Länderbahn Trilex Modernisierter Triebwagen wurde in Neumark vorgestellt

Enthüllung des überarbeiteten Triebwagens
Vor seinem ersten Einsatz wird der umgebaute Triebwagen am Mittwoch und Donnerstag in Bautzen, Görlitz und Dresden der Öffentlichkeit präsentiert. Bildrechte: Bernd Schädlich

Im vogtländischen Neumark ist am Nachmittag der erste modernisierte "Trilex"-Triebwagen vorgestellt worden. Der "Desiro" genannte Zug soll künftig bei der Länderbahn in Ostsachsen eingesetzt werden. Der Zug ist der erste von insgesamt 26 Fahrzeugen, die bis 2022 in Neumark umgebaut werden. Der Geschäftsführer der Länderbahn, Wolfgang Pollety, sagte, dass damit die Wertschöpfungskette in Sachsen bleibe.

Millioneninvestition für mehr Komfort

Drei Personen im Cockpit des Triebwagens
Der neue Zug soll bei der Länderbahn in Ostsachsen eingesetzt werden. Bildrechte: Bernd Schädlich

Die 26 Triebwagen werden für insgesamt vier Millionen Euro modernisiert. Wolfgang Pollety will mit der Modernisierung vor allem den Komfort für die Reisenden erhöhen. "Es gibt in den Triebwagen WLAN, USB-Steckdosen und Arbeitstische." Aber auch neue Monitore, Informationsanzeigen, eine neue Polsterung und Lichtschutzfolien an den Fenstern seien eingebaut worden.

Ministerpräsident Kretschmer: Weitere Investition in den ÖPNV

Gruppe von Personen mit Mundschutz besichtigt eine Werkshalle. Vorne mittig Sachsens MP Michael Kretschmer.
Sachsen übernimmt in der Corona-Zeit Teile der Verluste der Nahverkehrsunternehmen. Bildrechte: Bernd Schädlich

Bei der Triebwagen-Weihe in Neumark lobte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) die Modernisierung der Fahrzeugflotte: "ÖPNV ist ganz zentral für die großen Städte. Aber für den ländlichen Raum ist die Vernetzung wichtig, um den Arbeitsplatz auch ohne eigenes Fahrzeug zu erreichen." Deswegen wolle der Freistaat trotz schwieriger werdender Haushaltssituation weiter in Bus und Bahn investieren. Auch konkrete Hilfe in der Corona-Zeit sei wichtig. "Wir übernehmen 70 Prozent der Verluste der Nahverkehrsunternehmen." Damit sei die größte Sorge von den Unternehmen und den Zweckverbänden vor einem wirtschaftlichem Aus genommen.

orang-weißer Triebwagen
26 Triebwagen wurden modernisiert. Bildrechte: Bernd Schädlich

Vor seinem ersten Einsatz wird der umgebaute Triebwagen am Mittwoch und Donnerstag in Bautzen, Görlitz und Dresden der Öffentlichkeit präsentiert.

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.09.2020 | 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Sachsen