Unsere Gäste

Steffen Mau, Makrosoziologe
Professor Steffen Mau, Soziologe HU Berlin, Autor des Buches „Lütten Klein“

"Der Osten ist noch lange nicht ausdiskutiert, aber es braucht ein vielstimmiges Reden im und mit dem Osten, weniger ein Reden über ihn."
Bildrechte: juergen-bauer.com
Steffen Mau, Makrosoziologe
Professor Steffen Mau, Soziologe HU Berlin, Autor des Buches „Lütten Klein“

"Der Osten ist noch lange nicht ausdiskutiert, aber es braucht ein vielstimmiges Reden im und mit dem Osten, weniger ein Reden über ihn."
Bildrechte: juergen-bauer.com
Katharina Warda
Katharina Warda
ostdeutsche Soziologin, Autorin "Der Ort aus dem ich komme, heißt Dunkeldeutschland"

"Im Osten fehlen wichtige Stimmen! Anstelle eines Sprecher ÜBER braucht es ein Sprechen AUS dem Osten.  Anstelle von Klischees und immer gleicher Stereotype, braucht es authentische Geschichten, neue Erzählweisen und kritisch Reflexionen. Und das muss so bunt und vielfältig sein wie der Osten selbst."
Bildrechte: Marcus Reichmann
Henriette Stapf, Gründerin des Vereins "Mein Leben entdecken"
Henriette Stapf, freie Kulturarbeiterin (u.a. "Biografiearbeit Dritte Generation Ost“)

"Ein innerostdeutscher Austausch eröffnet die Möglichkeit zu reflektieren, wie die DDR-, Umbruchs- und Transformationszeit jeweils erlebt wurde und zu erkennen, wie vielfältig dieses Erleben sein konnte. Er bietet die Möglichkeit zu einem neuen Verständnis von Vergangenheit und Gegenwart zu gelangen, sich von Zuschreibungen zu lösen und zu neuen Selbstbeschreibungen zu kommen. Er kann dazu beitragen, dass Verantwortung bewusst und übernommen wird."
Bildrechte: Henriette Stapf
Portrait-Foto des Künstlers Jörn Diederichs
Jörn Diederichs, Künstler. Der Maler aus der Region Bremen kam 1992 zum Studium an die Kunsthochschule  Dresden.

"Es gibt nicht DIE Ossis (oder Wessis.)"
Bildrechte: Jörn Diederichs
Christian Bangel, Autor bei ZEIT Online und Begründer des #Baseballschlägerjahre Bildrechte: Christian Bangel
Alle (5) Bilder anzeigen