Wohngemeinschaft Selbstbestimmtes Wohnen in der "Mahleiche"

In der Wohngemeinschaft "Mahleiche" in Leipzig können Menschen mit Behinderungen individuell und selbstbestimmt leben. In der ambulant betreuten WG leben 13 Bewohner mit ganz unterschiedlichen Einschränkungen.

Seit 2012 bietet das Wohnprojekt "Mahleiche" eigenständiges Wohnen für erwachsene Menschen mit Unterstützungsbedarf. Die Wohngemeinschaft ist dank einer Elterninitiative entstanden und unterscheidet sich grundsätzlich von einer Heimunterbringung: Die Bewohner leben weitgehend selbstbestimmt zusammen, jede Woche bestimmt ein anderer Bewohner, was gemeinsam gekocht wird. Dafür wird gemeinsam eingekauft. Ein Betreuer steht ihnen dabei zur Seite.

Ich fühle mich hier wohl. Man kann selbständiger entscheiden, man kann auch kommen und gehen, wann man will.

Thomas

Für viele Eltern erwachsener Kindern mit Behinderungen ist diese Einrichtung eine große Bereicherung und eine akzeptable Alternative. Sie wissen ihre Kinder in guten Händen.

Maßgeblichen Anteil an der Gründung dieses Wohnprojekts hat Kerstin Keller von der "Elterninitiative Hilfe für Behinderte und ihre Angehörigen Leipzig und Leipzig Land e.V." Sie suchte das Grundstück, organisierte die Finanzierung und entwickelte das Konzept.

Jeder hat sein eigenes Budget. Jeder entscheidet, welche Dienstleistungen er in Anspruch nehmen möchte, durch wen und vor allem wann er die Dienstleistungen benötigt.

Kerstin Keller

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Selbstbestimmt | 10. November 2019 | 08:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. November 2019, 10:58 Uhr