MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Dienstags direkt | 21.04.2020 | 20:00 - 23:00 Uhr Chance oder Risiko für das Bildungssystem - wie schätzen Sie die Lage ein?

Logo MDR 87 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dienstags direkt | 21.04.2020 | 20:00 - 23:00 Uhr Die Sendung hier nachhören

Die Sendung hier nachhören

Braucht das Bildungssystem eine Modernisierung? Sollte man die Krise als Chance verstehen? Wie muss die Schule der Zukunft aussehen? Darüber hat Sina Peschke mit ihren Gästen gesprochen.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 21.04.2020 20:00Uhr 86:58 min

Audio herunterladen [MP3 | 79,6 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 158,6 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/dienstags/audio-1379978.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Sicher ist, die Corona-Krise hat uns fest im Griff. Zwar diskutieren Wissenschaftler und Wirtschafts-Experten gerade, wie alle Vorsichtsmaßnahmen langsam gelockert werden können, aber die uns vertraute Normalität werden wir in den nächsten Monaten wohl nicht wiederfinden. Bislang ist immer noch zu wenig über das Virus bekannt. Medikamente und Impfstoffe noch in der Forschungsphase.

Die Krise als Chance verstehen?

Und die Forscher, Arbeiter und Angestellten von morgen? Die lernen im Moment mehr oder weniger zu Hause. Chatten mit Freundinnen und Freuenden an sich im Park zu treffen. Eine verlängerte Ferienzeit ist es nicht wirklich – richtige Schulstoff-Vermittlung aber auch nicht.

Homeschooling
Bildrechte: imago images / Ritzau Scanpix / Unger Anthon

Jedes Schulalter ist mit unterschiedlichen Problemen konfrontiert. Für die Jüngeren eignet sich das Lernen allein zu Hause nur bedingt, die Älteren sollen sich komplexe Lerninhalte selbst erschließen. Kurz: E-Learning klappt nicht immer - was nur in Ausnahmefällen an schlechten Datenanbindungen liegt.

Braucht das Bildungssystem eine Modernisierung?

Entscheidend sind auch die Motivation, der Bildungsstand vor der Corona-Krise und die Möglichkeiten der Eltern, ihre Kinder zu unterstützen. Ist es in dieser Situation möglich, das Bildungssystem zu revolutionieren? Sollte es realisierbar sein, den Kindern die Freude am Lernen zu vermitteln - vielleicht im Chatroom? Lassen sich Stärken und Schwächen in Krisenzeiten identifizieren? Wie sehen die Klassenzimmer, Kindergärten und Hörsäle der Zukunft aus? Was erwarten wir von einem Bildungssystem, das Pandemien unbeschadet überlebt? Und wie gelingt es uns, uns aus der Krise zu befreien?

Gäste und Gesprächspartner:

Christian Piwarz | Sächsischer Staatsminister für Kultus

Christian Piwarz, Kultusminister Sachsen
Bildrechte: MDR/Sächsische Landesregierung

Gerald Hüther | Neurobiologe

Jens Weichelt | Vorsitzender des Sächsischen Lehrerverbandes

Jens Weichelt, Landesvorsitzender des Sächsischen Lehrerverbandes
Bildrechte: Stephan Wiegand

Joanna Kesicka | Vorsitzende des sächsischen Landes-Schülerrates

Porträt von Joanna Kesicka.
Bildrechte: LandesSchülerRat Sachsen

Dr. Dirk Zorn | Bertelsmann Stiftung, koordiniert dort das Bildungsprogramm

Ein Mann in Jakett lächelt in die Kamera
Bildrechte: Bertelsmann Stiftung

Michael Gerhardt | Vorsitzender des Landes-Elternrates Sachsen

Mann mit Brille (Michael Gehrhardt)
Bildrechte: LandesElternRat Sachsen

Alexander Reuschel | Diakonisches Werk "Innere Mission Leipzig e.V.", Leitung Ev. Kindertagesstätte Lebensbaum, Leipzig

Ein Mann mit kurzem, braunem Haar und Brille lächelt in die Kamera
Bildrechte: Andreas Reuschel

Regina Richter | pensionierte Grundschullehrerin, Amtsberg

Redaktion: Stephan Wiegand
Leitung: Ines Meinhardt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 21.04.2020 | 20:00 - 23:00 Uhr

Dieses Thema im Programm: 21. April 2020 | 20:00 Uhr