Eine ehrenvolle Auszeichnung: Der Dresdner St. Georgs Orden

Der St. Georgs Orden ist einem der schönsten und ältesten Schmuckstücke aus dem weltberühmten Dresdner „Grünen Gewölbe“ nachempfunden – dem „Heiligen Georg zu Pferde“. Seit dem Mittelalter dient er als Symbol des Sieges des Guten über das Böse. Traditionsgemäß stiftet Juwelier Leicht auch im kommenden Jahr den in den eigenen Ateliers gestalteten St. Georgs Orden des SemperOpernballs.

So wird der St. Georgs Orden gefertigt

Traditionsgemäß stiftet Juwelier Leicht auch im kommenden Jahr den in den eigenen Ateliers gestalteten St. Georgs Orden des SemperOpernballs. Der Orden wird jedes Jahr neu gefertigt.

So wird der St. Georgs Orden gefertigt
Nach diesem Entwurf wird der Orden angefertigt. Bildrechte: Juwelier Leicht
So wird der St. Georgs Orden gefertigt
Nach diesem Entwurf wird der Orden angefertigt. Bildrechte: Juwelier Leicht
So wird der St. Georgs Orden gefertigt
Werkstattleiter Goldschmiedemeister Oliver Engstfeld bearbeitet den Rohling aus 18-karätigem Gold. Bildrechte: Juwelier Leicht
So wird der St. Georgs Orden gefertigt
Ober- und Unterteil des Ordens werden miteinander sorgfältig verbunden. Bildrechte: Juwelier Leicht
So wird der St. Georgs Orden gefertigt
Ein blutroter Rubin-Cabochon von 1 Karat Gewicht wird in den Orden eingesetzt und gefasst. Bildrechte: Juwelier Leicht
So wird der St. Georgs Orden gefertigt
Graveurmeister Jochen Benzinger graviert den Schriftzug „Adverso Flumine“ („Gegen den Strom“) von Hand in den Orden Bildrechte: Juwelier Leicht
So wird der St. Georgs Orden gefertigt
Viel Fingerspitzengefühl ist hier nötig. Bildrechte: Juwelier Leicht
So wird der St. Georgs Orden gefertigt
So prachtvoll sieht der fertige Orden aus der Nähe aus. Bildrechte: Juwelier Leicht
Alle (7) Bilder anzeigen
SemperOpernball Orden
Bildrechte: Semper Opernball e.V.

Der Orden wird aus massivem Weiß- und Gelbgold 750/- (18 Karat), mit Rubin und Brillanten in aufwendiger Handarbeit von Juwelier Leicht in der „Goldstadt“ Pforzheim gefertigt. Der Dresdner St. Georgs Orden des SemperOpernballs, ursprünglich der Sächsische Dankesorden, ist Auszeichnung und Symbol zugleich: Er wird auch beim SemperOpernball denen verliehen, die sich wie der Heilige Georg für das Gute in der Welt einsetzen, gegen alle Widerstände, „gegen den Strom“. „Adverso Flumine“ – die Inschrift des hochkarätigen Juwels wird zum Auswahlkriterium seiner Preisträger: Nur die Herausragenden werden am Abend des SemperOpernballs zu gefeierten Ordensträgern.

Alle Ordensträger nach Jahren

2019

SD Fürst Albert II von Monaco (amtierender Monarch und Staatsoberhaupt des Fürstentums Monaco)

Elke Büdenbender (Gattin des amtierenden Bundespräsidenten F.-W. Steinmeier)

Jean Todt (Präsident der Fédération Internationale de l’Automobile)

Stanislaw Tschertschessow (Cheftrainer der Russ. Fußballnationalmannschaft)

Jürgen Preiss-Daimler (sächsischer Unternehmer)

2018

Sigmar Gabriel (Bundesminister des Auswärtigen)

Dr. Ameenah Gurib Fakim (Präsidentin von Mauritius)

Carsten Spohr (Vorsitzender der Deutschen Lufthansa AG)

Jürgen Prochnow (Schauspieler)

Veronica Ferres (Schauspielerin)

Miroslav Klose (ehem. Fußballnationalspieler)

Christiane Reppe (Paracyclerin, Olympiasiegerin 2016)

2017

Rolf Hoppe (Schauspieler)

Klaus Johannis (Staatspräsident Rumänien)

Peter Maffay (Sänger, Komponist und Schauspieler)

Natalia Wörner (Schauspielerin)

Fabian Hambüchen (Turner, Olympiasieger 2016)

SKH Prinz Salman bin Abdulaziz bin Salman bin Muhammad al Saud

Ralf Rangnick
(Fußballmanager RB Leipzig)

André Rieu (Musiker, Entertainer)

2016

H.E. Youssef bin Alawi bin Abdullah (Omanischer Außenminister)

Christian Wulff (Bundespräsident a.D.)

Mario Adorf (Schaupieler)

Uschi Glas (Schauspielerin)

Gunther Emmerlich (Entertainer)

2015

H.E. Macky Sall (Präsident der Republik Senegal)

Naomi Campbell (Fotomodell und Schauspielerin)

Nadja Auermann (Fotomodell und Schauspielerin)

Wolfgang Stumph (Schauspieler und Kabarettist)

Robert Harting (Welt- und Europameister, Olympiasieger 2012)

Prof. Ludwig Güttler (Trompetenvirtuose)

Roland Kaiser (Musiker)

2014

I.M. Königin Silvia von Schweden

Jose Manuel Barroso
(ehem. Präsident der Europäischen Kommission)

Thomas Gottschalk (Deutscher Entertainer)

Catherine Deneuve (französische Filmschauspielerin)

Udo Jürgens (österreichischer Komponist, Pianist und Sänger)

2013

Heiner Lauterbach (deutscher Schauspieler)

Michael Ballack (ehem. Fußballnationalspieler)

Gerard Depardieu (französischer Schauspieler)

Dr.h.c. mult. Jean-Claude Junker (ehem. Premierminister des Großherzogtums Luxemburg)

Prof. Martin Winterkorn (ehem. Vorstandsvorsitzender der VW AG)

2012

Sir Roger Moore (Schauspieler)

S.E. Khaldoon Khalifa Al Mubarak (Vorsitzender der Executive Affairs Authority

Ornella Muti (Schauspielerin)

Helene Fischer (Sängerin)

2011

Roman Herzog (Bundespräsident a.D.)

Til Schweiger (Schauspieler)

Bob Geldof (Musiker)

2010

Prof. Dr. Kurt Biedenkopf (Ministerpräsident a.D.)

José Carreras (Opernsänger)

Michael Jackson (Künstler) posthum

2009

Wladimir Putin (Ministerpräsident der Russischen Föderation)

Joachim Fuchsberger (Schauspieler und Entertainer)

Matthias Steiner (Olympiasieger 2008)

2008

Dr. Lothar de Maizière (Ministerpräsident a.D)

Prof. Kurt Masur (Dirigent)

Henry Maske (Boxweltmeister)

2007

Hans-Dietrich Genscher (Bundesminister a.D.)

Maximilian Schell (Schauspieler)

Franz Beckenbauer (Vizepräsident des DFB, Ex-Fußballprofi, Fußballtrainer)

2006

Armin Mueller-Stahl (Schauspieler)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Semperopernball 2020 - Live aus Dresden - Die große Ballnacht | 07. Februar 2020 | 20:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. Dezember 2019, 17:21 Uhr