05.11.2019 | 13:15 Uhr Midlifecrisis: Gibt es sie wirklich?

Gibt es die berühmte Midlifecrisis wirklich oder bilden wir uns das nur ein? Bei MDR SACHSEN haben wir mit der Psychologin und Sachbuchautorin Dr. Ilona Bürgel über Veränderungen in der Mitte des Lebens gesprochen und wie man am besten damit umgeht.

Die Psychologin rät, das man sich fragen sollte, was eigentlich eine Krise ist. Denn in eine Krise geraten wir immer dann, wenn sich etwas verändert und zwar so, wie wir das auf den ersten Blick nicht haben wollen, wie wir es nicht kennen. Das kann in der Beziehung sein, im Arbeitsleben, aber auch der Körper verändert sich. Ganz typisch in der Lebensmitte ist, dass "diese Veränderungen von allen Seiten kommen", sagt Ilona Bürgel, "der Körper macht, was er will, Beziehungen machen, was sie wollen. Die Arbeit ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Und das macht die Belastung aus."

Es ist wichtig, Situationen auch anzunehmen. Manches können wir ändern, manches nicht.

Dr. Ilona Bürgel | Psychologin und Sachbuchautorin

Wir lernen am besten in Krisen

Ganz typisch für die Lebensmitte ist, dass wir vom Ende her anfangen zu denken und viele Dinge in Frage stellen. Es geschieht ein Wertewandel. Mit 20 ist alles möglich. Wir können alles werden, alles gestalten. Zwischen Mitte 40 und Mitte 60 haben wir eine Zeit, in der wir uns körperlich, aber auch seelisch sehr verändern. Dann weiß man, man hat nicht mehr alle Zeit und dann kommen die Sinnfragen. "Und das ist gut so", ist die Psychologin sicher. In der Mitte des Lebens kann man sich leisten, über den Sinn einiger Dinge nachzudenken.

Wir lernen am besten in Krisen, weil wir aus der unangenehmen Erfahrung sehr viel Kraft schöpfen. Deshalb finde ich es wichtig, dass man sich den Krisen stellt und nicht sagt, ich lasse mir ein paar Medikamente verschreiben, damit ich wieder besser drauf bin.

Dr. Ilona Bürgel | Psychologin und Sachbuchautorin

Hören Sie das sehr informative Gespräch, dass MDR SACHSEN-Moderator Thomas Hehde mit der Psychologin Ilona Bürgel geführt hat, hier im Audio.

Quelle: MDR/in

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 05.11.2019 | 10-12 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. November 2019, 13:15 Uhr

Mehr aus Sachsen