönes Ausflugsziel, allerdings gibt es dort keinen Imbiss. Dafür lädt eine Picknickstelle zu Verweilen ein.

In Leipzig gibt es an der Alten Messe auch ein Autokino. Wer also bei einem Film einfach entspannen will, ist hier genau richtig.

Ausflugsziele in der Region Dresden (Auswahl)

Viele Wanderbegeisterte zieht es am Freitag sicher in der Sächsischen Schweiz. Wer seinen Ausflug mit einer Fahrt in der Kirnitzschtalbahn beginnen oder enden möchte, für den gibt es gute Nachrichten - die Bahn fährt wieder nach Plan. Auch die Gasthäuser im Kirnitzschtal haben für den Außer-Haus-Verkauf wieder geöffnet. Ebenfalls geöffnet sind die Berggaststätte Rauenstein und die Gaststätte am Lichtenhainer Wasserfall. Anders sieht es bei der Fähre an der Oberen Schleuse bei Hinterhermsdorf aus, die kann auf Grund der aktuellen Situation leider noch nicht wieder verkehren. Das Hotel Elbresidenz in Bad Schandau bietet "Bratwurst und Pommes mit Elbblick" als Abholangebot an.

Wer durch die Landschaft im Tharandter Wald streifen will, wird über einen Mitnahmeservice auf der Schlossinsel Grillenburg, den Waldimbiss am Parkplatz Spechtshausen oder das Eiscafé am Marktplatz in Tharandt versorgt.

So schön ist die Sächsische Schweiz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Auch das Polenztal lädt zum Spazieren und Wandern ein. Hier kann man sich am kleinen Imbiss an der Bockmühle stärken.
Wer keine Lust auf das Hoch und Runter der Berge hat, könnte einen Ausflug zum Schloss Moritzburg und die darum gelegenen Seen machen. Das Schloss selbst ist nicht geöffnet, dafür aber der darum gelegene Park. Zudem bieten einige Lokale einen Außer-Haus-Verkauf an, so unter anderem das Giovanna-Eiscafé, die Ausspanne am Leuchtturm, die Waldschänke und die Mistschänke.

Rund um die Weinberge in Radebeul gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten, trotz der Corona-Maßnahmen in den Genuss zu kommen. So öffnen unter anderem das Spitzhaus und die Eisdiele in Altkötzschenbroda ein Abholfenster, am Dampfschiff gibt es Bratwurst vom Grill, am Schloss Wackerbarth ein Drive-in und in der Vinothek Hoflößnitz Wine2go.

Wer durch das traditionsträchtige Meißen schlendern will, findet ebenfalls mehrere To-go-Angebote. An der Siebeneichener Straße wartet der Eisbus.

Seit kurzem gibt es auch in Dresden ein Autokino am Flughafen. Da man gerade nicht in andere Länder reisen kann, dann aber zumindest in die Welt der Filme.

Zahlreiche Autos stehen in einem Autokino während des Films ""Go Trabi Go" vor einer Leinwand.
Bildrechte: dpa

Wie wird das Wetter?

Schönes zu Hause erleben

Wem das Wetter einen Strich durch den Ausflug macht, für den gibt es hier noch ein paar Ideen, wie Sie sich die Zeit zu Hause getrennt, aber doch zusammen, vertreiben können.

Spielfiguren auf einem Spielbrett
Spieleklassiker wie "Mensch ärgere dich nicht" gibt es jetzt auch online. Bildrechte: Colourbox.de

Eine beliebte Art des Zeitvertreibs sind Gesellschaftsspiele, diese machen mit Familie und Freunden aber am meisten Spaß. Das geht in den meisten Fällen auf Grund der aktuellen Corona-Verordnung jedoch nicht. Eine Alternative stellen verschiedene Online-Plattformen dar, auf denen man die unterschiedlichsten Spiele gemeinsam mit seinen Lieben virtuell spielen kann. So gibt es zum Beispiel Monopoly, Siedler von Catan, Mensch-ärgere-dich-nicht und Stadt-Land-Fluss in einer Onlinevariante. Auch für das Spiel Montagsmaler wurde eine Onlineversion entwickelt, so dass man gemeinsam zeichnen und raten kann.

Eine weitere Möglichkeit stellen Escape Room Spiele dar. Normalerweise wird man mit Freunden in einen oder mehrere Räume gesperrt und muss versuchen, durch das Lösen von Hinweisen wieder daraus zu entkommen. Einige Anbieter haben jetzt auch virtuelle Escape-Rooms geschaffen. Auch eine Art, von zu Hause zu entkommen.

Quelle: MDR/lh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.05.2020 | ganztägig im Programm
MDR SACHSENSPIEGEL | 01.05.2020 | 19:00 Uhr