Wettervorhersage Wetterbauer Uebel freut sich auf Altweibersommer in Sachsen

Rolf-Eckart Uebel 2 min
"Der August wird schön", sagen die Wetterkarten von Wetterbauer Rolf-Eckardt Uebel Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Sommer 2021 ist ziemlich durchwachsen gewesen, oder? Wie schätzt der Wetterbauer die Wetterlage ein? "Immer das Positive sehen", sagt Rolf-Eckart Uebel augenzwinkernd. Er freut sich, dass der Wasserhaushalt wieder einigermaßen in Ordnung ist. "Mir ist dieses Jahr bedeutend lieber, als das vergangene, wo alles vertrocknet ist. So gesund sah der Wald noch nie aus", freut sich der Wetterbauer. Der Waldboden sei feucht, das Grün der Büsche und Bäume strahle.

Wie sieht die September-Prognose aus?

"Wir haben so richtig voll den Altweibersommer", strahlt der Wetterbeobachter. In der ersten Monatshälfte erwartet er schönes, wechselhaftes Wetter. Mit Regenschauern müssten wir demnach in diesem Jahr immer rechnen, aber es werde mehr Sonne als Regen geben. In der dritten Septemberwoche kommt dann Tiefdruckeinfluss mit Nebel. "Es könnte durchaus möglich sein, dass in der dritten Septemberwoche schon erste Nachtfröste kommen", so der Wetterbauer, "und zum Ende des Monats kommt der große Witterungswechsel". Dann müsse Sachsen mit trüben, kalten Herbsttagen rechnen.

Spätsommer
Wir können uns auf schöne Spätsommertage freuen, sagt der Wetterbauer aus dem Vogtland. Bildrechte: imago images / Sylvio Dittrich

Wie verhalten sich die Ameisen?

Der Wetterbauer sieht im Moment nur große Löcher in den Ameisenhaufen. Was bedeutet das? "Das können auch Tiere gewesen sein", sagt der Wetterbauer. "Durch die hohe Luftfeuchtigkeit bilden sich natürlich Milben in den Federn und im Fell. Und dann gehen die Tiere auf die Ameisenhaufen und wälzen sich dort drin, weil sie dann mit Ameisensäure vollgespritzt werden. Und diese Ameisensäure tötet sozusagen die Milben ab.“

Jetzt ist kein Gewimmel im Ameisenhaufen, weil die Witterung es einfach nicht zulässt. Der Wetterbauer nimmt stark an, dass die Ameisen im schönen Altweibersommer ihre Schäden alle beseitigen. "Es muss ja wieder ein ordentlicher Haufen gebaut werden“, so der Wetterbauer. Erst danach kann Rolf-Eckhart Uebel aus dem Gewimmel der Ameisen wie aus einem Buch lesen und Auskunft über das kommende Wetter geben.

Ameisenhaufen im Wald
Aus dem Verhalten der Ameisen kann Rolf-Eckart Uebel auf das Wetter schließen. In diesem Jahr ist das etwas schwierig. Es wimmelt zu wenig. Bildrechte: imago/blickwinkel

Hier können Sie den Wetterbauer Uebel als Podcast abonnieren:

Die Wettervorhersagen von Wetterbauer Uebel | Audios

Rolf-Eckart Uebel
"Der August wird schön", sagen die Wetterkarten von Wetterbauer Rolf-Eckardt Uebel Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Sonnenblumenfeld
Bildrechte: Colourbox.de
Alle anzeigen (6)

Nachlesen: Haben die vergangenen Prognosen gestimmt?

Quelle: MDR/mk/in

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.09.2021 | von 10:00 - 13:00 Uhr