MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.06.2019 | Nachhören Wasserspringerin Tina Punzel - zu Gast im Sonntagsbrunch

Tina Punzel. Eine Frau sitzt im Schneidersitz vor einem Schwimmbecken.
Wasserspringerin Tina Punzel in ihrer Trainingshalle in Dresden. Bildrechte: imago/Hentschel

Mit 23 schon 89 Medaillen - und vielleicht sind es sogar noch ein paar mehr - das gibt eine ordentlich glitzernde Vitrine. Aber Wasserspringerin Tina Punzel verwahrt ihre Medaillen in einem Schuhkarton auf.

Sechs Stunden Training am Tag

Sich am eigenen Erfolg berauschen? Das kommt der jungen Frau, die wechselnd Ausnahmetalent und deutsche Medaillenhoffnung für die anstehenden Wettkämpfe genannt wird, nicht in den Sinn. Die Dresdnerin will bei Olympia im kommenden Jahr punkten, dafür trainiert sie jetzt schon mindestens sechs Stunden am Tag und stellt alles andere hinten an.

Die Sekunden des freien Falls

Tina Punzel
Elegant und kraftvoll bis in die Fußspitzen: Tina Punzel Bildrechte: IMAGO

Dass dadurch wenig Zeit für das sogenannte "normale Leben" bleibt, stört sie nicht. Sie ist es ja auch nicht anders gewöhnt. Schon mit fünf ging es bei unserer "Sportlerin des Jahres" mit dem Wasserspringen los und seither durch perfektes Runterspringen von Turm und Brett auf der Erfolgsskala immer weiter bergauf. Eine Mischung aus Disziplin und Gelassenheit strahlt Tina Punzel aus - und jede Menge Humor. Mit dem Sie auch von Angst und den Sekunden des freien Falls erzählen konnte, von Fernweh und Heimat, von schräger Statistik und lustigen Interviews.

Kurz bevor sie Sachsen für die kommenden Wettkämpfe wieder verlässt, hat sich Tina Punzel Zeit für den Sachsenradio-Sonntagsbrunch genommen. Ein bisschen aufgeregt war sie - und hatte jede Menge zu erzählen. 

Vorschau

Die Promis der kommenden Sendungen*

Die Promis der kommenden Sendungen*

03.10.2021 | Nina Gummich (Schauspielerin)
10.10.2021 | Peter Prange (Autor)
17.10.2021 | Peter Maffay
24.10.2021 | Raul Krauthausen (Aktivist für soziale Projekte)

* Änderungen vorbehalten!