03.09.2019 | 16:43 Uhr Landtagswahl: In diesen Gemeinden hatten die Parteien ihre besten Ergebnisse

60,7 Prozent CDU, 48,4 Prozent AfD: In welchen Gemeinden hatten die Parteien die besten Zweitstimmen-Ergebnisse? Wo lagen Grüne und Linke über 20 Prozent? Und wo waren SPD, FDP und Freie Wähler zweistellig? Wir haben die Ergebnisse der Gemeinden genauer unter die Lupe genommen.

Betrachtet man die Top 7 der Zweitstimmen-Ergebnisse in den Gemeinden, zeigen sich je nach Partei unterschiedliche regionale Präferenzen. Während die Gemeinden mit den höchsten Zweitstimmen-Ergebnissen für die CDU im sorbischen Kerngebiet liegen, sind die Gemeinden mit dem höchsten AfD-Zweitstimmen-Anteil im Landkreis Görlitz zu finden. Linke, SPD und Grüne erreichten ihre höchsten Ergebnisse in Leipzig und Umgebung. Auch in Dresden erreichten die Grünen hohe Zweitstimmen-Werte. Die FDP konnte ebenfalls in Dresden die besten Ergebnisse erzielen.

Karte Zweitsteimmen Gemeinden Landtagswahl Sachsen
Bildrechte: MDR/Landeswahlleiter Sachsen

CDU

Die besten Zweitstimmen-Ergebnisse holte die CDU in der sorbischen Oberlausitz. In Crostwitz bei Bautzen bekam die Partei 60,7 Prozent aller Stimmen. Auch in Panschwitz-Kuckau, Ralbitz-Rosenthal, Nebelschütz und Räckelwitz gaben mehr als die Hälfte aller Wähler der CDU ihre Stimme. Das war schon zur Kommunalwahl so.

In Hartmannsdorf bei Schneeberg kam die CDU auf 50,7 Prozent. In Grünbach bei Schöneck im Vogtland erreichte die CDU 49,6 Prozent der Stimmen. In allen genannten Orten bekamen auch die Direktkandidaten der CDU mehr als 50 Prozent der Stimmen.

Zweitstimmen Landtagswahl Sachsen nach Gemeinden - CDU
Bildrechte: Landeswahlleiter Sachsen

Linke

Die Linken erreichten mit 20 Prozent ihr bestes Ergebnis in Leipzig 2. Insgesamt kam die Partei in fünf von sieben Leipziger Wahlkreisen auf mehr als 15 Prozent. Zu den Top Gemeinden für die Linken gehört auch Dresden 5. Dort kam die Partei auf 15,1 Prozent. In Lugau im Erzgebirge erreichte die Linke 14,2 Prozent. Nur in Leipzig 2 erhielt auch die Direktkandidatin der Linken mehr als 20 Prozent. Juliane Nagel bekam 27,4 Prozent der Stimmen. In den anderen sechs Gemeinden gewannen die Kandidaten der Grünen und der CDU.

Zweitstimmen Landtagswahl Sachsen nach Gemeinden - Linke
Bildrechte: Landeswahlleiter Sachsen

Warum werden Dresden 5 und Leipzig 2 eigentlich unter Gemeinden aufgeführt? Die Sächsische Landeswahlleitung unterscheidet bei der Darstellung der Wahlergebnisse drei hierarchische Ebenen: Bundesland, Wahlkreis und Gemeinde. Die Kreisfreien Städte Chemnitz, Leipzig und Dresden sowie die Stadt Zwickau gelten in diesem Zusammenhang nicht für sich als Gemeinde, sondern sie untergliedern sich in sogenannte Teilgemeinden, die in diesem Fall den Wahlkreisen entsprechen. Dabei kann eine Teilgemeinde einer der vier Städte verschiedene Stadtteile umfassen. Landeswahlleiter Sachsen

SPD

Die SPD kam in keiner Gemeinde auf mehr als 13 Prozent. Ihre besten Zweitstimmen-Ergebnisse erreichte die Partei in der Region Leipzig. Vier der sieben Gemeinden mit den besten SPD-Zweitstimmen-Ergebnissen liegen dort. Die meisten Zweitstimmen erhielt die Partei in Markkleeberg (12,6 Prozent) und Böhlen bei Leipzig (11,9 Prozent). Auch in Mühlau, Pöhl, Mügeln, Borna und Leipzig 5 kam die SPD auf ein zweistelliges Ergebnis.

Zweitstimmen Landtagswahl Sachsen nach Gemeinden - SPD
Bildrechte: Landeswahlleiter Sachsen

AfD

Am höchsten war der Anteil der Zweitstimmen für die AfD in Neißeaue nördlich von Görlitz an der polnischen Grenze (48,4 Prozent) und in Lampertswalde bei Großenhain (48,3 Prozent). Von den sieben Gemeinden mit den meisten AfD-Wählern liegen vier im Landkreis Görlitz: Neißeaue, Dürrhennersdorf, Beiersdorf und Schönbach.

Zweitstimmen Landtagswahl Sachsen nach Gemeinden - AfD
Bildrechte: Landeswahlleiter Sachsen

Grüne

Die Grünen haben ihre höchsten Zweitstimmen-Ergebnisse in Leipzig und Dresden erzielt. In Leipzig 5 war der Anteil mit 26,7 Prozent am höchsten. Auch in Leipzig 4, Leipzig 2, Dresden 1 und Dresden 5 kamen die Grünen auf mehr als 20 Prozent.

Zweitstimmen Landtagswahl Sachsen nach Gemeinden - Grüne
Bildrechte: Landeswahlleiter Sachsen

FDP

Die FDP kommt in Elsnig bei Torgau (13,6 Prozent), in Ottendorf-Okrilla (11,2 Prozent) und in Wachau, östlich von Ottendorf-Okrilla (10,1 Prozent), auf ein zweistelliges Ergebnis. In Deutschneudorf, Radeberg und Dresden I erreicht die Partei mehr als neun Prozent der Stimmen, in Rammenau 8,9 Prozent.

Zweitstimmen Landtagswahl Sachsen nach Gemeinden - FDP
Bildrechte: Landeswahlleiter Sachsen

Quelle: MDR/cnj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 03.09.2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. September 2019, 16:43 Uhr

Mehr aus Sachsen