Handwerk aus Sachsen Alte Tradition: Fensterbrettl bauen

In der Auerbacher Werkstatt von Drechsler Thierfelder ist immer Weihnachten. Er baut das ganze Jahr lang die traditionellen Fensterbrettl, kleine, beleuchtete und geschmückte Holzbänke. Manja Kraus hat ihn besucht.

Tradition weiterleben Fensterbrettl aus Holz

Marc Thierfelder in seiner Auerbacher Werkstatt. Er fertigt die tradionellen Fensterbrettl.
Jeden Tag steht Marc Thierfelder an seiner Drechselbank in Auerbach und fertigt Teile für seine Fensterbrettl. Bildrechte: Manja Kraus
Marc Thierfelder in seiner Auerbacher Werkstatt. Er fertigt die tradionellen Fensterbrettl.
Jeden Tag steht Marc Thierfelder an seiner Drechselbank in Auerbach und fertigt Teile für seine Fensterbrettl. Bildrechte: Manja Kraus
Marc Thierfelder in seiner Auerbacher Werkstatt. Er fertigt die tradionellen Fensterbrettl.
Auf ein Fensterbrettl gehören immer sechs Bäume, beleuchtete Häuser, eine Kirche und kleine Figuren. Bildrechte: Manja Kraus
Marc Thierfelder in seiner Auerbacher Werkstatt. Er fertigt die tradionellen Fensterbrettl.
Vor 100 Jahre wurden die ersten Fensterbrettl gebaut. Sie standen traditionell in den Doppelfenstern - und die Kinder durften damit spielen. Bildrechte: Manja Kraus
Marc Thierfelder in seiner Auerbacher Werkstatt. Er fertigt die tradionellen Fensterbrettl.
Seit 2004 fertigt der 34-jährige Handwerker Marc Thierfelder wieder die traditionellen Fensterbrettl. Bildrechte: Manja Kraus
Alle (4) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 09.01.2019 | 13:00-18:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Januar 2019, 11:21 Uhr