Prognose Wetterbauer Uebel: Im Dezember kein Wintereinbruch in Sicht

Weiße Weihnacht oder Schmuddel-Wetter ... oder überhaupt kein Winter? Das ist wie immer im Dezember die Frage aller Fragen. Roland Bromnitz hat bei unserem Wetterbauer Rolf Eckardt Uebel nachgefragt.

Überwintert der Marienkäfer unter des Baumes Rinde, so wird der Winter gelinde. Sitzt er tief unter der Erden, so wird es ein kalter Winter werden.

Und weil es vielerorts unter der Baumrinde noch kribbelt und krabbelt, ist für Rolf Eckardt Uebel noch kein richtiger Winter in Sicht. Allerdings:

Der Dezember hat sehr viel Niederschlag, sehr viel Niederschlag. So dass es in der ersten Dezemberhälfte schon ein paar Schneeflocken geben kann. Aber es wird kein genereller Wintereinbruch in dem Sinne.

Mit einer weißen Weihnacht wird es wohl in diesem Jahr nichts. Für Ende Dezember sagt er trübes, nebliges Wetter voraus.

Außerdem soll der Winter windig werden. Das hatten Uebels Waldameisen schon im November angekündigt:

Wenn die Ameisen flach bauen, weist es darauf hin, dass wir starke Winde bekommen.

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 30.11.2019 | 10-13 Uhr