Kommunalwahl-Tour 2019 | Station am 08.05.2019 MDR SACHSEN hört zu - in Johanngeorgenstadt (Landkreis Erzgebirge)

Silvio Zschage ist unterwegs in Sachsen, fragt in Sachsens Gemeinden nach, was läuft gut, wo klemmts noch? Das Sachsenradio sucht Antworten auf die Fragen der Hörer und kommt nach Johanngeorgenstadt.

Ein sehr großer Schwibbogen
Bildrechte: Alexander Schubert

Johanngeorgenstadt   - aktuell rund 4.000 Einwohner
- zu DDR-Zeiten gab es über 40 Ferienheime und Betriebsferienlager in der Stadt (Wintersport-Ort).
- hier beginnt die Kammloipe über Weitersglashütte und Mühlleithen bis nach Schöneck
- Johanngeorgenstadt zählte bis etwa 1990 zu einer der bedeutendsten deutschen Handschuhmacherstädte. Mit dem Ende der DDR wurde die Produktion eingestellt.
- Nach der Wiedervereinigung wurden und werden – mit einiger Verzögerung – für 40 Millionen Euro die Untertageschäden behoben und Halden saniert.
- Doch die Strukturschäden blieben.
- Betriebe der Textil- und Möbelindustrie wurden geschlossen. Ein Teil der leerstehenden Fabrikgebäude und Wohnhäuser wurde abgerissen, einige stehen immer noch und dokumentieren ein trauriges Kapitel der Stadt.
- Die größten Unternehmen sind zwei Betriebe, bei denen die Beschäftigtenzahl unter 100 liegt: das Eisenwerk Wittigsthal und ein Edelstahl- und Sportauspuffhersteller.
- Von fünf Schulen wurden drei dicht gemacht, unter anderem die sanierte Pestalozzischule, eine Mittelschule. Unterrichtet wird noch in der Grundschule und in einer Förderschule
- Bei der EU gibt es Fördertöpfe für dieses strukturschwache Gebiet. Doch Johanngeorgenstadt fehlt das Geld, um die Eigenmittel aufzubringen. Zwei Legislaturperioden, die vergangenen zehn Jahre, konnten keine Fördermittel davon in Anspruch genommen werden.
- Generell sind kaum Investitionen möglich (auch dem Rathaus würden sie guttun).
Bürgermeister und Stadträte versuchen, das zu erhalten, was da ist: ein moderner Sportplatz, ein Naturfreibad, ein Schulschwimmbecken, ein Schaubergwerk, der Pferdegöpel (ein technisches Denkmal). Der Wintersport lebt.
- Die Grenze zum tschechischen Nachbarort Potucky ist nur an Schildern zu erkennen. Nach wie vor nutzen viele Menschen aus dem Erzgebirge und dem Raum Zwickau die Möglichkeit, dort einzukaufen und zu tanken. Umgekehrt kommen viele Tschechen zur Arbeit nach Johanngeorgenstadt und in die Nachbargemeinden (Gastronomie, Gesundheitswesen, Bau etc.).
- Auch der Drogenhandel wird dort, vor allem auf tschechischer Seite, abgewickelt. Die Bundespolizei und der Zoll sind präsent - Kontrollen und Festnahmen sind Alltag.

Die Gespräche aus Johanngeorgenstadt zum Nachhören
Luftbild einer frisch sanierten Uranbergbauhalde in Johanngeorgenstadt 2 min
Bildrechte: Wismut GmbH

Einerseits brschte der Bergbau der stadt einen gewissen Reichtum, anderseits änderte sich dadurch auch die Architektur und Besiedlung der Stadt. Wie erleben die Bürger dies heute? Silvio Zschage hat nachgefragt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mi 08.05.2019 09:20Uhr 01:46 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-1047472.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
transparent

Das Eisenwerk in Johanngeorgenstadt ist einer der Hauptarbeitgeber der Stadt. Hat der Geschäftsführer Probleme, Arbeitnehmer zu finden? Silvio Zschage hat darüber mit Jochen Browa vom Eisenwerk Wittigsthal gesprochen.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mi 08.05.2019 08:50Uhr 03:29 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-1047464.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Johanngeorgenstadt - Blick vom Kirchturm auf die ehemalige Altstadt - im Vordergrund der Marktplatz und das 1999 eingeweihte Kirchgemeindehaus 2 min
Bildrechte: Sammlung Frank Teller
bergbauhistorisches Denkmal Pferdegöpel 4 min
Bildrechte: IMAGO

Zu großes Rathaus, langer Schulweg oder zerstörtes Zentrum? Welche Probleme sieht der Bürgermeister von Johanngeorgenstadt? Silvio Zschage hat darüber mit Holger Hascheck gesprochen.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mi 08.05.2019 08:29Uhr 03:37 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-1047422.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Silvio mittendrin in Sachsen - die Stationen:

Quelle: MDR SACHSEN

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | ab 06.05.2019