Wettervorhersage Wetterbauer Uebel: Der Juni wird ein Wonnemonat!

Die Vögel zwitschern um die Wette. Die Insekten sind emsig. Nur die Schmetterlinge fliegen nicht. Was ist da los? Der Wetterbauer wundert sich, denn die Schmetterlinge sind schon geflogen und jetzt seit einer Woche ist Schluss. Feierabend. "Das heißt, sie verkriechen sich vor der Kälte und deshalb behaupte ich, dass ist schon die Schafskälte. Wenn die jetzt vorbei ist, dann ist der Sommer da", freut sich der Wetterbauer.

Haben wir die Schafskälte wirklich hinter uns?

Schafe
Dürfte durch sein - die Schafskälte. Das sagt zumindest der Wetterbauer. Bildrechte: colourbox.com

Normalerweise kommt die Schafskälte erst vom 10. bis 20. Juni. Aber da der Wetterbauer im vergangenen Monat gesagt hat, die Eisheiligen sind 14 Tage früher, so muss logischerweise auch die Schafkälte zwei Wochen eher sein. "Das ist keine Mutmaßung, sondern das ist so", räumt Rolf-Eckart Uebel ein, "wir haben jetzt bereits die Schafskälte gehabt". Für den Wetterbeobachter ist das ein sehr gutes Zeichen, denn nun wird es langsam warm in Sachsen und wir verfallen nicht gleich in extremes Wetter.

"Ich habe drei Wochen nur Sonnenschein drinne", freut sich Wetterbauer Uebel beim Blick in seine Wetterkarten. Es gibt mehr Sonne als Regen, es ist warm, aber auch wechselhaft. Es wird Wachswetter, also sehr fruchtbares Wetter, und sommerlich. Der Wetterbauer ist guter Hoffnung: Wir können uns über einen Wonnemonat Juni freuen.

Hier können Sie den Wetterbauer Uebel als Podcast abonnieren:

Die Wettervorhersagen von Wetterbauer Uebel | Audios

Alle anzeigen (6)

Nachlesen: Haben die vergangenen Prognosen gestimmt?

Quelle: MDR/mk/in

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.06.2021 | von 13:00 - 18:00 Uhr