Der große MDR SACHSEN-Weihnachtsmarkttest Weihnachtsmarkt im Test: Görlitz

Vom 6.12. bis 22.12. gibt es in Görlitz den Christkindelmarkt. 2016 war er schon einmal auf Platz 1, das will er wieder schaffen.

Blick auf einen beleuchteten Markt
Bildrechte: MDR/Tobias Koch

Weihnachtsatmosphäre

Auf dem Christkindelmarkt stimmt alles, so die meisten Besucher. Die Stände passen sich perfekt in die historische Altstadt ein, dezent ist überall auf dem Markt Weihnachtsmusik zu hören, es gibt eine Grippe mit lebenden Tieren, die einen wunderbar gestalteten Stall für sich haben. Selbst die Bühne mit ihrer Verkleidung passt perfekt in das Stadtbild. Hier stimmt einfach alles, waren sich fast alle Besucher einig.

  • Note: 1,1

Unterhaltung

Ein Mann mit Büchern in den Händen
Bildrechte: MDR/Tobias Koch

Mehr und individueller geht es kaum. Eisstockschießen, eine Eislaufbahn, ein Handwerkermarkt, ein Bastelwagen (historischer Bauwagen), Bühnenprogramm bereits am Nachmittag, Holzwerkstatt, Lesezelt - das kam sehr gut an.

Gelobt wurde auch, dass es auf dem Markt auch polnische Anbieter gibt, da Görlitz ja immer die Nähe zum polnischen Nachbarn pflegt.

  • Note: 1,1

Preise:

Blick auf einen beleuchteten Markt
Bildrechte: MDR/Tobias Koch

Winzerglühwein für 3 Euro, normaler Glühwein schon für 1,50 Euro - das kam sehr gut an. Toiletten kosten 0,50 Euro - das könnte gratis angeboten werden, so viele Besucher.

  • Note: 1,4

Service

Zwar gaben einige Besucher an, Probleme beim Finden eines Parkplatzes gehabt zu haben, aber dies war nicht die große Masse.

Beim letzten Test wurden noch die fehlenden Hinweisschilder kritisiert, die gibt es mittlerweile, das wurde sehr gelobt.

  • Note: 1,3

Gesamtnote: 1,2

Quelle: MDR/sz