20.05.2020 | 17:50 Uhr Wohin am langen Himmelfahrts-Wochenende in Sachsen?

Der nächste Feiertag inklusive eines langen Wochenendes steht vor der Tür - am Donnerstag ist Christi Himmelfahrt, den wir auch als Vatertag feiern. Hier heißt es traditionell raus in die Natur zum Wandern, Radfahren und Co. Anders als gewohnt, gibt es dieses Jahr trotzdem viele Möglichkeiten, wie Sie den freien Tag in Sachsen verbringen können.

Eine fünfköpfige Familie macht einen Fahrradausflug
Bildrechte: MDR/Colourbox.de

Was ist in Sachsen laut aktueller Corona-Verordnung erlaubt?

  • Kontaktbeschränkungen: Laut aktueller Corona-Schutz-Verordnung des Freistaats Sachsen dürfen sich nur Personen des eigenen Hausstandes in Begleitung der Partnerin oder des Partners, sowie mit Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht, und mit Angehörigen eines weiteren Hausstandes treffen. Ansonsten gilt es, wann immer möglich, einen Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Personen zu halten.
  • Freizeiteinrichtingen/Gastronomie: Museen, Ausstellungen und Schlösser haben ihre Türen größtenteils seit einigen Tagen wieder geöffnet. Hier gelten verschiedene Hygienemaßnahmen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Außerdem haben seit dem 15. Mai auch Biergärten und Gaststätten unter bestimmten Hygienevorschriften wieder geöffnet. So dürfen Tische zum Beispiel in einem Mindestabstand von 1,5 Meter stehen. 
  • Reisen in Sachsen: Auch das Übernachten in Hotels, Pensionen, Ferienhäusern und Campingplätzen ist wieder gestattet. Wer aus dem Feiertag ein langes Camping-Wochenende machen möchte, sollte sich vorab unbedingt telefonisch erkundigen, ob es noch freie Übernachtungsmöglichkeiten gibt. Viele Campingplätze im Freistaat sind bereits ausgebucht, wie eine Umfrage von MDR SACHSEN ergeben hat.
  • Reisen in andere Bundesländer: Auch wenn Privatreisen in andere Bundesländer weiterhin nicht empfohlen sind, so sind sie nicht verboten. Doch derzeit ist es nicht einheitlich geregelt, wo Tages- und Übernachtungstouristen empfangen werden und wo nicht. Eine genaue Übersicht finden Sie hier:

  • Alkoholkonsum: In Mitteldeutschland ist am Himmelfahrtstag kein Alkoholverbot geplant. Eine Sprecherin des sächsischen Sozialministeriums sagte dem MDR, die bestehenden Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften reichten aus. Sie verwies aber noch einmal darauf, dass Fahrradtouren oder Kremserfahrten nur in Familie oder mit einem anderen Hausstand erlaubt sind. In Bremen ist es Gaststätten untersagt, zu Himmelfahrt Alkohol außer Haus zu verkaufen. Auf Bollerwagen darf kein Bier oder Schnaps transportiert werden.

Was ist in Sachsen laut aktueller Corona-Verordnung nicht erlaubt?

Es ist weiterhin nicht erlaubt, sich mit Personen aus mehr als einem anderen Hausstand zu treffen. Zudem sind Ansammlungen - insofern sie keine Versammlungen sind - und Großveranstaltungen noch immer verboten. 

Welche Strategie fährt die Polizei?

Die sächsische Polizei hat an die Bevölkerung appelliert, die Corona-Abstandsregeln zu beachten. Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar sagte MDR SACHSEN, neue Infektionsketten müssten unbedingt verhindert werden. Die Menschen hätten in den vergangenen acht Wochen gelernt, mit den Schutzauflagen zu leben. Die Polizei werde am Himmelfahrtstag die Lage beobachten und sich auf die Unvernünftigen konzentrieren. Es seien ausreichend Einsatzkräfte vorhanden. Die Polizei wolle "unaufgeregt" auf die Situationen reagieren.

Laut Kretzschmar wurden bislang rund 3.000 Verstöße gegen die Corona-Schutzauflagen mit einem Bußgeld geahndet.

Beachten Sie bitte die Hygiene- und Verhaltensregeln. Letztlich wird es davon abhängen, ob es eine zweite Welle gibt und ob erneute Einschränkungen erforderlich sind. Der Virus ist nicht aus der Welt und macht auch an Feiertagen keinen Urlaub!

Pia Findeiß Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau 

Von Rhododendronpark bis Fichtelbergschwebebahn - hier freut man sich auf Ihren Besuch

Ausflugsziele in der Region Dresden (Auswahl)

Viele die in Sachsen ans Wandern denken, denken im gleichen Atemzug an die Sächsische Schweiz. Dort gibt es viele Wanderungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Obere Schleuse bei Hinterhermsdorf. Dort ist die Saison mit etwas Verzögerung nun gestartet und die Kahnfahrten werden wieder angeboten. Die Kirnitzschtalbahn verkehrt ebenfalls planmäßig. Zudem sind zahlreiche Restaurants und Biergärten im Naturschutzgebiet geöffnet, so zum Beispiel die Hirschmühle in Schmilka oder die Gaststätte am Lichtenhainer Wasserfall. Die Festung Königstein ist ebenfalls für Besucher geöffnet. Hier stehen jedoch nicht alle Angebote zur Verfügung.

Obere Schleuse
Bildrechte: Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V./Frank Richter

Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) reagiert auf den zu erwartenden Anstieg der Besucher zum Feiertag mit Sondermaßnahmen. So wird an einige reguläre Züge ein extra Waggon angehängt. Zudem sollen Zusatzzüge zwischen Dresden Hauptbahnhof und Schöna eingesetzt werden. Ein Zug fährt 9:50 Uhr vom Dresdner Hauptbahnhof ab und ein zweiter um 10:20 Uhr. Auch zurück in die Landeshauptstadt werden zwei zusätzliche Züge eingesetzt. Ein Zug verlässt Schöna um 16:25 Uhr, der zweite Bad Schandau um 16:57 Uhr.

Zum Feiertag wird auch der WanderExpress zwischen Dresden und dem Osterzgebirge fahren. Vom Dresdner Hauptbahnhof gelangen Sie in 65 Minuten nach Geising und Altenberg. Die Hinfahrt beginnt um 10:05 Uhr und zurück geht es um 17:18 Uhr in Altenberg.

Die Wanderstiefel kann man auch anziehen, um das Polenztal oder den Tharanter Wald zu durchstreifen. Einkehrmöglichkeiten gibt es hier zum Beispiel an der Bockmühle oder der Imbiss am Waldrand.

Auch die Weinberge in Radebeul bieten viele Möglichkeiten zum Spazieren und Verweilen. Dort  hat die Hoflößnitzer Weinterrasse geöffnet und auch das Gasthaus Schloss Wackerbarth öffnet  am Donnerstag wieder seine Türen. Wer hier einkehren will, muss jedoch vorher reservieren.

Eine andere Möglichkeit ist die Wanderung mit einer traditionellen Bahnfahrt zu verbinden. Sowohl die Lößnitzgrundbahn als auch die Weißeritztalbahn haben am vergangenen Sonnabend ihren Betrieb wieder aufgenommen.

Der Dom zu Meißen überragt die Altstadt
Bildrechte: Ilong Göll

Auch eine Radtour entlang der Elbe macht immer wieder Spaß beispielsweise von Dresden elbaufwärts nach Pirna. Der Bummel durch die historische Innenstadt führt auch an einigen Eisdielen vorbei. Vielleicht wollen Sie aber liebe in die andere Richtung, nach Meißen, fahren. Hier erwartet nicht nur die schöne Altstadt die Besucher, sondern auch der Burgberg. Gestärkt vom traditionellen Meißner Fummel geht es dann wieder zurück. Auf der Siebeneichener Straße wartet außerdem noch der Eisbus.

Wer den freien Tag lieber bei einem Film genießen möchte, kann im Autokino am Dresdner Flughafen Sex and the City, Dirty Dancing oder Zoomania sehen. Auch das neue Autokino an der Dresdner Messe zeigt einen Film – Jumanji 2: The Next Level.

Wer spontan in den Dresdner Zoo gehen wollte, um sich beispielsweise die Riesenschildkröten anzuschauen, die nun wieder im Sommerquartier sind, wird möglicherweise enttäuscht sein. Die limitierten Online-Tickets sind bis einschließlich Sonntag restlos ausverkauft. Wer an der Tageskasse ein Ticket kaufen will, hat keine Garantie auf Einlass. Es dürfen nur maximal 1.000 Besucher gleichzeitig im Zoo sein.

Ausflugsziele in der Region Bautzen (Auswahl)

Das Lausitzer Seenland zieht viele Besucher an. So sicher auch am Donnerstag. Die Landschaft lädt zum Wandern, Spazieren und Entspannen ein. Die Fahrradverleihe haben nun  wieder geöffnet, somit steht auch einer Radtour nichts im Wege. Zudem haben auch hier viele Gasthäuser und Biergärten wieder für den Besucherverkehr geöffnet.

Am Westufer des Scheibesees bei Hoyerswerda kann ab sofort wieder gebadet werden. Wie die Stadtverwaltung Hoyerswerda mitteilte, ist der Strand hier wieder freigegeben. Die Stadt habe den Abschnitt gesäubert, Begrenzungstonnen im Wasser ausgebracht und eine Toilette am Parkplatz aufgestellt. Die genehmigte Badesaison läuft bis Mitte Oktober.

Allosaurus (links) und Stegosaurus (rechts) mit Kind am Maul.
Bildrechte: Saurierpark BBB MGH

Der Saurierpark bei Bautzen startet am Mittwoch in die Saison und ist auch am Feiertag geöffnet. Mit über 200 Sauriern ist er einer der bekanntesten seiner Art in ganz Deutschland. Und wer nach den Dinos immer noch nicht ausgelastet ist, kann den direkt danebengelegene Irrgarten besuchen.

Auch der Kamenzer Rhododendronpark ist einen Besuch wert. Dort liegt auch die Hutberggaststätte. Hier wartet der  Biergarten mit musikalischer Umrahmung auf seine Besucher.

Am Donnerstag dreht die traditionsreiche Zittauer Schmalspurbahn wieder ihre Runden. Dabei dürfen lediglich 15 Personen in einen Wagen und der Mund-Nasenschutz ist Pflicht. Auch eine Fahrt mit der Waldeisenbahn Bad Muskau ist möglich. Diese verkehrt am Donnerstag zwischen Bad Muskau und Kromlau. Vor oder nach der Fahrt ist auch ein Besuch vom Schloss und Park Fürst-Pückler zu empfehlen.

Wer lieber wandern möchte, kann entweder den Berg Czorneboh oder Bieleboh besteigen. Oben angekommen, gibt es jeweils die Möglichkeit sich in einem Berggasthof zu stärken, damit der Abstieg gelingt.

Im Kaisertrutz in Görlitz wird ab sofort eine neue Sonderausstellung gezeigt. In "Geschichten am Fluss" wird von der Bedeutung der Lausitzer Neiße als Mittler zwischen Ost und West, als Lebensraum einer reichen Flora und Fauna, als Wirtschaftsfaktor und Touristenmagnet erzählt. Aber auch die Rolle des Flusses als militärische und politische Barriere wird thematisiert.

Seit Anfang des Monats ist auch Deutschlands größte Dorfkirche in Cunewalde wieder geöffnet.

Ausflugsziele in der Region Leipzig (Auswahl)

Im Leipziger Neuseenland kann man nicht nur wunderbar entspannen, es wird auch Einiges an Abenteuern geboten. So zum Beispiel im Kletterpark Markkleeberger See. Hier kommen sportliche Sachsen beim Panoramaklettern in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden auf ihre Kosten. Wer klettern will, muss vorab reservieren.

Cospudener See mit Windsurfern
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Außerdem kann man rund um die Seen wandern, Inline skaten und radfahren. Jeder in seinem Tempo. Wer zwischendrin einmal pausieren will, findet an den zahlreichen Eisdielen, Restaurants und Biergärten eine passende Erfrischung.

Auch im und auf dem Wasser kann man sich austoben oder entspannen. Verschiedene Verleihe rund um die Seen haben geöffnet. So können Sie sich unter anderem im Kanu fahren, Stand Up-Paddeln oder Windsurfen probieren.

Das Autokino an der Alten Messe in Leipzig zeigt am Donnerstag vier verschiedene Spielfilme, da ist für jeden etwas dabei.

Der Zoo Leipzig ist auch immer einen Besuch wert. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage müssen die Tickets jetzt vorab online gebucht und bezahlt werden. Die Tickets sind zeitfenstergebunden und limitiert, damit sich nicht zu viele Personen gleichzeitig im Zoo aufhalten. Dafür gelten aktuell immer noch die Winterpreise.

Auch die Döllnitzbahn ist an Himmelfahrt auf den Gleisen zu finden. Der Dieselzug verkehrt nach Ferienfahrplan zwischen Oschatz, Mügeln, Glossen und Kemmlitz. Wenn es das Wetter zulässt, wird auch der Aussichtswagen "Collmblick" angehangen. Aus Sicherheitsgründen muss derzeit eine Mund-Nasen-Bedeckung bei der Fahrt im "Wilden Robert" getragen werden.

Die Döllnitzbahn – eine Schmalspurbahn – steht neben Ortseingangsschild Glossen
Bildrechte: MDR/Frank Stuckatz

Pünktlich zum Feiertag öffnet auch der Aussichtsturm im Stadtpark Taucha wieder für Besucher. Der 22 Meter hohe Turm ist von 14 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Nach dem Treppenaufstieg bietet sich ein Rundumblick auf Taucha und Umgebung. Beim Spaziergang durch den Stadtpark selbst entdecken Sie außerdem verschiedene Sehenswürdigkeiten.

Ausflugsziele in der Region Chemnitz (Auswahl)

Das Erzgebirge ist immer einen Besuch wert. Wie wäre es mit einer Wanderung auf den Auersberg?. Oben hat das Auersberger Haus wieder für den Außer-Haus-Verkauf geöffnet. Für wen es weniger bergauf gehen soll, könnte den Blauenthaler Wasserfall besuchen, der ist mit 30 Metern der größte Wasserfall in Sachsen. Auch ein Wanderung auf den Fichtelberg ist möglich. Gute Nachrichten für alle, die die Aussicht genießen, aber den Aufstieg nicht bewältigen können oder wollen: Seit vergangener Woche verkehrt die Fichtelbergbahn wieder und seit Mittwoch die Fichtelberg-Schwebebahn.

Wir fahren von 9 bis 17 Uhr, jede Viertelstunde oder nach Bedarf. Das wird sich mit Sicherheit anbieten, denn wir befördern nur die Hälfte der Fahrgäste. Sonst ist unsere Kabine für 40 Personen ausgelegt, aber wir werden jetzt maximal bis zu 20 Personen befördern. Es ist auf jeden Fall möglich, die Leute dort in kürzester Zeit auf den Berg zu bekommen.

René Lötzsch Geschäftsführer Fichtelberg-Schwebebahn
Besucher betrachten am 31.07.2015 ein Modell der Burg Kriebstein im Miniaturpark Klein-Erzgebirge in Oederan (Sachsen)
Bildrechte: dpa

Außerdem sind alle Museen in Annaberg-Buchholz pünktlich zu Himmelfahrt wieder geöffnet. Nachdem bereits das Erlebnismuseum Manufaktur der Träume sowie das Adam-Ries-Museum wieder ihre Pforten öffneten, folgen nun am 21. Mai die Öffnung des Erzgebirgsmuseums und des weithin bekannten Frohnauer Hammers.
Für Besucher gibt es in allen genannten Museen die Verpflichtung, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen und mindestens 1,5 m Abstand zu anderen Gästen zu halten.

Das Erzgebirge in Miniaturform können Sie in Oederan im Kleinen Erzgebirge sehen. Der dortige Miniaturpark nimmt Sie mit auf eine Reise ins Erzgebirge. Der Park ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Es soll klein sein, aber nicht das Erzgebirge? Dann ist die Miniwelt Lichtenstein eine Anlaufstelle. Im Miniaturpark können Sie von 9 bis 18 Uhr die über 100 Nachbauten von berühmten Sehenswürdigkeiten aus aller Welt bestaunen.

Das Schloss Rochlitz lockt mit seiner Sonderausstellung "Drauf geschissen 2.0 - eine kleine Kulturgeschichte des stillen Örtchens". Bei um die 80 historischen und skurrilen Objekten können sich die Besucher darüber freuen, dass sie es heute komfortabler haben, und staunen, dass sich manche Dinge gar nicht so sehr verändert haben. Das Schloss öffnet seine Pforten von 10 bis 18 Uhr. Auch hier gelten besondere Hygienevorschriften, wie das tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Auf Schloss Augustusburg können Sie von 9:30 bis 18 Uhr die Sonderausstellung "Ausgetrickst" mit spektakulären optischen Täuschungen besuchen.

Auch im Irrgarten der Sinne in Kohren-Sahlis entdecken Sie Ihre Sinne ganz neu und auf spannende und interessante Weise. Ein 3,5 Kilometer langes Heckenlabyrinth mit vielen Stationen lädt dazu ein, mit Experimenten und guten Erklärungen mehr über seine Sinne zu erfahren.

Irrgarten der Sinne in Kohren-Sahlis
Bildrechte: MDR JUMP

Wenn Sie einen erlebnisreichen Ausflug mit der Familie planen, können Sie auch in den Sonnenlandpark fahren. Dort haben der Tierpark, viele Spielplätze, alle Attraktionen und Imbisse von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Lediglich die Indoorhalle bleibt geschlossen. Auch der Freizeitpark Plohn ist wieder geöffnet. Wegen der Coronapandemie gelten besondere Hygiene- und Sicherheitsvorschriften. Statt 12.000 Gästen werden nur 6.000 pro Tag eingelassen. Tickets müssen vorher reserviert werden. Auf dem Gelände wurden zudem mehr als 80 Desinfektionsspender aufgestellt.

Auch das Naherholungsgebiet Rabenstein bei Chemnitz hat mit einem Kletterpark, Freibad und Tierpark einiges zu bieten.

Im Autokino Chemnitz auf dem Messe-Parkplatz laufen am Donnerstag die Filme Alfons Zitterbacke – das Chaos ist zurück, Minions und Le Mans 66 – gegen jede Chance. In der vergangenen Woche hat auch das erste Autokino in Auerbach seine Pforten geöffnet. Dort werden unter dem Motte Mega Männertag vier Filmklassiker wie Zwei Missionare gezeigt.

Nach mehrwöchiger Corona- Zwangspause öffnet zum Himmelfahrtswochenende wieder das Silbermann-Haus in Freiberg. Bis Juni kann die Ausstellung "Silberklang und Handwerkskunst" besucht werden. Geöffnet ist jeweils von Donnerstag bis Sonntag.

Quelle: MDR/lh/dk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR Sachsen- Das Sachsenradio | 21.05.2020 | gaztägig im Programm
MDR SACHSENSPIEGEL | 21.05.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen