Blick auf einen Weihnachtsmarkt
Bildrechte: MDR SACHSEN/ Silvio Zschage

Der große MDR SACHSEN-Weihnachtsmarkttest Das Testergebnis aus Geyer

aufgeschrieben von Silvio Zschage

Blick auf einen Weihnachtsmarkt
Bildrechte: MDR SACHSEN/ Silvio Zschage

Alle Jahre wieder am 4. Adventswochenende gibt es in der Stadt Geyer im Erzgebirge einen kleinen Weihnachtsmarkt. Klein aber fein soll er sein, verspricht die Stadt auf Ihrer Internetseite. Wir haben ihn getestet:

Weihnachtsatmosphäre

"Mal so, mal so" haben wir immer wieder zu hören bekommen. Es gibt Stände, die sind für diesen kleinen Markt toll geschmückt. Es gibt aber auch Stände, die eher auf einen Wochenmarkt passen. Da wird Obst verkauft ohne weihnachtliches Ambiente oder an einem anderen Stand Pullover ohne weihnachtliche Dekoration. Auch einige Imbissstände könnten noch nachlegen. Was gelobt wurde ist, dass überall Musik zu hören war und die Bühne mit ihrer Dekoration sehr zum Markt passte.

  • Note: 2,6

Unterhaltung

Hier legen sich die Macher des Marktes sehr ins Zeug. Es gibt eine Wichtelwerkstatt, ein Bühnenprogramm, welches manch einem etwas zu spät begann, unterschiedliche Stände und zudem gibt es eine ausrangierte Lok mit zwei Wagen dran, in denen ein Kaffee eingerichtet wurde. Dies kam sehr gut an. Für die Kinder gab es ein kleines Karussell. Zudem gab es eine Modellbahnausstellung im Lokschuppen.

  • Note: 1,7

Preise

Glühwein ab 2 Euro, Bratwurst ab 2 Euro, Parken gratis – das kam gut an.

  • Note: 1,3

Service

Parkplätze sind ringsherum zu finden, das wurde gelobt. Auch die Toiletten waren schnell und leicht zu finden, das wurde auch positiv bewertet. Etwas schwierig jedoch war der Untergrund des Weihnachtsmarktes. Der Markt selbst befindet sich am Lokschuppen in Geyer. Der Platz dort ist mit Schotter belegt. Da es am Tag selbst und auch zuvor geregnet hatte, waren ziemlich große Pfützen auf dem Markt zu finden, die viele Besucher störten.

  • Note: 2,5

Gesamtnote: 2,0