Selbstbestimmt - Die Reportage | 28.03.2021 | In der Mediathek ansehen Autismus: Emil und der Pferdeflüsterer

Reiten bewirkt etwas bei autistischen Kindern, davon ist Reittherapeut Rupert Isacson überzeugt. Auch in den Alltag lässt sich da einiges übertragen, wie die "Selbstbestimmt"-Reportage zeigt.

Pferdeflüsterer Rupert Isacson ist vor kurzem mit seiner Familie von Amerika nach Deutschland gezogen und selbst Vater eines autistischen Sohns.
Pferdeflüsterer Rupert Isacson ist vor kurzem mit seiner Familie von Amerika nach Deutschland gezogen und selbst Vater eines autistischen Sohns. Bildrechte: MDR/SWR

Wenn etwas nicht nach Emils Willen geht, kann er aus dem Nichts heraus aggressiv werden. Dann bedroht der 8-Jährige seinen jüngeren Bruder oder ist kaum mehr zu beruhigen. Emil hat die Diagnose Autismus und ADHS erhalten. Manchmal bekommt er Medikamente, doch das ist für seine Mutter Sarah Heinlin nicht die Lösung.

Sie hat eine Reittherapie ausfindig gemacht. Der erste Besuch auf dem Pferdehof im Odenwald von Rupert Isacson ist ein besonderes Erlebnis für Emil und seine Mutter. Emil scheint sich bei dem Pferdetrainer und den Tieren von Anfang an wohl zu fühlen.

"Es ist wirklich bemerkenswert"

Ein Junge und ein Mann auf einem Pferd
Bei Reittherapeut Rupert Isacson fühl sich Emil sicher. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sarah Heinlin ist alleinerziehend. Bis zur Trennung von ihrem Ex-Mann hat sie mit Emil auf einem Bauernhof gewohnt. Seit dem Umzug nach Augsburg hat Emil kaum noch Kontakt zu Tieren und Natur. "Pferde helfen ihm eigentlich immer dabei, herunter zu fahren und sich zu entspannen. Ich hoffe, dass sich das durch regelmäßige Reittherapie verstärkt", sagt Sarah Heinlin.

Schon bei ihrer ersten Begegnung fanden Emil und Rupert einen ganz besonderen Draht zueinander.
Das Fohlen bleibt ruhig. Bildrechte: MDR/SWR

Reiten bewirkt etwas bei autistischen Kindern. Die Schaukelbewegung der Pferde überträgt sich auf ihr Becken, das Wohlfühlhormon Oxytocin wird freigesetzt und Stresshormone werden geblockt. Rupert Isacson beobachtet Emil, während er um ein Fohlen herumtobt: "Es ist wirklich bemerkenswert, dass das Fohlen so ruhig bleibt, anstatt selbst zu spielen, während Emil um es herumwuselt."

Stress im Alltag abbauen

Rupert Isacson besucht die Familie auch zu Hause, um Sarah Heinlin Tipps zu geben, wie sich die Reittherapie auf den Alltag übertragen lässt. Er empfiehlt, Platz für eine Hängematte zu schaffen und einen Parcours zum Toben einzurichten.

Langfristig plant Sarah Heinlin aber, mit ihrer Familie in den Odenwald zu ziehen, "weil die Natur und die Tiere für Emil absolut lebenswichtig sind."

Weitere Infos zum Thema "Autismus"

Religion

Logo "selbstbestimmt"
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Selbstbestimmt – Magazin & Reportage | MDR FERNSEHEN | sonntags | 08:00 Uhr Selbstbestimmt

Selbstbestimmt

Selbstbestimmt – Die Sendung im MDR FERNSEHEN über Teilhabe und Inklusion.

mehr

Religion

Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nah dran | MDR FERNSEHEN | donnerstags | 22:40 Uhr Nah dran

Nah dran

Reportage und Magazin zu Sinn- und Glaubensfragen

mehr

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Selbstbestimmt - Die Reportage | 28. März 2021 | 08:00 Uhr