MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Dienstags direkt | 14.09.2021 | 20:00 - 23:00 Uhr Höher, schneller, weiter - Gilt das auch für die Generation 40+?

Ein Bergsteiger beim Freeclimbing an einer steilen Felswand des Hochstaufens bei Bad Reichenhall 108 min
Bildrechte: imago/imagebroker/auth

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Dienstags direkt | 14.09.2021 | Podcast Die Sendung hier nachhören

Die Sendung hier nachhören

Warum schinden wir uns? Was bedeutet Sport für unsere Gesellschaft? Kann man nachholen, was über Jahre vernachlässigt wurde? Darüber haben wir am Dienstagabend diskutiert.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 14.09.2021 20:00Uhr 108:29 min

Audio herunterladen [MP3 | 99,3 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 197,9 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/dienstags/podcast-dienstags-direkt-sport-hoeher-schneller-weiter-fitness-alter-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Bewegungen werden langsamer, der Puls erreicht unbekannte Höhen, de Ausdauer bleibt auf der Strecke und der Rücken wird etwas steifer. Damit beginnt vielleicht die größte Fitness-Herausforderung im Lebenszyklus. Viele Experten sind sich einig: Muskeln sind gefragt. Aber ist es tatsächlich ratsam, noch einmal seine eigenen Grenzen auszuloten? Oder sollte der Alterungsprozess einfach akzeptiert werden, anstatt ihm im wahrsten Sinne des Wortes davon laufen zu wollen?

Spaß vs. Schinderei

Was passiert, wenn man morgens zehn Kilometer joggt, einen Tag im Fahrradsattel verbringt, bei Sonnenaufgang zu einer gemeinsamen Bergtour startet? Es stellt sich zumindest an einer Stelle die Frage nach der Sinnhaftigkeit. Warum schinden wir uns? Warum opfern wir Zeit? Warum verzichten wir auf Luxus, auf Bequemlichkeit? Das klingt im ersten Moment nicht sonderlich intelligent. Sportler verschwenden ihre Energie, um sich ziellos fortzubewegen - immer wieder. Töricht. Oder?

Elke und ihr Ehemann Heinz Schanz-Matern trainieren häufig zusammen. Seit mehr als zwanzig Jahren macht sie Triathlon. Daß ihr Mann ihre Leidenschaft akzeptiert, ist ihr dabei eine große Hilfe
Immer höher, schneller, weiter? Bildrechte: MDR/SWR/Irene Klünder

Auf den zweiten Blick lassen sich aber bei diesen "unvernünftigen" Tätigkeiten Tugenden entdecken: Hingebung, Fairness, Empfindung, Emotion, Freude, Teamgeist, Hilfsbereitschaft. Doch es gibt auch noch den Moment des Wettkampfes... Was gilt dann? Jedes Foul vermeiden? So könnten wir auf Schiedsrichter komplett verzichten. Ist das Fairplay also eine Wunschvorstellung, die an der Realität vorbeigeht. Mehr noch, bis zu einem gewissen Grad willigen Sportler sogar in eine Körperverletzung ein, wenn sie die Matte, den Ring oder den Rasen betreten. Viele verletzen sich schmerzhaft. Ist das gesund? Ist es das, was wir uns unter dem olympischen Gedanken vorstellen?

Sport kennt kein Alter - oder doch?

Tausende Sachsen sind bis ins Alter aktiv. Sie suchen die Herausforderung und geben sich nur ungern den selbst gesteckten Zielen geschlagen. Kaum einer der sogenannten "Best Ager" wird noch neue Rekorde im Sinne des Leistungssports einfahren, dennoch trainieren sie allein oder im Verein - mit welchen Zielen? Warum können sich die einen so gut motivieren und die anderen nicht und was hat sich bezüglich des Sport- und Freizeitverhaltens in den vergangenen Jahrzehnten verändert?

Was bedeutet Sport für unsere Gesellschaft?

Zwei junge Frauen laufen im Winter im Wald.
Gemeinsame Ziele können verbinden. Bildrechte: imago/Jochen Tack

Gerade die Pandemie-Zeit hat bei vielen den Bewegungsradius erheblich eingeschränkt. Ist das ein großer Nachteil oder die Entdeckung eines ruhigeren Lebensstils? Was bedeutet Sport für unsere Gesellschaft? Ist es eine Art Kitt, mit dem manche Meinungsverschiedenheit gepuffert werden kann? Lernen wir uns beim Sport nicht ganz anders kennen? Und wo finden wir die Energie, mit der wir auch in der zweiten Lebenshälfte Spaß an der Bewegung entdecken? Kann man eigentlich das nachholen, was über Jahre vernachlässigt wurde? Sollten wir unseren Körper noch einmal "pimpen" - also noch mal für Höchstleistungen optimieren?

Ein Thema voller Spannung.

Unsere Gäste:

Trainerin Claudia Seidel beim Sport
Bildrechte: Claudia Seidel

Claudia Seidel | Personal Trainerin, ehemalige Tänzerin

Oliver Herber | Geschäftsführer VfL Pirna Copitz, ehemaliger Torhüter bei Dynamo Dresden

Alex Steiner | Organisator Ultra RadMarathon

Ein Mann an einem Verkaufstresen
Bildrechte: privat

Lutz Melzer | Dresdner Laufszene, Laufsportladen

Moderation:

Redaktionelle Mitarbeit: Stephan Wiegand
Leitung: Ines Meinhardt

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Dienstags direkt | 14. September 2021 | 20:00 Uhr