Zuschauer am Sachsenring
Bildrechte: IMAGO/Fotostand

MotoGP 2024 News-Blog zum Sachsenring: Mehr als 250.000 Besucher - neuer Zuschauerrekord

07. Juli 2024, 17:00 Uhr

Der MotoGP 2024 am Sachsenring ist mit einem neuen Zuschauerrekord zu Ende gegangen. Die Reporter von MDR SACHSEN waren wieder zwischen Ankerberg und Rennpiste unterwegs und haben Bilder und Emotionen eingesammelt. In unserem News-Blog gibt's die besten Storys und Bilder des Tages.

Bildergalerie Keanu Reeves unter den Fans am Sachsenring

Die einen kommen immer wieder, die anderen von ganz weit her und viele sind auch zum ersten Mal da, so wie Hollywoodstar Keanu Reeves. Die Fans am Sachsenring - wir haben uns unter die Menge gemischt.

Keanu Reeves und Alexandra Grant
Hollywood-Star Keanu Reeves ist bekennender MotoGP-Fan. Er besuchte mit Lebensgefährtin Alexandra Grant die Rennen am Sachsenring. Bildrechte: IMAGO / Andreas Gora
Keanu Reeves und Alexandra Grant
Hollywood-Star Keanu Reeves ist bekennender MotoGP-Fan. Er besuchte mit Lebensgefährtin Alexandra Grant die Rennen am Sachsenring. Bildrechte: IMAGO / Andreas Gora
Fans Sachsenring
Lores, Holger, Rico und Jimmy vom selbst ernannten Team Erzgebirge aus Annaberg-Buchholz feiern: "Geile Fans hier aus der ganzen Welt." Bildrechte: MDR/Philipp Brendel
Sachsenring Fans
Der Südafrikaner Morne O'Connor steht schon unter Strom: Bald geht sein Idol Brad Binder an den Start. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel
Sachsenring Fans
Edu Mohan und Nivedita Kotresha kommen ursprünglich aus Bangalore in Indien, leben aktuell in Berlin. Sie finden den Sachsenring "cool" und genießen es, von den Hügeln auf die Strecke zu schauen. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel
Sachsenring Fans
Was für ein Geburtstagsgeschenk! Opa Kalle hat zum 70. einen Ausflug zum Sachsenring geschenkt bekommen. Dafür ist Familie Selleng aus Vetschau in Brandenburg extra nach Sachsen gereist. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel
Sachsenring Fans
Beste Sicht direkt auf die nur wenige Meter entfernt Rennstrecke hat diese Freundesgruppe aus Glauchau, Hohenstein-Ernstthal und Fichtenberg in Brandenburg. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel
Sachsenring Fans
Dass die Niederländer Stimmung machen können, zeigen sie nicht nur bei der Heim-EM. Auch hier am Sachsenring machen diese Männer aus Assen in den Niederlanden den Ring unsicher. Sie sind die ganze Woche hier. Bildrechte: MDR/Bernd Schädlich
Fans Sachsenring
Ein Holländer kommt selten allein... Bildrechte: MDR/Philipp Brendel
Sachsenring Fans
Diese Freundesgruppe kommt aus Frankfurt/Oder und kommt seit 28 Jahren an den Sachsenring. Es ist IHR Wochenende, an dem sich alle zusammenfinden. Bildrechte: MDR/Bernd Schädlich
Fans Sachsenring
Noah Lautenschläger ist begeisterter Motorradfahrer aus Bayern. Nach einem Zwischenstopp bei seinem Vater in Thüringen ging es weiter zum Sachsenring. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel
Fans Sachsenring
Familie Kretschmer und Familie Schüller aus Sondershausen teilen ihr Hobby in der Motorsportbegeisterung. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel
Eine Frau und ein Mann auf dem Campingplatz am Ankerberg
Sonja und Michael Mauch sind aus Baden-Württemberg angereist. Ihr Fazit: Eine Topp-Veranstaltung. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel
Ein Fan mit einem Party Moped am Ankerberg
Motorräder findet man auf dem Sachsenring überall, nicht nur auf der Rennstrecke. Bildrechte: IMAGO/Fotostand
Sachsenring und Ankerberg
Das Rennwochenende nutzen viele Freundesgruppen als gemeinsames Wochenende. So auch diese drei "Pinguine" aus  Limbach-Oberfrohna. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel
Sachsenring, Gelände
Für manche ist der Moto GP auch ein Familienevent. Mario Beck (Mitte) war schon als Jugendlicher regelmäßig auf dem Sachsenring. Seit mehr als zehn Jahren bringt er seine Frau und die Kinder mit. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel
Sachsenring und Ankerberg
Diese Kumpels aus Regensburg haben auf dem Zeltplatz einen Pool aufgebaut. Am Freitag war es noch etwas frisch, aber das hielt die Freunde nicht von einem Bad ab. Bildrechte: MDR/Benjamin Jakob
Alle (24) Bilder anzeigen

17:00 Uhr | Wir sagen leise bye bye

Damit geht auch für uns ein langes Sachsenring-Wochenende zu Ende! Die Füße tun weh, aber die Begegnungen mit den Fans aus aller Welt, die Rennen und die Atmosphäre haben uns auch in diesem Jahr mitgerissen. Da passt der neue Zuschauerrekord perfekt ins Bild. Dazu kamen auch in diesem Jahr für uns wieder spannende Blicke hinter die Kulissen wie im Medical Center oder mit den Streckenposten.

Wir machen uns jetzt auf den Heimweg und freuen uns aufs nächste Jahr! Danke für das Lesen hier und die Besuche am Stand!

Sachsenring Reporter vor leeren Rängen
Tschüss sagen: Philipp und Benni Bildrechte: MDR/Benjamin Jakob

16:30 Uhr | Geht es nach 2026 weiter?

Noch bis 2026 wird die Motorrad-WM auf dem Sachsenring zu Gast sein. Geht es nach dem Organisator ADAC, soll der Vertrag verlängert werden. "Die Bekundungen, die wir aus dem Büro der Dorna gehört haben: Es besteht der große Wunsch, dass es hier weitergeht", sagte Klaus Klötzner, Vorsitzender des ADAC Sachsen. "Ich denke, dass wir uns irgendwo zusammenraufen werden - so wie in der Vergangenheit auch."

16:15 Uhr | Polizei nimmt zwei Männer in Gewahrsam

Die Polizei Zwickau teilt mit, zwei Männer im Alter von 28 und 35 Jahren in der Nacht zum Sonntag in Gewahrsam genommen zu haben. Sie gehörten zu einer Gruppe, die bereits an den vergangenen Tagen negativ aufgefallen war und am Freitag Hausverbot für den MotoGP und den Campingplatz Ankerberg erhalten hatte. Als sie am Sonnabend stark alkoholisiert an einem Einkaufsmarkt in Hohenstein-Ernstthal angetroffen wurden, zeigten sie laut Polizei erneut verfassungswidrige Zeichen. Auf richterliche Anordnung kamen die beiden in Gewahrsam.

16:00 Uhr | Fans strömen Richtung Ausgang

So langsam aber sicher geht das Renn-Wochenende in Hohenstein-Ernstthal zu Ende. Die Fans strömen Richtung Ausgang.

Fans Sachsenring
Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

15:50 Uhr | Pink statt Oranje

Roef, Richard und Ivo aus Klazienaveen in den Niederlanden haben ihr erstes Mal auf dem Sachsenring sehr genossen. "Uns hat es sehr gut gefallen", sagt Ivo. Die Niederländer campen auf dem Ankerberg und haben alle Rennen am Wochenende verfolgt. "Die Party auf dem Ankerberg war auch super."

Fans Sachsenring
Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

15:30 Uhr | "Geile Fans aus aller Welt hier"

Für Lores, Holger, Rico und Jimmy vom selbst ernannten Team Erzgebirge aus Annaberg-Buchholz gibt es nur ein Fazit heute: Einfach nur eine geile MotoGP. "Geile Fans hier aus der ganzen Welt. Und auf nirgendwo ist man so nah an der Motorradrennstrecke wie hier", sagt Rico. "Wir hatten hier ein super Wochenende. Alles ist friedlich geblieben", ist Jimmys Bilanz.

Fans Sachsenring
Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

15:15 Uhr | Hollywood-Star Keanu Reeves am Sachsenring

Ein Hauch von Hollywood in Sachsen - Schauspieler Keanu Reeves und seine Lebensgefährtin Alexandra Grant sind unter den Zehntausenden Motorsport-Verrückten.

Keanu Reeves und Alexandra Grant
Bildrechte: IMAGO / Andreas Gora

Reeves, begeisterter MotoGP-Fan und bekannt aus Filmen wie "John Wick" und "Matrix" - ließ es sich nicht nehmen, der Einladung an die legendäre Rennstrecke zu folgen. Bereits am Sonnabend verfolgte er mit großer Begeisterung das Liqui Moly-Rennen. Am Sonntag wurde ihm eine besondere Ehre zuteil: Er durfte das Rennen in der Königsklasse mit der schwarz-weiß-karierten Zielflagge abwinken.

15:00 Uhr | Francesco Bagnaia gewinnt MotoGP

Drama im MotoGP Rennen! Francesco Bagnaia gewinnt am Sachsenring vor den beiden Marquez-Brüdern Marc und Alex. Die Fans hier feiern den King of the Ring frenetisch. Übrigens ist das erste Mal in der MotoGP, dass Geschwister gemeinsam auf dem Podest stehen.

Ermöglicht wurde dieser Erfolg aber erst durch einen spektakulären Sturz: Der in Führung liegende Jorge Martin fliegt zwei Runden vor Schluss aus dem Rennen, wieder in der Kurve 1, die uns schon das ganze Wochenende Dramen beschert hat. Stefan Bradl beendet sein wildcard-Wochenende auf dem 18. Rang. Mehr Infos zu den Rennen gibt es bei unseren Kollegen von Sport im Osten.

14:45 Uhr | Neuer Zuschauerrekord aufgestellt

Am MotoGP-Wochenende wurde ein neuer Zuschauerrekord aufgestellt. Wie die Veranstalter in Hohenstein-Ernstthal mitteilten, pilgerten 252.826 Besucher an die Rennstrecke. Das sind rund 20.000 mehr als im vergangenen Jahr. "Der dritte Zuschauerrekord in Folge begeistert uns und beweist, dass die Faszination und die Begeisterung für den Motorsport ungebrochen ist", sagte Gerd Ennser, Sportpräsident des Ausrichters ADAC. Ennser dankte auch den vielen Helfern. "Eine Viertelmillion Besucher haben an vier Tagen friedlich ein wahres Motorsport-Festival gefeiert. Unser Dank gilt unseren treuen Fans, aber auch allen ehrenamtlichen Helfern, die eine Veranstaltung in dieser Größenordnung erst möglich machen."

Zuschauer am Sachsenring
Bildrechte: IMAGO/Fotostand

Der dritte Zuschauerrekord in Folge begeistert uns und beweist, dass die Faszination und die Begeisterung für den Motorsport ungebrochen ist.

Gerd Ennser Sportpräsident ADAC

14:30 Uhr | Dirk Heidolf hat immer noch Benzin im Blut

Ex-Rennfahrer Dirk Heidolf genießt den Trubel auf dem Sachsenring in vollen Zügen. Trotz des Stresses hat er sich kurz Zeit für unseren Reporter Benni genommen.

14:20 Uhr | Nervenkitzel pur

Klar, beim Grand Prix auf dem Sachsenring stehen die Rennen im Vordergrund. Doch es gibt auch jede Menge Begleitprogramm, zum Beispiel Stunt-Shows.

14:10 Uhr | Südafrikaner fiebert Rennen seines Idols entgegen

Morne O'Connor steht schon unter Strom. Bald geht sein Idol Brad Binder an den Start. "Ich bin echt gespannt auf das Rennen", sagt der 35-Jährige. Er kommt ursprünglich aus Kapstadt in Südafrika. Aktuell lebt er er mit Frau und den zwei Kindern in Zwickau, weil die Großeltern dort wohnen. "Hier auf der Rennstrecke ist es sehr schön, das Management und das Bier natürlich", sagt O'Connor und lacht.

Sachsenring Fans
Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

14:00 Uhr | Die Inder wundern sich: Nur Bares ist Rares

Edu Mohan und Nivedita Kotresha kommen ursprünglich aus Bangalore in Indien. "Ich arbeite aktuell in Berlin", sagt Edu. Der 34-Jährige findet sein erstes Mal auf dem Sachsenring cool. Ein Problem gibt es trotzdem: "Ich würde an den Ständen gerne mit Karte bezahlen, aber sie nehmen nur Bargeld." Doch das tue ihre gute Stimmung keinen Abbruch. "Es ist toll, dass man von den verschiedenen Hügeln hier unterschiedliche Blicke auf die Strecke hat", sagt Nivedita. Und: "Wir haben viel Spaß hier."

Sachsenring Fans
Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

13:45 Uhr | Nicht ohne meine Bratwurst

Zur Mittagszeit ist auf dem Fan-Hügel Schlangestehen vor den Ständen angesagt. Ob Eis, Bratwurst oder Nudeln, Bier, Cola oder Kaffee - die Motorsport-Fans haben nach den ersten Rennen Kohldampf. Aber in den Schlangen geht es relativ schnell vorwärts.

Sachsenring Fans
Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

13:30 Uhr | Mit Opa Kalle an die Rennstrecke

Was für ein Geburtstagsgeschenk! Opa Kalle hat zum 70. einen Ausflug zum Sachsenring geschenkt bekommen. Dafür ist Familie Selleng aus Vetschau in Brandenburg extra nach Sachsen gereist. "Ich kenne die Rennen noch aus meiner Jugend. Da fuhren die Motorräder noch direkt durch Hohenstein-Ernstthal", sagt Opa Kalle. Auch der Rest der Familie ist Motorsport-begeistert. "Meine Enkel Josi und Yannic sind leidenschaftliche Simsonfahrer", sagt Oma Marianne. Dass es laut ist, gehört dazu, sagt Josi: "Ich kenne das. Ich war schon bei der DTM."

Sachsenring Fans
Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

13:05 Uhr | Aldeguer siegt in der Moto2

Souveräner Sieg von Fermin Aldeguer in der Moto2. Der zweite Platz geht an Jake Dixon. Heiß her ging es um Platz drei. Das ganze Rennen haben sich Celestino Vietti, Diogo Moreira und Ai Ogura ein heißes Duell ums Podium geliefert, inklusive Berührung in der letzten Runde. Am Ende hat Ogura ganz knapp die Nase vorn und feiert einen dritten Platz. Der einzige deutsche Pilot Marcel Schrötter wird 17.

Fermin Aldeguer aus Spanien vom SpeedUp Racing Team jubelt nach seinem Sieg.
Bildrechte: picture alliance/dpa | Robert Michael

13:00 Uhr | Noah liebt die Aussicht und den Motorsport

Noah Lautenschläger hat sich mit bestem Blick auf die Rennstrecke eingerichtet. Der Motorradfahrer aus Bayern hat einen Besuch bei seinem Papa in Zeulenroda in Thüringen genutzt, um einen Abstecher zum Sachsenring zu machen, wie er unseren Reportern erzählt. Sein Fazit nach seinem ersten Sachsenring-Besuch? "Super hier. Es gibt schön viel an Motorrädern beim Rennen zu sehen", sagt der 20-Jährige.

Fans Sachsenring
Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

12:45 Uhr | Wer zuerst kommt...

Auf dem Fan-Hügel füllt es sich langsam. Zahlreiche Motorsport-Anhänger haben ihre Plätze bereits eingenommen.

Fans Sachsenring
Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

12:30 Uhr | Der Dreck muss weg

Auf dem Ankerberg ist großes Reinemachen angesagt. Wie ein Mitarbeiter der Müllabfuhr MDR SACHSEN sagt, ist der Reinigungsdienst seit Freitag täglich von 9 bis 15 Uhr im Einsatz. Viele Camper würden ihren Unrat achtlos liegen lassen, wenn sie als Müllmänner gerade mal nicht im Blickfeld sind, sagt er.

Fans Sachsenring
Viele Camper lassen ihren Müll achtlos liegen. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

12:15 Uhr | Familienzeit auf dem Sachsenring

Familie Kretschmer und Familie Schüller aus Sondershausen teilen ihr Hobby in der Motorsportbegeisterung. Da wird auch kein langer Weg gescheut. "Wir sind halb sechs Uhr heute los gefahren. Gerade die Kinder haben sich riesig gefreut, weil es ein großes Highlight ist", sagt Christiane Schüller. Und: "Es ist bestes Wetter und beste Stimmung." Auch die vier Jahre alte Hanna findets klasse: "Es ist sehr schön."

Fans Sachsenring
Diese beiden Familien aus Sondershausen sind voller Vorfreude auf die heutigen Rennen. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

11:53 Uhr | Moto3 ist durch

Und da liegt das erste Rennen des Tages hinter uns. Actionreich war es in der Moto3. Überholmanöver in fast jeder Runde und auch wieder einige Stürze. Der Sieg geht an den WM-Führenden David Alonso, der damit mit einem deutlichen Vorsprung in die Sommerpause geht. Auf den Plätzen folgen Taiyo Furusato und Ivan Ortola.

Ein toller Moment: in der Ehrenrunde steigt Alonso kurz vom Bike und klettert vor den Fans auf den Reifenstapel um mit ihnen zu jubeln. Hier haben alle richtig Bock auf Motorsport heute.

11:30 Uhr | Erst der Walk, dann das Vergnügen

Kleine Völkerwanderung - die Fans machen sich auf den Weg zum Sachsenring, wo heute die Abschlussrennen gefahren werden.

Fans Sachsenring
Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

11:00 Uhr | Gepflegtes Frühstück auf dem Ankerberg

Mit einem genialen Ausblick auf die Rennstrecke genießen Sonja und Michael Mauch ihr Frühstück auf dem Ankerberg. Das Paar aus Eixheim in Baden-Württemberg ist das erste Mal auf dem Sachsenring. "Wir sind am Donnerstag angereist", sagt Michael. Wie hat es bisher gefallen? "Es ist eine Topp-Veranstaltung. Die Leute sind freundlich hier. Wir sind nächstes Jahr vielleicht wieder dabei", sagt er. Auch Sonja ist rundum zufrieden: "Es hat uns sehr gut gefallen." Das heutige Highlight für beide: die Rennen ab 14 Uhr.

Eine Frau und ein Mann auf dem Campingplatz am Ankerberg
Sonja und Michael Mauch sind aus Baden-Württemberg angereist. Ihr Fazit: Eine Topp-Veranstaltung. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

10:50 Uhr | MDR SACHSEN-Reporter, Fahrer und Fans starten in den Sonntag

Und damit guten Morgen vom Sachsenring! Uns erwartet ein pickepackevoller Tag mit den Rennen in der Moto3 (11 Uhr), Moto2 (12:15 Uhr) und das Highlight mit dem Hauptrennen der MotoGP (14 Uhr).

Etwas Positives gleich zu Beginn: Nach dem heftigen Gewitter am späten Nachmittag gestern strahlt heute die Sonne! Es kann also losgehen für Fans und Fahrer.

Fans Sachsenring
Die MDR SACHSEN-Reporter Philipp und Benni sind wieder unterwegs. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

Sonnabend, 6.7.2024

20:30 Uhr | "Slice me nice": Fancy rockt die Karthalle

Am Abend rockt Fancy die Karthalle am Sachsenring. Los geht's 21:15 Uhr. Präsentiert von MDR SACHSEN - das Sachsenradio. Mit im Gepäck hat er auf jeden Fall auch alle seine Hits aus den 80er-Jahren - "slice me nice" und "flames of love". Danach übernehmen die Bee Fees bis 23 Uhr die Bühne. Bilder davon gibt's morgen hier im Blog! Und mit einem Interview mit Fancy vor seinem Auftritt sagen wir erstmal "Tschüss" für heute.

20:15 Uhr | Jorge Martin erster Sieger des Sachsenring-Wochenendes

Der Spanier Jorge Martín ist der erste MotoGP-Sieger des diesjährigen Sachsenring-Wochenendes. Der einzige deutsche Starter kam nicht in die Top15 - und muss sich auch Sonntag hinten anstellen.

20:00 Uhr | Feiern vor der Karthalle

Vor der Karthalle wird ausgelassen gefeiert. Diese Freunde kommen aus Lindau am Bodensee. Sie sind das erste Mal am Sachsenring. Wie ist es: "Einfach nur geil!", rufen alle zusammen laut. Auf ein cooles Rennen auch morgen wird mit Cocktails angestoßen.

Sachsenring und Ankerberg
Vor der Karthalle wird am Abend noch gefeiert. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

19:50 Uhr | Fans feiern Idole

In der Karthalle herrscht Jubelstimmung. Die MotoGP-Fans feiern ihre Idole und den Motorsport-Nachwuchs. Besonders laut und begeistert sind die Fans, wenn die internationalen Motorrad-Stars sie auf Deutsch begrüßen.

Sachsenring und Ankerberg
In der Karthalle geht die Post ab. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

18:30 Uhr | Wenn das Motorrad schuld ist...

Familie Schneider ist aus Plauen angereist, um die heißen Eisen zu sehen. Und jeder hat einen anderen Favoriten. "Ich mag Fabio Quartararo. Der ist 13. geworden, aber er hatte auch ein schlechtes Motorrad, sagt der acht Jahre alte Erik.

Oma Kerstin jubelt begeistert: "Mein Jorge Martin ist Erster geworden." Eriks Mama Susann freut sich auch: "Francesco Bagnaia wurde Dritter. Das ist auch super, obwohl vor Martin besser gewesen wäre", sagt sie lachend. Opa Eberhard schaut etwas traurig drein: "Pedro Arcosta hatte einen Fahrfehler und wurde nur Letzter."

18:00 Uhr | MotoE kann starten

Trotz komplett nasser Fahrbahn konnte die MotoE starten. Hector Garzo gewinnt das zweite Rennen am Sachsenring. Nicholas Spinelli fährt auf Platz 2, Jordi Torres auf Platz 3. Lukas Tulovic erreicht den zehnten Platz.

17:20 Uhr | MotoE soll 17:30 Uhr starten

Der Regen hat jetzt halbwegs aufgehört. Auch die Warnungen des Deutschen Wetterdienstes sind mittlerweile für den Landkreis Zwickau aufgehoben. Die MotoE soll ihr Rennen jetzt 17:30 Uhr starten. Acht Runden sind da noch zu fahren. Die Strecke ist komplett nass.

16:50 Uhr | Regen stört gute Laune nicht

Emely Führer mit Freund Florian Palm und Mama Kathrin Bartsch aus Remagen bei Bonn haben für alle Fälle vorgesorgt. "Das Wetter war lange super. Für den letzten Moment auf der Tribüne hatten wir zum Glück die Ponchos", sagt Kathrin. Der guten Stimmung macht der Regen keinen Strich durch die Rechnung. "Das Rennen war mega", sagt Emely. Mama Kathrin stimmt begeistert zu: "Es ist eine wahnsinnig tolle Location." Auch Sonntag wollen sie auf dem Sachsenring dabei sein.

Sachsenring und Ankerberg
Diese Fans aus Remagen lassen sich die gute Laune nicht durch den Regen vermiesen. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

16:20 Uhr | Wolkenbruch

Erst Mega-Hitze, dann Wolkenbruch. Am Mittag suchten viele Fans noch Zuflucht im Schatten, jetzt sind trockene Plätze als Regenschutz gefragt. Und es gilt nach wie vor Stufe 2 von 4 bezüglich der Warnungen vor schweren Gewittern mit Hagel und Starkregen.

Sachsenring
Der Nachmittag bringt Abkühlung von oben. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

15:40 Uhr | Jorge Martin gewinnt ersten Wettkampf

Die erste Entscheidung in der MotoGP ist soeben gefallen. Jorge Martin gewinnt im Sprintrennen. Es gab auch eine Überraschung für die Fans: Miguel Oliveira wird zweiter vor Francesco Bagnaia auf dem dritten Platz. Das Rennen ist offenbar gerade rechtzeitig über die Bühne gegangen: Nach der Hitze des Vormittags zieht eine dunkle Wolkenwand auf den Sachsenring zu.

Stefan Bradl, der am Sachsenring mit einer Wildcard antritt, konnte auf seiner Honda kein Erfolgserlebnis bei seinem Heimrennen verbuchen. Er kam als 19. ins Ziel.

Jorge Martin jubelt nach dem Sieg.
Jorge Martin hat den ersten Wettkampf in der MotoGP am diesjährigen Rennwochenende für sich entschieden. Bildrechte: picture alliance/dpa | Robert Michael

15:30 Uhr | Warnung vor starkem Gewitter

Erst kommt die Hitze, dann das Gewitter. Der Deutsche Wetterdienst warnt am Nachmittag für den Landkreis Zwickau vor starken Gewittern. Es bestehe unter anderem Gefahr durch Blitze und Hagel.

15:20 Uhr | Rennrodlerin Julia Taubitz ist großer Sachsenring-Fan

Unter den Sachsenring-Fans ist auch Rennrodlerin Julia Taubitz. Sie ist das erste Mal auf der Rennstrecke und berichtet von ihren Eindrücken.

15:05 Uhr | Besucher von nah und fern: Die Fans am Sachsenring

14:15 Uhr | Vom Zuschauer zum Streckenposten

Ohne die Corona-Pandemie wären Christian Wetzig und Thomas Kürschner womöglich keine Streckenposten am Sachsenring. Als die Rennen pandemiebedingt ohne Zuschauer stattfanden, haben sie einen Weg gesucht, um trotzdem die Wettkämpfe live und vor Ort mitzuerleben. So haben sich die beiden Feuerwehrmänner aus Rodewisch als Streckenposten ausbilden lassen. Ein durchaus anstrengender Job, wie beide Ehrenamtler berichten. Doch sie genießen es, so nah am Geschehen zu sein.

Streckenposten beim Sachsenring
Christian Wetzig (links) und Thomas Kürschner (rechts) arbeiten als Streckenposten an der Rennstrecke. In der Mitte steht ihre "Chefin": Abschnittsleiterin Anke Leistner. Bildrechte: MDR/Benjamin Jakob

13:25 Uhr | Hitzetipps vom DRK: trinken, eincremen, Schatten suchen

Eins lässt sich auf jeden Fall festhalten: Der Sommer ist zurück am Sachsenring. Was bei den Fahrern auf der Strecke für mehr Grip sorgt, lässt die Besucher am Ring schnaufen. Schattige Plätzchen sind rar, die Fans behelfen sich mit Mützen, Schirmen und jedem Baum in Reichweite. Auch für den Rettungsdienst ist das Wetter eine Herausforderung. "Wir richten uns drauf ein, dass Menschen mit Kreislaufproblemen zu uns kommen, mit Insektenstichen, eben wetterbedingte Probleme", sagt Sanitäter Rico vom DRK in Hohenstein-Ernstthal. Er empfiehlt: Nicht nur Bier trinken, sondern viel Wasser, regelmäßig Schatten suchen und eincremen!

Sanitäter Sachsenring
Mit Rico sind heute insgesamt 14 Sanitäter am Sachsenring für die Besucher im Einsatz. Bildrechte: MDR/Benjamin Jakob

12:40 Uhr | Dicke Sonnenbrillen und Lärm

Wie haben die Besucherinnen und Besucher die erste Nacht am Sachsenring erlebt? Sachsenradio-Reporter Bernd Schädlich hat sich umgehört.

11:00 Uhr | MDR SACHSEN-Reporter, Fahrer und Fans starten in den Sonnabend

Hallo und herzlich willkommen am Sonnabend auf dem Sachsenring. Heiß ist es heute, das wird auf jeden Fall ein Thema bei den Fahrern, den Fans und uns! Ansonsten freuen wir uns auf einen spannenden Renntag. Die ersten Entscheidungen stehen an und wir sind wieder den ganzen Tag für euch dabei!

Sachsenring
Wohl dem, der heute einen Schattenplatz am Sachsenring hat. Bildrechte: MDR/Benjamin Jakob

Freitag, 5.7.2024

18:00 Uhr | Auf zum Public Viewing

Damit geht der erste Sachsenring-Tag für unsere Reporter zuende. Sie haben spannende Trainings erlebt, leider auch zahlreiche Stürze. Das Wetter und die kalten Temperaturen scheinen den Fahrern etwas zu schaffen gemacht zu machen. Der Stimmung tut es keinen Abbruch. Die Laune bei den Fans ist ungebrochen gut!

Morgen warten dann die ersten Entscheidungen mit den Qualifikationsläufen, zwei Rennen in der MotoE, einem Nachwuchsrennen und dem Sprint der MotoGP um 15 Uhr. Der Tag wird pickepackevoll. Für uns geht's jetzt kurz weg vom Motorsport hin zum Public Viewing, der Deutschen Mannschaft im EM-Viertelfinale die Daumen drücken.

Sachsenring und Ankerberg
Bildrechte: MDR/Benjamin Jakob

17:45 Uhr | Das Heli-Team für die medizinischen Notfälle

Sie sorgen sich um die Notfälle, wenn es hart auf hart kommt. Pilot Mario Klose und der Notfallsanitäter Martin Stephan gehören zusammen mit dem Arzt Michael Olbrecht zum ADAC-Rettungsteam. Gibt es einen Unfall bei Rennfahrern oder ihren Teams ist das ADAC-Trio zur Stelle.

17:15 Uhr | Seit 44 Jahren im medizinischen Einsatz am Sachsenring

Beim medizinischen Einsatzleiter im Medical Center, Frank Steeger, kommt per Funk eine Unfallmeldung rein. "Es gab einen Fahrersturz. Der Verletzte wird hier jetzt gecheckt", so Steeger. Für ihn gehöre das zum Alltag. "Ich komme wenig zum Sitzen" sagt Steeger und lacht.

Seit 1980 sorgt er für die medizinische Versorgung auf dem Sachsenring - zuerst als Sanitäter. Jetzt ist er mit knapp 100 Einsatzkräften, zehn Rettungswagen und einem Hubschrauber für die medizinische Versorgung der Rennfahrer und ihren Teams zuständig. "Meistens geht es hier glimpflich aus", sagt Steeger. Aber er erinnert sich an einen schweren Unfall vor zehn Jahren, als ein Rennfahrer starb. "Das war der bisher schlimmste Crash."

Sachsenring und Ankerberg
Frank Steeger ist seit mehr als 40 Jahren am Sachsenring im Einsatz. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

16:45 Uhr | Erinnerungsfoto mit MDR SACHSEN

MDR SACHSEN ist das gesamte Rennwochenende am Sachsenring vor Ort. Bei unserem Boxenstopp können sich Besucherinnen und Besucher mit Erinnerungsfotos verewigen. Hier finden Sie die Bildergalerie.

16:25 Uhr | Spektakuläre Stürze im 2. Training

Auch das zweite Training des Tages liegt nun hinter den Fahrern - geprägt von diversen Stürzen und einem neuen MotoGP-Rundenrekord. Den stellt Maverick Vinales auf mit einer 1:19:622! Auf Platz zwei liegt Jorge Martin gefolgt von Miguel Oliveira. Für den Favoriten Marc Marquez hat es nach einem spektakulären Sturz nur für Platz 14 gereicht. Er musste die Session vorzeitig abbrechen und lies sich nochmal von den Ärzten untersuchen.

Damit muss Marquez morgen durch die gesamte Qualifikation. Nur die ersten zehn ziehen direkt in die zweite Qualirunde ein. Zwischendurch musste die Session nach dem schweren Sturz von Fabio Di Giannantonio unterbrochen werden. Sein Motorrad war in den Sicherheitszaun eingeschlagen. Di Giannantonio konnte das Training aber nach einem Check-up bei den Rennärzten fortsetzen und scheint nicht schwerer verletzt zu sein. Morgen geht’s dann in die heiße Phase, das Qualifying der MotoGP startet 10:50 Uhr.

Das beschädigte Motorrad von Fabio Di Giannantonio
So ramponiert sah das Motorrad von Fabio Di Giannantonio nach dem Sturz aus. Bildrechte: IMAGO / Graham Holt FocusXS

16:00 Uhr | Stuntshows im Red-Bull-Rennzirkus

Direkt neben unserem Reporter-Arbeitsplatz ist in diesem Jahr der Red-Bull-Rennzirkus inklusive Stuntshow. Zweimal am Tag gibt’s da allerhand Tricks zu sehen – performt von den Fahrern Adrian Guggemoss und Aras Gibieza. Die Sprünge, Drifts und rauchenden Doughnuts sehen spektakulär aus und sorgen für Begeisterung beim Publikum.

Sachsenring, Ausstellung historische Motorräder
Doughnuts? Donuts? Hauptsache spektakulär! Bildrechte: MDR/Benjamin Jakob

15:30 Uhr | Training nach Unfall unterbrochen

Das 2. MotoGP-Training ist derzeit unterbrochen. Der Airfence - also der Sicherheitszaun - muss nach einem heftigen Sturz repariert werden. Fabio Di Giannantonio hat's in Kurve 1 vom Motorrad gefegt. Das Motorad ist bis in den Zaun geflogen. Er hält sich die Schulter und wird jetzt erstmal von den Ärzten gecheckt.

15:15 Uhr | Sachsenring ist ein Muss

Diese gefiederten Freunde haben ein paar Pinguine verloren. "Eigentlich sind wir vier Pinguine mehr", sagt Marcel Eulenberger. Die Motorsport-Begeisterten aus Limbach-Oberfrohna kommen jedes Jahr zur MotoGP. "Motorrad ist einfach geil", sagt Marcel Eulenberger. Sein Bruder Matthias ist auch einfach nur begeistert: "Wenn man hier in der Region wohnt, ist das ein Muss".

Sachsenring und Ankerberg
Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

14:45 Uhr | Historische Motorräder bestaunen

Historische Motorräder gibt es täglich in der Halle gegenüber vom Fahrerlager 2 - zwischen 9 und 19 Uhr.

Sachsenring, Ausstellung historische Motorräder
Die Ausstellung ist unweit des gelben ADAC-Turms zu sehen. Bildrechte: MDR/Benjamin Jakob

14:00 Uhr | Sachsenring seit 13 Jahren

Familie Beck aus Annaberg-Buchholz kommt jedes Jahr seit 2011 auf den Sachsenring. "Seitdem meine Kinder laufen können, nehmen wir sie mit", sagt Mario Beck. Er sei schon als Jugendlicher regelmäßig auf dem Sachsenring gewesen.

Sachsenring, Gelände
Sie sind bereits das 13. Mal als Familie am Sachsenring: Familie Beck aus Annaberg-Buchholz. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

13:30 Uhr | Ihr erstes Mal

Diese sieben Freunde aus Regensburg sind das erste Mal auf dem Ankerberg. Johannes Stadler (links) und Michael Stadler trauen sich was - bei eher lauwarmen Temperaturen. "Es ist schon etwas kühl, aber den Pool können wir erhitzen", sagt Johannes. Warum überhaupt auf den Sachsenring? "Hier ist halt auch was am Abend los. Das hat man woanders nicht." Am Nachmittag wollen sich die Kumpels das Qualifying anschauen. "Und am Sonntag natürlich das Rennen", sagt Michael.

Sachsenring und Ankerberg
Die sieben Jungs aus Regensburg sind das erste Mal auf dem Ankerberg dabei. Bildrechte: MDR/Benjamin Jakob

13:00 Uhr | Erster Rekord gebrochen

Einen Rekord hat das Wochenende schon am Freitag gebracht: Im ersten Training ist der Moto2-Rundenrekord am Sachsenring gefallen. Marcos Ramirez hat mit 1:23:347 eine neue Bestzeit in der Klasse aufgestellt.

12:30 Uhr | Bradl und Schrötter beim "WM-Zirkus" am Wochenende

Unverhofft kommt oft: So auch im Fall von Stefan Bradl und Marcel Schrötter. Die beiden Motorrad-Piloten werden am Wochenende auf dem Sachsenring starten, obwohl sie sonst eigentlich in der WM keine Rolle mehr spielen.

12:00 Uhr | Marquez, der große Favorit

Aus sportlicher Sicht ist sicher Marc Marquez der große Favorit am Sachsenring. Sein größter Konkurrent dürfte an diesem Wochenende Francesco Bangnaia sein, der mit dem Rückenwind aus drei GP-Siegen in Folge nach Deutschland kommt. Auch der WM-Führende und Vorjahressieger Jorge Martin will natürlich ein Wörtchen mitreden.

Drei Deutsche gibt es: Stefan Bradl bestreitet sein Wildcard-Wochenende für Honda in der MotoGP, Marcel Schrötter ersetzt Deniz Öncü in der Moto2 und Lukas Tulovic geht in der MotoE an den Start.

11:30 Uhr | Live-Reporter am Sachsenring am Start

Unsere Reporter Benni und Philipp sind die kommenden Tage am Sachsenring und am Ankerberg am Start und freuen sich heute auf einen vollgepackten Motorsporttag. Auf der Strecke und rundherum ist schon einiges los. Derzeit läuft das erste freie Training in der MotoGP, dann sind die Nachwuchsfahrer des Northern Talent Cups das erste Mal am Start. Und auch die Fans sind schon auf den Beinen, die Zeltplätze sehen gut gefüllt aus, die Vorfreude ist greifbar.

Sachsenring und Ankerberg
Die MDR SACHSEN-Reporter Benjamin Jakob (re.) und Philipp Brendel sind schon am Ring unterwegs. Bildrechte: MDR/Benjamin Jakob

10:30 Uhr | Standplatz-Deko ist ein Muss

Nur ein Zelt aufstellen ist nicht auf dem Ankerberg. Da gehört schon bissl mehr dazu.

Patyzelte stehen auf einem Festivalgelände.
Bildrechte: IMAGO / Fotostand

10:15 Uhr | Will Hamilton Motorrad-Rennstall kaufen?

Medienberichten zufolge befasst sich Formel-1-Rekordchampion Lewis Hamilton mit dem Kauf eines Motorrad-Rennstalls. Er selbst hält sich laut Nachrichtenagentur dpa bedeckt, die Stars der Szene finden die Spekulationen spannend. Den MotoGP-Stars Marc Márquez und Jorge Martín gefällt der Gedanke: "Wenn es stimmt, dann ist das gut für unseren Sport. Und selbst wenn es nicht stimmt: Dann ist es trotzdem gut für unseren Sport, weil die Leute dank dieser Gerüchte über unseren Sport sprechen", sagte der achtfache Weltmeister Márquez vor dem Start des Rennwochenendes auf dem Sachsenring und fügte mit einem Lächeln hinzu: "Vielleicht kaufe ich ja auch mal ein Formel-1-Team."

Medienberichten zufolge soll Mercedes-Fahrer Hamilton mit dem Gedanken spielen, den Gresini-Racing-Rennstall zu kaufen. "Ich habe die MotoGP schon immer geliebt", sagte Hamilton am Donnerstag in Silverstone. Er sei am potenziellen Wachstum des Sports interessiert, aber er habe sich sonst noch nicht so weit damit beschäftigt. "Aber möglich ist alles", meinte der 39 Jahre alte siebenmalige Formel-1-Weltmeister. 

Lewis Hamilton, 2019
Ist sein Interesse an der MotoGP wirklich so groß, dass er gleich einen ganzen Rennstall kauft? Bildrechte: IMAGO / Sven Simon

9:30 Uhr | Hinweise zu Parkplätzen

Wer kein Ticket für einen Sonderparkplatz hat, sollte den P+R-Parkplatz P12 an der B180 (Bereich Gersdorf/Oberlungwitz) nutzen. An den Renntagen stehen hier zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Und ein kostenloser Shuttle-Service fährt jeweils ab 5 Uhr zur Rennstrecke.

9:00 Uhr | Empfehlungen der Polizei zur Anreise

Die Polizei rechnet ab heute mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen und ist rund um den Ankerberg im Einsatz. Zuschauer, die aus dem Süden, Osten oder Norden anreisen, erreichen den Sachsenring laut Polizei am besten über die A72-Anschlussstelle Stollberg-Nord. Zuschauer aus westlicher Richtung fahren am besten an den A4-Anschlussstellen Wüstenbrand oder Hohenstein-Ernstthal ab.

Donnerstag, 4.7.2024

19:00 Uhr | Zu Fuß über den Sachsenring

Neben dröhnenden Motoren gibt's auf dem Sachsenring vor allem dröhnende Musik bei den traditionellen Partys rund um den MotoGP. Die berüchtigste Adresse ist dabei wahrscheinlich der Ankerberg. Vorab gab es auch schon das erste Rennen auf dem Sachsenring - und zwar zu Fuß.

16:45 Uhr | Einschränkungen auf der A4

Von Freitag an wird auf der A4 auf beiden Richtungsfahrbahnen im Bereich der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal der rechte Fahrstreifen gesperrt. Grund dafür ist eine Verkehrssicherung der An- und Abreise zum Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring. Der Verkehr wird zweistreifig an der Maßnahme vorbeigeführt. 

16:15 Uhr | Bilder, Fans und Emotionen

Unsere Reporter berichten hier im News-Blog über das Renngeschehen, treffen Fans und werfen natürlich auch einen Blick hinter die Kulissen des Mega-Rennsportevents. Richtig los geht's am Freitag. Also klickt euch immer mal wieder rein!

16:00 Uhr | Erste Fans sind schon da

Auf dem Ankerberg haben schon die ersten Fans ihre Zelte aufgeschlagen oder ihre Camper in Position gebracht. Seit Mittwochvormittag ist die Anreise möglich.

Sachsenring und Ankerberg
Die ersten Fans haben auf dem Ankerberg schon ihre Zelte aufgeschlagen. Bildrechte: MDR/Benjamin Jakob

15:45 Uhr | Wer, wie, was MotoGP und Ankerberg

Wo ist der beste Platz am Sachsenring? Was bietet das Prpgramm außer Motorsport? Und was passiert auf dem Ankerberg? Aller, was Sie rund um das Event-Wochenende wissen müssen, finden Sie übersichtlich in unserem FAQ.

15:30 Uhr | So wird das Wetter am Sachsenring

In den kommenden drei Tagen gibt es sachsenweit jeden Tag andere Wetterbedingungen. Das bedeutet auch für den Sachsenring, dass das Wetter für die Wettkämpfe und die Fans auf dem Ankerberg zu einer kleinen Herausforderung werden kann.

Am Freitag gibt es rund um den Sachsenring einen Sonne-Wolken-Mix und bis zu 19 Grad. Am Sonnabend bekommen wir von Südwesten sehr warme Sommerluft. Die Höchstwerte liegen im Schatten bei 28 Grad. Direkt in der Sonne wird es schweißtreibend. Dabei bleibt es bis weit in den Nachmittag auch trocken. Danach nimmt die Wahrscheinlichkeit für Schauer und Gewitter aber zu. Das kann vor allem für die Fans, die abends noch auf dem Ankerberg feiern wollen, nicht so prickelnd werden.

Am Sonntag gibt es einen rasanten Temperatursturz auf maximal 17 Grad, Sonne und Wolken wechseln sich ab. Gegen Mittag kann gewittriger Regen nicht nur die letzten Wettkämpfe beeinträchtigen, sondern auch die Abfahrt der Sportler und Fans.

15:00 Uhr | Drei deutsche Fahrer bei Motorrad-WM auf dem Sachsenring

Am Wochenende steigt in Hohenstein-Ernstthal Deutschlands größte Motorsport-Sause: Die Motorrad-WM ist zu Gast auf dem Sachsenring. Auch drei deutsche Piloten wollen vor den abertausenden Fans glänzen.

14:45 Uhr | Rückblick in Bildern

Letztes Jahr war echt viel los am Sachsenring und am Ankerberg. Wir war natürlich mitten im Getümmel. Die besten Bilder vom letzten Jahr findet ihr in unserem Rückblick in Bilder. Vorfreude ist schließlich die schönste Freude.

MDR (cnj,cba)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 07. Juli 2024 | 19:00 Uhr