Auf dem Braille-Festival Filme für alle. Filme mit Audiodeskription. Das Hörfilmkino!

Auf dem Louis Braille Festival gab es in diesem Jahr auch ein Hörfilmkino. Gezeigt wurden Filme mit Audiodeskription. Zum Wunschfilmabend am Samstag konnten die Festivalteilnehmer aus drei Filmen auswählen.

Tonmeister Michael Thumm arbeitet bei der Deutschen Hörfilm gGmbH in Berlin an einem Hörfilm für Blinde.
Bildrechte: dpa

Hörfilmfassungen eröffnen sehbehinderten Menschen den Zugang zur Bilderwelt des Fernsehens. Dafür werden die Bilder in den Kommentar- bzw. Sprechpausen des jeweiligen Films zusätzlich beschrieben. So werden wichtige optische Details oder Ortswechsel nachvollziehbar und verständlich.

Krimis, Fernsehserien, Dokumentationen

Im Festival-Hörfilmkino in der Kongresshalle des Zoos wechseln sich viele verschiedene Sendungen mit Hörbeschreibung am laufenden Band ab: Attraktive Fernsehserien, prämierte Dokumentationen und spannende Krimis. Selbst die Fußball-WM der Frauen in Nizza steht am Samstag beim Spiel um den 3. Platz für Sportbegeisterte mit Live-Audiodeskription zu Verfügung.

Als besondere Leckerbissen - akustisch und visuell - bietet das Hörfilmkino gleich mehrere Premieren: Noch vor der TV-Ausstrahlung können die Festivalteilnehmer die neueste Folge von "In aller Freundschaft" oder auch den "Polizeiruf 110" aus Magdeburg verfolgen. Liebhaber von Klassikern kommen im Hörfilmkino auch auf Ihre Kosten: Einer der erfolgreichsten DEFA-Kultfilme wurde extra mit einer Hörfilmfassung ausgestattet und wird so auch Menschen mit Sehbehinderung zugänglich gemacht.

Wunschfilmabend

Genauso spannend ist der Wunschfilmabend am Samstag. Die Festivalteilnehmer können aus drei Filmen auswählen und sich so ihr Programm selbst bestimmen. Selbstverständlich sind auch diese drei Auswahlfilme alle mit Audiodeskription.

Austausch mit Experten

Wer mehr über Audiodeskription erfahren will, ist im Hörfilmkino genau richtig. Regelmäßig informieren Experten, Hörfilmautoren und Redakteure über die Herausforderungen und Gestaltungsfragen der Bildbeschreibung mit ihren vielen Facetten.

Vor dem Hörfilmkino können die Festivalbesucher Hörfilmbegriffe raten und neue technische Entwicklungen zur Audiodeskription testen. An drei Stationen gibt es u.a. ein Wissens-Podcast und einen Test zu Fachbegriffen aus MDR-Hörfilmen.

Alle Menschen haben ein Recht auf Information und Teilhabe am MDR-Programm in seiner ganzen Vielfalt. Deshalb verbessert und erweitert der MDR seine Angebote für Menschen mit Behinderung regelmäßig.

Hörfilmkino im Telemann-Saal der Leipziger Kongresshalle
Freitag, den 5.7. ab 14:00 Uhr
Samstag, den 6.7. ab 11:00 Uhr

Zurück zum Braille Festival bei mdr.de:

Zuletzt aktualisiert: 08. Juli 2019, 10:28 Uhr