Die Jubiläumssendung vom 11.04.2021 - jetzt in der Mediathek 30 Jahre Selbstbestimmt - Blick zurück mit RambaZamba

"Selbstbestimmt" ist ein Unikum im deutschen Fernsehen. In der Jubiläumssendung blicken wir zurück auf die Stunde Null des MDR-Magazins für Inklusion und Teilhabe 1991, mit dem Moderator der ersten Stunde Hans-Reiner Bönning, ein Aktivist der Behindertenbewegung. Außerdem mit Verena Bentele, die als einstige Paralympics-Siegerin und Präsidentin des Sozialverbands VdK weiß, was gut läuft und wo es hakt in Sachen Inklusion. Außerdem trifft Moderator Martin Fromme den Stand up-Comedian Tan Caglar, der demnächst seinen ersten Auftritt bei "In aller Freundschaft" hat.

Martin Fromme, Moderator der MDR-Sendung „Selbstbestimmt“ für Menschen mit Behinderung
Martin Fromme, Moderator der MDR-Sendung „Selbstbestimmt“ für Menschen mit Behinderung Bildrechte: MDR/Jonas Juckeland/Miamedia

1991 ging das Magazin im Deutschen Fernsehfunk (DFF) auf Sendung und schrieb Geschichte. Denn
zum ersten Mal standen die Belange von Menschen mit Behinderungen im Mittelpunkt eines TV-Magazins.

Wie alles begann

"Selbstbestimmt" steht für Inklusion und zeigt, wie eng die Lebenswelten von Menschen mit und ohne Behinderungen verbunden sind. Ein Magazin für alle. Beim Start der ersten "Selbstbestimmt"-Sendung 1991 gab es ein Motto:

Behindert sein, damit kann man leben. Behindert werden, dagegen muss man sich wehren.

Es ist heute aktueller denn je.

"Nicht über uns, ohne uns"

Martin Fromme und Hans-Reiner Bönning stoßen miteinander an
Hans-Reiner Bönning ist Mitbegründer des Berliner und des DDR-Behindertenverbands. Bildrechte: MDR/Mia Media

Moderiert wurde das "Selbstbestimmt"-Magazin in den Anfangsjahren von Hans-Reiner Bönning, ein Aktivist der Behindertenbewegung, der aufgrund einer Querschnittlähmung im Rollstuhl sitzt und genau weiß, worüber er spricht.

Inzwischen hat Martin Fromme als "Frontmann" übernommen. Gemeinsam mit Inklusionsbotschafterin Jennifer Sonntag, die seit 13 Jahren das Magazin prägt, erst mit ihren "SonntagsFragen, nun in ihrer Kolumne: "Mit anderen Augen" und aus sehr persönlicher Perspektive betrachtet sie darin die Belange von Menschen mit Behinderung.

Die Idee lang quasi auf der Straße. Es war wichtig, dass sie jemand aufhebt und ins Studio bringt.

Hans-Reiner Bönning Erster "Selbstbestimmt"-Moderator in den 90er-Jahren
Die Moderatorin Jennifer Sonntag sitzt auf einem Stuhl und schaut in die Kamera. Sie trägt lange, schwarze Haare und rote Ohrringe. Dazu einen schwarzen Pullover.
"Mit anderen Augen" heißt Jennifer Sonntags Kolumne in der Sendung. Bildrechte: Mia Media

In der Jubiläumssendung stellen wir Menschen vor, die sich für Anerkennung, Teilhabe und Selbstbestimmung einsetzen. Martin Fromme begrüßt dazu den Moderator der ersten Stunde: Hans-Reiner Bönning. Außerdem ist Martin Fromme im Gespräch mit Verena Bentele, die als einstige Paralympics-Siegerin und Präsidentin des Sozialverbands VdK weiß, was gut läuft und wo es hakt in Sachen Inklusion. Außerdem trifft er Tan Caglar, Stand Up Comedian und demnächst in einer neuen Rolle als Arzt bei "In aller Freundschaft".

Wie es selbstbestimmt weitergeht

Raul Krauthausen
Aktivist Raul Krauthausen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK


Martin Fromme und Inklusionsbotschafterin Jennifer Sonntag werden künftig unterstützt von Raul Krauthausen, Autor und einer der prominentesten Aktivisten im Kampf für Inklusion in Deutschland.

Ein Blick auf die Themen

30 Jahre pure Lebensfreude

Das RambaZamba Theater ist ein Kind der Wende und hat europaweit Maßstäbe gesetzt: Hier erarbeiten geistig behinderte Menschen abendfüllende Stücke. Jeder kann etwas! Ob Zirkus, Malerei oder Theater – "Selbstbestimmt" ist dabei, wenn Menschen mit Behinderung der Kunst neue Facetten schenken.

30 Jahre Schweiß, Tränen, Muskelkater

Sport ist ein wunderbares Lebenselixier und viele Menschen finden genau die Spielart, die ihnen liegt und die sie können. Mitteldeutschland ist Heimat vieler paralympischer und Special Olympics Athleten. "Selbstbestimmt" hat mitgefiebert und zeigt, wie der Sport die Inklusion voranbringen kann?

30 Jahre mit und viel zu oft ohne Arbeit

Martin Warmuth weiß, wie man Traktoren für Rollstuhlfahrer umbaut. Und wie man Mensch und Arbeitsplatz zusammenbringt. Er hat jahrzehntelange Erfahrung im KFZ-Umbau und in der Politik. Seiner Meinung nach gibt es viel Unterstützung, einen Menschen mit Behinderung einzustellen, und dennoch klappt es viel zu selten. Warum? Das war, ist und wird immer wieder ein wichtiges "Selbstbestimmt"-Thema sein.

Dieses Thema im Programm: Selbstbestimmt | 11. April 2021 | 08:00 Uhr