Was wurde aus...? Tobi – Größe ist relativ

Wie sind die Geschichten weitergegangen? Wie geht es den Kindern von damals? Wir treffen Menschen wieder, die uns als Kinder von ihren Hoffnungen. ihren Träumen und ihren Zielen erzählt haben. Diesmal besuchten wir die Zwillinge Tobias und Ann-Kathrin aus Oberursel erneut, die wir vor neun Jahren schon einmal mit der Kamera begleitet hatten.

Eine junge Frau neben einem jungen Mann
Haben eine besonders enge Beziehung: die Geschwister Ann-Kathrin und Tobias Bildrechte: Hessischer Rundfunk

Tobi und Anni sind Geschwister, genauer: Zwillinge. Tobias ist kleinwüchsig, seine Schwester Ann-Kathrin normalgroß. Neun Jahre sind vergangen, seitdem wir beide in Oberursel zuletzt getroffen hatten. Tobias hat noch immer ein loses Mundwerk – denn "irgendwie muss man sich ja bemerkbar machen, wenn man klein ist."

Im Schatten des Bruders

Eine junge Frau
Ann-Kathrin Bildrechte: Hessischer Rundfunk

Ann-Kathrin ist zwar größer, stand aber immer im Schatten ihres Bruders und wünschte sich als Kind sehnlichst, auch einmal der Mittelpunkt zu sein. Heute ist sie selbstbewusster, offener. Zu Kindern hat Anni schon früh einen besonderen Draht, sie jobbt als Babysitterin und macht schließlich eine Ausbildung zur Erzieherin.

Besondere Bindung

Eine junge Frau und ein Mann betrachten sich ein Bild
Tobis Leidenschaft ist die Fotografie Bildrechte: Hessischer Rundfunk

Die beiden Geschwister wohnen noch immer bei ihrer Mutter Christine in Oberursel. Tobi macht gerade eine Ausbildung zum Bürokaufmann. Sie sind heute 21 Jahre alt und erzählen vom Aufwachsen mit Tobias‘ Behinderung, von Schicksalsschlägen, die sie gemeinsam gemeistert haben, und warum es bspw.für einen kleinen Mann schwierig ist, eine Freundin zu finden. Die Reportage erzählt auch die Geschichte einer ganzen besonderen Beziehung zweier Geschwister.

Wie Tobis Zukunft aussieht, ist ungewiss, denn seine spezielle Form des Kleinwuchses ist äußerst selten und weitgehend unerforscht. Tobias hat keine Knie und keine Oberschenkel. Die Ärzte vermuten, dass sich seine Hüfte versteifen und er dann auf einen Rollstuhl angewiesen sein wird.

Doch trotz allem lässt sich Tobias nicht davon abhalten, Pläne zu schmieden: "Ein Job als Fotograf, ein schönes Haus, eine gesunde Familie, ein oder zwei Kinder – so stelle ich mir meine Zukunft vor. Und wenn alle gesund sind, bin ich glücklich“, sagt er.

Eine junger Mann
Tobias blickt optimistisch in die Zukunft Bildrechte: Hessischer Rundfunk

Religion

Logo "selbstbestimmt"
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Selbstbestimmt – Magazin & Reportage | MDR FERNSEHEN | sonntags | 08:00 Uhr Selbstbestimmt

Selbstbestimmt

Selbstbestimmt – Die Sendung im MDR FERNSEHEN über Teilhabe und Inklusion.

mehr

Religion

Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nah dran | MDR FERNSEHEN | donnerstags | 22:40 Uhr Nah dran

Nah dran

Reportage und Magazin zu Sinn- und Glaubensfragen

mehr

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Selbstbestimmt - Die Reportage | 18. April 2021 | 08:00 Uhr