Ein grünes Stromkabel mit einem grünen Stromstecker liegen auf Euro Geldscheinen.
Bildrechte: dpa

19.06.2019 | 12:45 Uhr Verbraucherzentrale rät: Elektrogeräte im Urlaub abschalten

Endlich beginnt die Reisezeit, für viele die schönste Zeit des Jahres. Aber bevor man die Haustür hinter sich schließt, sollte man überlegen, ob und wie man Energie und Geld sparen kann. Mit ein paar Handgriffen lässt sich die Wohnung in den "Energie-Sparmodus" versetzen. Nützliche Tipps hat Michael Hummel von der Verbraucherzentrale Sachsen.

Ein grünes Stromkabel mit einem grünen Stromstecker liegen auf Euro Geldscheinen.
Bildrechte: dpa

Warum sollte man Geräte während des Urlaubs ausschalten?

Elektrische Geräte sind immer anfällig für Fehler. Sie können Brandgefahren und Kurzschlüsse verursachen. Außerdem schütze ich meine Elektrogeräte, wenn ich den Stecker abziehe, vor Schäden durch Blitzschlag. Wenn ich meine Geräte nur ausschalte, verbrauchen sie trotzdem weiterhin Strom und sie befinden sich im Bereitschaftsmodus.

Auch aus Gründen der Sicherheit ist es ratsam, viele Geräte abzuschalten.

Michael Hummel | Verbraucherzentrale Sachsen

Was sind die großen Stromfresser in der Wohnung?

Dazu gehört der Kühlschrank. Den sollte man leeren, abtauen und die Tür in der Urlaubszeit offen stehen lassen. Auch Elektroboiler, Klimaanlagen, Lüftungen und Wasserbetten gehören zu Stromfressern. Man kann sagen, alle Geräte, die Dinge erwärmen oder Dinge kühlen, denn das verbraucht besonders viel Strom.

Gibt es Haushaltsgeräte, die man lieber anlässt?

Zwei Geräte, bei denen man vorsichtig sein sollte, sind die Spülmaschine und die Waschmaschine. Die Geräte dienen auch dazu, den Wassereinlauf dicht zu halten. Da sollte man sich vorher informieren, ob das beim Abschalten nicht zu einem Wasserschaden kommen kann. Ein Blick in die Bedienungsanleitung hilft da auch weiter. Der Wasserhahn des Gerätes sollte zugedreht sein, damit kein Wasser auslaufen kann.

Ein Tipp für Hausbesitzer: Die Heizung im Haus auf Sommerbetrieb einstellen. Läuft die Umwälzpumpe weiter, verbraucht sie Strom.

Ab welchem Urlaubszeitraum lohnt es sich, die Geräte abzuschalten?

Grundsätzlich kann sich die Abschaltung der Geräte schon bei einem verlängerten Wochenende lohnen. Bei großen Wasserboilern ist es aber erst ab einer Woche sinnvoll, da das Wasser ja dort auch noch eine Weile heiß bleibt. Wenn man diesen Aufwärmeffekt bedenkt, kann es sein, dass ich durch das Ausschalten mehr Kosten verursache, als ich gespart habe.

Quelle: MDR/in

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 19.06.2019 | 10-13 Uhr