Hmmm ... Mein lecker Lieblingsessen für's Wochenende Chili con Carne - zubereitet von Schauspieler Steffen Schroeder

Chili con carne 6 min
Bildrechte: imago images/CSP_minadezhda

"Ich koche einen großen Topf mit Chili, der für eine fünfköpfige Familie zwei Tage reicht", sagt Schauspieler Steffen Schroeder. "Man kann dazu etwas Baguette reichen oder auch sehr gut Reis, falls die jugendlichen Kumpels kommen und man Angst hat, es reicht nicht", sagt der Hobbykoch über sein Lieblingsgericht.

Rezept für "Chili con carne" für die Großfamilie

Zutaten:

- etwas Sonnenblumenöl
- zwei gehackte Zwiebeln
- nach Belieben 2-4 Knoblauchzehen gehackt
- 800g Bio-Rinderhackfleisch 
- etwas Tomatenmark
- 1 Liter Bier
- 2-3 Dosen gehackte Tomaten

Schokolade
Das Besondere an diesem Chili-Rezept: Zum Schluss kommt Bitterschokolade dazu. Bildrechte: Colourbox.de

- 3 Dosen Kidneybohnen
- 2 Dosen weiße Bohnen (Riesenbohnen oder Canellinibohnen oder beides)
- 2 Dosen schwarze Bohnen
- 1 Dose Mais

- Salz, Pfeffer, Chillipulver, Muskat, Kreuzkümmel
- etwa 2 Riegel Bitterschokolade ("normale", nicht die mit 70% Kakao)
- pro Portion am Schluss ein Kleks Crème fraîche
- nach Belieben gehackten Koriander zum Drüberstreuen

Von meinem Chili wird eine kleine Gesellschaft satt.

Steffen Schroeder

Zubereitung:

Steffen Schröder
Fühlt sich in der Küche wohl: Schauspieler und Hobbykoch Steffen Schroeder Bildrechte: IMAGO

Etwas Sonnenblumenöl in einen großen Topf geben, Zwiebeln kurz anbraten, Knoblauch dazu und kurz anbraten. Dann das Hackfleisch anbraten (Biohackfleisch sollte man schon aus ethischen Gründen nehmen, schmeckt besser und ist nicht so teuer wie manche meinen, denn es verliert deutlich weniger Wasser als konventionelles Fleisch beim Braten).

Kurz etwas Tomatenmark dazugeben, dann mit zwei Flaschen Bier löschen/auffüllen (am besten Helles, es geht aber auch ein mildes Pils. Der Alkohol verkocht komplett.)

Dann Tomaten und die Bohnen (Bohnen vorher abgießen und waschen) dazu. Die unterschiedlichen Bohnensorten machen das Ganze viel schmackhafter und optisch auch hübscher. Mindestens eine gute Stunde bis anderthalb Stunden kochen. Dann eine Dose Mais (vorher abgießen) dazu und nochmals zehn Minuten kochen.

Dann die Gewürze dazu, Muskat und Kreuzkümmel geben eine interessante Note. Chillipulver je nach gewünschtem Schärfegrad.

Am ENDE gibt man die Bitterschokolade hinzu, in Stücken, gut unterrühren, dass sich alles auflöst und schön vermengt, aber nicht mehr kochen.

Mit einem Klecks Crème fraîche und nach Belieben Koriander servieren.

Guten Appetit!

Noch mehr Lieblingsessen von Prominenten:

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 24.09.2021 | 10:00 - 12:00 Uhr