Trauer um Maxi Hund aus Seniorenheim mit Köder vergiftet

Cocker Spaniel Maxi sitzt vor einem Rollstuhl.
Im Seniorenzentrum in Hohburg wird um Maxi getrauert. Die Hundedame fiel einem Giftköder zum Opfer. Bildrechte: Heike Formann

Im Seniorenzentrum Haus Alma in Hohburg herrscht große Trauer. Der Heimhund, der Cocker Spaniel Maxi, wurde am vergangenen Wochenende in Wurzen mit einem Köder vergiftet. Über die Tat seien alle entsetzt, sagte Hundebesitzerin und Heimleiterin Heike Formann MDR SACHSEN.

So ein Tier ist natürlich für unsere Bewohner ein großer Erinnerungsanker. Wir sind hier auf dem Land. Viele hatten früher selbst einen Hund.

Heike Formann Heimleiterin

Maxi hat Bewohnern Glücksmomente beschert

Heike Forman weist darauf hin, dass der Umzug in ein Pflegeheim den Abschied von der früheren Umgebung bedeutet. Maxi habe da den Bewohnern viele Glücksmomente geschenkt.

Fälle mit vergifteten Hundeködern seien leider kein Einzelfall, so Formann. Auch in Nischwitz seien in der Vergangenheit Hunde durch Giftköder verendet. Die Heimleitung hat nun Anzeige gegen Unbekannt gestellt und auch eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise ausgesetzt.

Quelle: MDR/bb/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 24.09.2020 | ab 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Sachsen