MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Dienstags direkt | 08.06.2021 | Podcast (True) Crime – woher kommt unser Interesse an (wahren) Verbrechen?

Sich beim Sonnenbaden mit einem guten Buch auf Mörderjagd begeben oder beim Abwaschen einen echten Kriminalfall als Podcast anhören? Morbide Geschichten scheinen uns Menschen zu faszinieren. Warum? Darüber sprechen wir im Podcast.

Blut an einem Messer
Bildrechte: imago images / agefotostock
Blut an einem Messer 105 min
Bildrechte: imago images / agefotostock

Sich beim Sonnenbaden mit einem guten Buch auf Mörderjagd begeben oder beim Abwaschen einen echten Kriminalfall als Podcast anhören? Morbide Geschichten scheinen uns Menschen zu faszinieren. Warum?

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 08.06.2021 20:00Uhr 104:44 min

Audio herunterladen [MP3 | 95,9 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 191 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/dienstags/podcast-dienstags-direkt-true-crime-faszination-krimi100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Blut an einem Messer 105 min
Bildrechte: imago images / agefotostock

Sich beim Sonnenbaden mit einem guten Buch auf Mörderjagd begeben oder beim Abwaschen einen echten Kriminalfall als Podcast anhören? Morbide Geschichten scheinen uns Menschen zu faszinieren. Warum?

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 08.06.2021 20:00Uhr 104:44 min

Audio herunterladen [MP3 | 95,9 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 191 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/dienstags/podcast-dienstags-direkt-true-crime-faszination-krimi100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Egal, ob die Millionen-Bestseller von Sebastian Fitzek, die Krimis aus dem historischen Dresden von Frank Goldammer oder die Klassiker von Agatha Christie. Krimis sind so beliebt wie nie. Als wäre das wahre Leben nicht schon schaurig genug, lesen Millionen Menschen in ihrer Freizeit von furchtbaren Morden und schalten im Fernsehen ein, wenn sonntagabends der neue Tatort läuft.

Irgendwie scheinen wir von diesen Geschichten ungeheuer fasziniert zu sein. Denn eins steht fest: Krimis sind oft Garanten für hohe Einschaltquoten und Verkaufszahlen. In den vergangenen Jahren haben die ausgedachten Erzählungen aber noch Konkurrenz bekommen: Wahre Verbrechen werden immer beliebter.

Wahre Verbrechen – spannend erzählt

Sendungen wie „Kripo live“ im MDR oder „Aktenzeichen XY… ungelöst“ im ZDF sind seit Jahrzehnten feste Größen im Fernsehprogramm. Sie wollen über Verbrechen aufklären und im besten Fall sogar die Ermittlungen unterstützen. Einen ganz anderen Weg geht allerdings das Genre „True Crime“. Dort werden oft grausame Verbrechen in Szene gesetzt, die aber meist bereits lange gelöst sind. Sie sind gewissermaßen Krimis, die auf wahren Begebenheiten basieren. Mit echten Opfern und echten Tätern.

True Crime erzählt reale Gewaltverbrechen als faszinierende Abgründe des Menschlichen. Unterhaltung ist dadurch auch eine Frage der Ethik.

Simon Sahner, Literaturwissenschaftler & Kulturjournalist

„True Crime“ ist dabei gänzlich unabhängig vom Medium oder von Formaten. In Podcasts werden die Kriminalgeschichten erzählt, im Fernsehen und in den Mediatheken ebenfalls und besonders beliebte „True-Crime“-Erzählerinnen und -erzähler haben es vor der Corona-Pandemie sogar auf die Bühnen geschafft. Was reizt uns als Publikum an diesen Geschichten? Ist es das Wissen, dass sie echt sind und deshalb vermeintlich überall passieren könnten – auch in unserer Nachbarschaft? Oder ist es die Gewissheit, dass uns so etwas ganz sicher niemals geschehen kann? Und welche Auswirkungen hat der Konsum von so viel Gewalt auf unsere Gesellschaft? Woher kommt unsere Faszination für Krimi und „True Crime“? Wir sprechen darüber im Podcast mit unseren Gästen:

Daniela Wiedmer | Krimi-Autorin aus Görlitz

"Ein Krimi ist die Möglichkeit den seelischen Abgründen der Menschheit einen unterhaltsamen Rahmen zu geben."

Eine Frau mit kurzen dunklen Haaren
Bildrechte: Ariane Archner

Veit Etzold | Thriller-Autor

Ein Mann mit Glatze im Anzug
Bildrechte: Anno Dittmer, Faceland

Simon Sahner | Literaturwissenschaftler & Kulturjournalist

"True Crime erzählt reale Gewaltverbrechen als faszinierende Abgründe des Menschlichen. Unterhaltung ist dadurch auch eine Frage der Ethik."

Ein Mann mit dunklen Haaren und Bart
Bildrechte: Jonas Sahner

Mattis Kießig | MDR-Podcaster "Die Spur der Täter"

„Zwischen der Arbeit von Kriminalist*innen und Journalist*innen bestehen durchaus einige Parallelen, das finde ich spannend.“

Mattis Kießig
Bildrechte: MDR/Laura Becker

Außerdem kommt in der Sendung zu Wort:

Prof. Dr. Barbara Krahé Sozialpsychologin, Spezialistin für Mediengewalt/Aggression
Rudi Cerne Moderator von Aktenzeichen XY... ungelöst

Redaktionelle Mitarbeit: Thomas Lopau, Lucas Görlach
Leitung: Ines Meinhardt

Über dieses Thema berichtet MDR SACHSEN auch im Radio: Dienstags Direkt | 08.06.2020 | 20:00 Uhr