Rezeptideen Rezepte mit Postelein

von Tessa Rehberg, Ernährungsberaterin und Diplom-Oecotrophologin

Kräuterquark zu Kartoffeln

So geht's:
Quark mit etwas Zitronensaft und Leinöl (oder anderem schmackhaftem Öl) anrühren. Frühlingszwiebeln in Röllchen schneiden und Postelein grob hacken und unter den Quark heben. Wer mag, probiert noch saure Gurke und Radieschen dazu.

Bunter Kartoffelsalat

So geht's:
Kartoffeln für Salat vorbereiten (Kochen, abkühlen lassen, schälen, schneiden). Eventuell die noch warmen Kartoffeln geschält und geschnitten mit etwas Brühe übergießen, dadurch werden sie saftiger, dann Salz einsparen. 

Eine krautige Pflanze von niedrigem Wuchs mit hellgrünen, herzförmigen, fleischigen Blättern, die auch Tellerkraut oder Postelein genannt wird
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Für den bunten Salat nach Belieben Radieschen, Schnittlauch, Gurke, Gewürzgurke und Zwiebel, eventuell auch Kresse mundgerecht vorbereiten. Alle Zutaten mit etwas Apfelessig und Öl (Lein, Olive, Raps), Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und vorsichtig den gewaschenen Postelein unterheben.

Passt zu Fleisch und Fisch, zu Bratwurst und zu gekochtem Ei (z.B. an Ostern).

Postelein auf Spaghetti (wie Aglio E Olio)

So geht's:
Die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen. Knoblauch (je nach Geschmack) entweder durch die Knoblauchpresse drücken oder fein hacken. In einer Pfanne wird nun der Knoblauch gemeinsam mit der gewünschten Menge Postelein in etwas Olivenöl bei schwacher Hitze erwärmt. Wer es etwas schärfer mag, mischt noch Peperoni unter. Danach etwas ziehen lassen.

Guten Appetit!

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 28.03.2019 | 10-13 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. März 2019, 09:15 Uhr