Rezeptideen im Sachsenradio Rezept für Gemüsequiche aus Mürbe-Teig

Quiche
Ein Genuss: Gemüsequiche Bildrechte: colourbox

Die Schauspielerin und Politikerin Barbara Rütting veröffentlichte neben ihren Romanen auch zahlreiche Ratgeber und Kochbücher zu gesundheitlichen Themen. Ihr Interesse an der Vollwertkost nach Brucker ("Barbara-Rütting-Brot") führte sie im Laufe der Jahre zur veganen Kost.

Im Buch "Vollwertig und vegan" werden als Ersatzprodukte für tierische Lebensmittel bzw. Milchprodukte ausschließlich Cashewsahne und Cashewmilch verwendet. Diese kann man leicht selbst herstellen, indem man die Cashewkerne mit einer entsprechenden Menge Wasser in einem guten Mixer püriert.

In dem Buch gibt es auch ein Rezept für Gemüsequiche aus einem Mürb-Teig, das wir Ihnen gern verraten möchten.

Rezept für Gemüsequiche aus einem Mürb-Teig

Zutaten

250g feinem Dinkelvollkornmehl
250 g Cashewsahne (ein Teil Cashewkerne und ein Teil Wasser pürieren)
1 EL Kichererbsenmehl
1/8 Liter kohlensäurehaltigem Mineralwasser
würzen mit Kräutersalz und Paprikapulver

Zubereitung

Die Zutaten werden zu einem Teig geknetet. 30 Minuten ruhen lassen. Mit Hilfe der Hände oder eines Nudelholzes in eine oder mehrere kleine entsprechende Quichformen bringen.

Der Belag besteht zum Beispiel aus gewürfelten Gemüsen, das mit einer Creme aus Cashewsahne, Gewürzen, angedünsteten Zwiebeln, fein vermahlenen Sonnenblumenkernen und Hefeflocken übergossen wird.

Als Backzeit werden je nach Größe und Belag der Quiche 35 bis 60 Minuten bei ca. 200 Grad angegeben.

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 05.07.2018 | 10:00-12:00 Uhr