"Selbstbestimmt"-Porträt Norman Dietz: Kfz-Meister im Rolli

Autos und Motorsport sind seine Leidenschaft. Daran änderte auch ein schwerer Unfall nichts. Seither ist Norman Dietz querschnittgelähmt. Trotzdem schafft er einen Neuanfang und seinen Kfz-Meister. "Selbstbestimmt" besucht ihn in seiner Werkstatt im sächsischen Lichtentanne bei Chemnitz.

KfZ-Meister Norman Dietz im Porträt
Kfz-Meister Norman Dietz Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Norman Dietz ist Kfz-Meister im sächsischen Lichtentanne. Autos und Motorsport waren schon immer seine Leidenschaft. Die Liebe für PS entdeckte er in der Jugend. Mit 14 hatte er das erste Moped, wenig später das erste Motorrad. Dietz studierte Maschinenbau und gründete mit Freunden eine Werkstatt. 2004 jedoch änderte sich alles.

"From Hero to Zero"

KfZ-Meister Norman Dietz im Porträt
Feinarbeiten an einem Porsche-Motor Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der damals 27-jährige verunglückte mit seiner neuen Maschine: "Ich habe es immer genannt: 'from hero to zero'. Ich glaubte, mir kann nichts passieren. Die Welt ist toll. Als ich aus dem Koma aufgewacht bin, konnte ich mich nicht bewegen, ich hatte rechts und links Fixateure, an Armen und Beinen. Durch die Beatmung konnte ich nicht reden."

Die Folgen des Unfalls waren schwer. Norman Dietz Lunge wurde stark geschädigt. Seither ist er querschnittgelähmt. Zu den körperlichen Verlusten kamen damals auch die beruflichen. Seine Firma lag brach und das Studium konnte er nicht zu Ende bringen.

Einziger sächsischer KfZ-Meister im Rollstuhl

Sechs Jahre später, 2010, fängt Norman Dietz noch mal neu an. Er will Meister werden. Doch einen Kfz-Meister im Rollstuhl, das gab es bis dato nicht:

Es gab auch Leute, die sagten: 'Das wird Murx, ich bin dagegen.'

Die Prüfung absolviert Norman Dietz 2018 mit Bravour. Bis heute ist er der einzige sächsische Kfz-Meister im Rollstuhl - und darauf ist er stolz! In seiner Werkstatt beschäftigt der 43-Jährige zwei Gesellen und seit einem Jahr einen Auszubildenden aus Syrien.

KfZ-Meister Norman Dietz im Porträt
Umgebaut auf Handbetrieb Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Als Meister ist Dietz Geschäftsführer und kümmert sich vorwiegend um das Betriebswirtschaftliche. Wenn es aber um Feinheiten und Erfahrung geht, ist er immer zur Stelle. Dabei sind kleinteilige Arbeiten für ihn eine Herausforderung, weil er häufig nur eine Hand zum Arbeiten hat, die andere dient der Stabilisierung. Innovativ muss er sein, inzwischen hilft er mit seinen individuellen Kfz-Umbauten auch anderen Menschen mit Behinderung.

"Die Familie ist alles für mich"

KfZ-Meister Norman Dietz im Porträt
Unterwegs mit einem seiner Söhne Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die eigene Familie ist für den Kfz-Meister eine große Stütze. Ohne die Hilfe seiner Frau hätte er es nicht geschafft: "Also meine Familie ist für mich alles. Vielleicht fänden seine Kinder mal Interesse an dem, was er tue. Aber wenn nicht, sei das auch nicht so schlimm: "Hauptsache, sie bleiben gesund, sind zufrieden, glücklich. Alles andere ist egal."

Mehr aus dem "Selbstbestimmt"-Magazin Juli

Veit Riffer 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die ganze Sendung ansehen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Selbstbestimmt - Das Magazin | 12. Juli 2020 | 08:00 Uhr