Die Gewalt der Sprache: Wenn Worte sprachlos machen

Unsere Gäste

Dienstags direkt Sven Engesser

Sven Engesser

Professor für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Wissenschafts- und Technikkommunikation TU Dresden

Dienstags direkt Elisabeth Wehling

Elisabeth Wehling

Autorin "Politisches Framing: Wie eine Nation sich ihr Denken einredet - und daraus Politik macht"

"Sprachlosigkeit ist der erste Schritt in die Gedankenlosigkeit"

Dienstags direkt Michael Geffken

Michael Geffken, Direktor der Leipzig School of Media

Direktor der Leipzig School of Media

"Wir reden mit Lautsprechern in unserem Wohnzimmer, und wir hängen an den Twitterlippen eines amerikanischen Präsidenten. Logisch, dass sich auch das persönliche Informations- und Kommunikationsverhalten einschneidend verändert."

Dienstags direkt Birgit Schürmann

Birgit Schürmann

Expertin für Rhetorik , Kommunikationstrainerin, Schauspielerin

"Sprache ist ein Abbild unserer gesellschaftlichen Vorstellungen, Werte und Urteile, die sich in ihrem eigenen Tempo entwickelt. Gendergerechte Sprache kann sich nicht in einem schnelleren Tempo durchsetzen, ohne Widerstand auszulösen."

Dienstags direkt Marcus Schuler

Marcus Schuler

ARD-Korrespondent im Silicon Valley Studio Los Angeles

"Wir stehen erst am Anfang bei der Entwicklung von künstlicher Intelligenz. In Zukunft werden wir uns mit Computern unterhalten, die wie echte Menschen klingen. Nicht nur, dass damit vermutlich Millionen Jobs verloren gehen werden; die Frage lautet, wo sind die Grenzen?"