MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.11.2020 | Nachhören Rolf Zuckowski - unser Gast im Sonntagsbrunch

Rolf Zuckowski, 2001
Bildrechte: IMAGO

"Ich bin ein kleiner Lebensphilosoph",

sagt Kinderliedermacher Rolf Zuckowski, der nun ein Album für Erwachsene gemacht hat. "Gemeinsam unterwegs" so heißt seine neue CD mit dem Untertitel "Lieder im Herbst des Lebens". Mit seinen neuen Liedern richtet er sich diesmal an eine Generation, die noch mitten im Leben steht und doch schon weit auf den eigenen Lebensweg zurückblicken kann.

"Wir können viel von Kindern lernen"

Rolf Zuckowski ist 73 und schon immer hat er gern Musik für Kinder gemacht, hat mit ihnen zusammen gesungen und seit langem ist er mit seiner Frau, den drei Kindern und vier Enkelkindern "gemeinsam unterwegs". Er verbindet Generationen mit seiner Musik und seit über vier Jahrzehnten schreibt er Musik überwiegend für Kinder. "Wir sollten uns etwas Kindliches bewahren", meint er und rät dies allen Erwachsenen und beispielsweise auch Politikern. "Und wir können viel von Kindern lernen", sagt Rolf Zuckowski. Zum Beispiel unbeschwert zu sein oder zu träumen.

Rolf Zuckowski mit Kindern an einem Tisch mit Backzutaten
Rolf Zuckowski mit Kindern in der "Weihnachtsbäckerei" Bildrechte: IMAGO

Rolf Zuckowskis Musik kennen viele. "Du da im Radio" oder "... ganz doll mich" sind aus seinem Lieder-Repertoire. Genauso wie "Endlich ist Sonntag", "Dezemberträume" oder "In der Weihnachtsbäckerei". Angefangen hat es für ihn mit einer Gitarre, die er von seinem Vater geschenkt bekam und mit einer Schülerband. Rolf Zuckowski ist Komponist, Texter, Produzent, er trat sehr oft mit Kindern und Chören auf, er machte Konzerte in Schulen und Kitas, er war mit Kindern auf Tourneen. "Man muss neugierig bleiben", sagt er, und man muss Kindern zuhören können, wenn man Musik für sie und mit ihnen machen will. Rolf Zuckowski ist das schon sehr lange gelungen.

Vielfach engagiert

Für seine Arbeit wurde er mehrfach geehrt: Er bekam den Deutschen Musikpreis, den ECHO und wurde mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Sein soziales Engagement führt Rolf Zuckowski auch in Kinderhospize. Außerdem kümmert er sich um behinderte Kinder. Dafür bekam er von der Bundesvereinigung Lebenshilfe den Medienpreis "Bobby" für besondere Verdienste um die Anerkennung und Akzeptanz behinderter Menschen in der Gesellschaft.

Rolf Zuckowski war auch beteiligt an der Entwicklung der Kindermusicals "Tabaluga" und arbeitete mit Peter Maffay zusammen. Er schrieb Musik für den Eurovision Song Contest und heute kann er auf viele turbulente Jahre als Musiker und Kinderliedermacher zurück schauen. Wie geht es ihm heute als vierfacher Opa? Wie fit ist er mit 73? Und warum hat er jetzt Lieder für Erwachsene gemacht? Die Antworten gab es im Sonntagsbrunch.