Datenschutzerklärung des MDR

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Angebot. Der MDR nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Webseiten sicher fühlen. Hier erfahren Sie, welche Daten wir erheben und wie wir sie verwenden.

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Mitteldeutscher Rundfunk
Anstalt des öffentlichen Rechts
vertreten durch die Intendantin
Kantstraße 71 – 73
04275 Leipzig
E-Mail: publikumsservice@mdr.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

MDR Datenschutzbeauftragter
Kantstraße 71 – 73
04275 Leipzig
E-Mail: datenschutz@mdr.de

3. Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist.

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert die folgenden Daten vom Computersystem des aufrufenden Endgerätes und speichert sie in Protokolldateien (sog. Logfiles):

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung über erfolgreichen Abruf
  • Typ Ihres Browsers und verwendete Version
  • IP-Adresse des Nutzers
  • Betriebssystem des Nutzers
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die Erhebung der Daten und deren Speicherung in Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Die vorübergehende Erhebung der Daten durch das System ist erforderlich, um eine Auslieferung der Website an das Endgerät des Nutzers zu ermöglichen und deren Wiedergabe zu gewährleisten. Die Speicherung in Logfiles erfolgt zudem, um die Stabilität und Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Ferner dienen die Daten zur Optimierung unserer Website und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme gegen mögliche Angriffe von außen. Darin liegt zugleich unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die zur Bereitstellung der Website erhobenen Daten am Ende der jeweiligen Sitzung der Fall; im Rahmen der Speicherung der Daten in Logfiles nach spätestens 30 Tagen.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und deren Speicherung in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite erforderlich, sodass seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit besteht.

4. Datenverarbeitung und Vertraulichkeit bei Kontaktaufnahme

Nutzer haben die Möglichkeit, uns über Online-Kontaktformulare oder über E-Mail zu kontaktieren. Die uns über die Eingabemaske der Kontaktformulare oder per E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten (z.B. Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) dienen ausschließlich der Bearbeitung von Kontaktanfragen der Nutzer. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der per Kontaktformular übermittelten Daten und für die Verarbeitung der per E-Mail übermittelten Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. In den zuvor genannten Zwecken liegt zugleich unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Darüber hinaus gehören die journalistische Datenverarbeitung und auch der Kontakt mit unseren Nutzern zu unseren Aufgaben. Daher ist ebenso die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO einschlägig.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Das ist der Fall, wenn die Bearbeitung der jeweiligen Anfrage des Nutzers abgeschlossen ist; sich also aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die Nutzer haben jederzeit die Möglichkeit, der Speicherung ihrer personenbezogenen Daten, die uns per Kontaktformular oder E-Mail übermittelt wurden, zu widersprechen. In diesem Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden daraufhin gelöscht. Ihren Widerspruch richten Sie bitte an webmaster@mdr.de.

Wir weisen darauf hin, dass die Vertraulichkeit von E-Mails oder anderen elektronischen Kommunikationsformen im Internet grundsätzlich nicht gewährleistet ist. Für vertrauliche Informationen empfehlen wir den Postweg.

5. Erhebung personenbezogener Daten bei Teilangeboten des MDR

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten darüber hinaus nur im Rahmen journalistischer Nutzung oder mit der ausdrücklichen Einwilligung der Nutzer. Die uns im Rahmen der Nutzung unserer Teilangebote (z. B. Newsletter, Kommentare, Gewinnspiele und Umfragen) mitgeteilten Daten werden nur insoweit gespeichert und verarbeitet, als es für die Nutzung der Angebote erforderlich ist. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten aufgrund einer Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Falls Daten zu journalistischen Zwecken verarbeitet werden (z.B. wenn Sie Kommentare zu Artikeln abgeben), werden diese Daten nur für diesen Zweck genutzt und keinesfalls an Dritte weitergegeben.

5.1. Newsletter

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, kostenfreie Newsletter zu abonnieren. Dabei wird bei der Anmeldung zum Newsletter die E-Mail-Adresse aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

Zudem werden IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Registrierung bei der Anmeldung erhoben.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link oder per E-Mail an webmaster@mdr.de erklären.

5.2 Gewinnspiele/Tippspiele

Der MDR erhebt darüber hinaus personenbezogene Daten über Kontaktformulare, wenn Sie an Gewinnspielen oder Tippspielen auf den Angeboten des MDR teilnehmen. Diese Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels oder Tippspiels verarbeitet. Die Gewinn –und Tippspiele dienen redaktionellen Zwecken. Die Daten von Gewinnspielen werden nur an Dritte weitergegeben, wenn dies zur Durchführung des Gewinnspiels erforderlich ist. Nach Abschluss des Gewinn- oder Tippspiels werden die Daten gelöscht.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die im Rahmen von Gewinn- oder Tippspielen verarbeitet werden, mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Dazu können Sie eine Mail an webmaster@mdr.de richten. Sämtliche personenbezogenen Daten, die im Zuge Ihrer Teilnahme an dem Gewinn- oder Tippspiel gespeichert wurden, werden daraufhin gelöscht. Eine Teilnahme am Gewinn- oder Tippspiel ist dann nicht mehr möglich.

6. Einsatz von Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die bei Aufruf einer Website vom Internetbrowser temporär auf der Festplatte des Nutzers gespeichert werden. Diese Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Internetbrowsers bei erneutem Aufruf der Website ermöglicht.

6.1 Funktionale Cookies

Der MDR setzt sog. funktionale Cookies aus technischen Gründen ein, um dem Nutzer einen komfortablen Zugriff auf das Online-Angebot des MDR zu ermöglichen und dieses nutzerfreundlicher zu gestalten. In den Cookies werden dabei die IP-Adresse, Spracheinstellungen und Log-In-Informationen der Nutzer gespeichert und übermittelt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Darin liegt zugleich unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Die Nutzung unserer Angebote ist auch ohne Cookies möglich. Die meisten Internetbrowser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Der Nutzer kann das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder den Interbrowser so einstellen, dass er benachrichtigt wird, sobald Cookies übermittelt werden. Insofern kann der Nutzer selbst entscheiden, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Daher hat der Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit nutzerseitig gelöscht werden.

So verwalten Sie Ihre Cookies in den verschiedenen Browsern:

6.2 Statistik-Cookies und Widerspruch gegen Nutzerdatenerhebung

Zur Optimierung seines Online-Angebots verwendet der MDR zudem Cookies, die eine statistische Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen. Auf diese Weise können eingegebene Suchbegriffe, die Häufigkeit von Seitenaufrufen und die Inanspruchnahme von Website-Funktionen gespeichert und übermittelt werden. Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen anonymisiert. Eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer ist danach nicht mehr möglich.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Darin liegt zugleich unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Informationen zu den einzelnen Statistik-Cookies:

a) SZMnG-Verfahren von INF-Online

Zu statistischen Zwecken setzt MDR.DE, wie auch die anderen Gemeinschaftseinrichtungen und Landesrundfunkanstalten der ARD, ein standardisiertes Verfahren mit sogenannten Zählpixeln ein (SZMnG-Verfahren von INF-Online). Dabei wird eine kleine Bilddatei in abrufbare Internetseiten eingebaut, um die Messung von Zugriffszahlen mittels eines Cookies zu ermöglichen. Mit diesem Verfahren werden Daten in anonymisierter Form zu Optimierungs- und Studienzwecken gesammelt und gespeichert, die Identität des Nutzers bleibt immer geschützt. Um das Setzen von Cookies des standardisierten SZMnG-Verfahrens und damit die anonyme Analyse Ihrer Nutzungsvorgänge zu verhindern, folgen Sie bitte diesem Link:

b) Website Tracking von ComScore

Auf dieser Webseite werden Informationen über die Nutzung auch mit einem Verfahren von ComScore in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Dabei wird – wie bei dem SZMnG-Verfahren (siehe Ziff. 6.2 a) - eine kleine Bilddatei in abrufbare Internetseiten eingebaut, um die Messung von Zugriffszahlen mittels eines Cookies zu ermöglichen. In keinem Fall können dabei die gewonnenen Daten dazu verwendet werden, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren. Die gesammelten Daten werden lediglich zur Verbesserung des Angebotes und zu Studienzwecken genutzt. Deshalb werden alle IP-Adressen nur in anonymisierter Form gespeichert. Eine andere Verwendung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie können aber der vollkommen anonymen Analyse Ihres Surfverhaltens hier widersprechen. Folgen Sie bitte diesem Link, um das Setzen von Cookies für das ComScore-Analyse-Verfahren zu verhindern:

c) Video-Tracking von Nielsen

Auf dieser Webseite werden Informationen über die Videonutzung auch mit einem Verfahren von Nielsen in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Dabei wird – wie bei dem SZMnG-Verfahren (siehe Ziff. 6.2 a) - eine kleine Bilddatei in abrufbare Internetseiten eingebaut, um die Messung der Videonutzung mittels eines Cookies zu ermöglichen. In keinem Fall können dabei die gewonnenen Daten dazu verwendet werden, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren. Die gesammelten Daten werden lediglich zur Verbesserung des Angebotes und zu Studienzwecken genutzt. Deshalb werden alle IP-Adressen nur in anonymisierter Form gespeichert. Sie können aber der vollkommen anonymen Analyse Ihrer Videonutzung unter dem nachfolgenden Link widersprechen.

7. Soziale Netzwerke und andere Anbieter

Die Telemedienangebote des MDR beinhalten auch Inhalte von Drittanbietern. Dabei handelt es sich zum Beispiel um sogenannte "Social Plugins" der Sozialen Netzwerke Facebook und Twitter. Solche Plugins sind wichtig für die Verbreitung unserer Inhalte, sie haben sich als Standard in der Medienwelt durchgesetzt. Wir integrieren darüber hinaus Funktionalitäten und Inhalte von anderen Netzwerken (z.B. Instagram, Soundcloud und YouTube), von Datenvisualisierungs-Tools (z.B. Datawrapper) und von Kuratier-Diensten (z.B. ScribbleLive). Wir nutzen diese Dienste von anderen Anbietern, um die Medienentwicklung aktiv mitzugestalten und Ihnen Inhalte in der bestmöglichen Form anzubieten.

Beim Surfen auf unseren Seiten werden auf unseren Servern Ihre IP-Adresse und weitere technisch bedingt anfallende gerätebezogene Informationen wie Bildschirmauflösung, verwendeter Browser und genutztes Betriebssystem registriert. Auch der Anbieter des Plugins bzw. des Codes erhält diese Daten. Aus diesen Daten kann der Anbieter noch keine Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen, aber er weiß z.B., wo Sie sich (geographisch) aufhalten.

Außerdem können die Anbieter auf Ihrem Gerät sogenannte Cookies setzen, mit denen sie Ihr Surfverhalten protokollieren und Ihr beim Surfen verwendetes Gerät wiedererkennen können. Wenn Sie bei einem Sozialen Netzwerk angemeldet sind, während Sie unsere Seiten aufrufen, kann der Anbieter zudem Ihr Surfverhalten Ihrem dort gespeicherten Profil zuordnen. Der MDR selbst erhält keine Informationen, wie Sie die Social Plugins nutzen und welche Inhalte Sie teilen oder kommentieren. Das spielt sich alleine zwischen Ihnen und den Sozialen Netzwerken bzw. den Anbietern ab.

Zum Schutz Ihrer Daten weisen wir vor der Anzeige externer Inhalte von Drittanbietern und der Übertragung von Daten darauf hin. Sie können dann der Datenübertragung zustimmen und den Inhalt per Klick anzeigen lassen (sogenannte "Zwei-Klick-Lösung").

Zustimmung für Inhalte von Drittanbietern

Hier können Sie der Anzeige von eingebetteten Inhalten von Drittanbietern zustimmen bzw. widersprechen. Ihre Auswahl wird dauerhaft in Ihrem Browser gespeichert und kann jederzeit wieder geändert werden.

7.1 Informationen über die Datenverarbeitung bei MDR-Pages auf Facebook

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) ist auch auf Facebook präsent. Auf die datenschutzrechtlichen Einstellungen dieser Drittplattform hat der MDR keinen Einfluss. Allerdings hat der Europäische Gerichtshof (Urt. v. 05.06.2018 – C-210/16) in einem Fall festgestellt, dass neben Facebook auch der Betreiber von Facebook-Fanpages für die Datenverarbeitung verantwortlich ist. Deshalb informieren wir Sie hier entsprechend der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) über die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Facebook, soweit wir diese Datenverarbeitungen kennen und beeinflussen können.

Kontaktdaten des Mit-"Verantwortlichen"

Mitteldeutscher Rundfunk
Anstalt des öffentlichen Rechts
vertreten durch die Intendantin
Kantstr. 71 - 73
04275 Leipzig

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten des Mit-„Verantwortlichen“

Datenschutzbeauftragter des Mitteldeutschen Rundfunks
Kantstr. 71 - 73
04275 Leipzig
datenschutz@MDR.de

Art und Zweck der Datenverarbeitung

Die Betreiber von Facebook verarbeiten Ihre Daten, um ihre eigenen Services zu betreiben, zu optimieren und die Daten – ggf. zu kommerziellen Zwecken – weiterzugeben. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass Facebook auch Cookies setzt, mit denen das Unternehmen Facebook das Nutzungsverhalten auf anderen Webseiten und Apps des Konzerns verfolgen kann sowie auf bestimmten Webseiten und Apps, die Technologien von Facebook integrieren. Dies gilt insbesondere, wenn Sie auf Facebook bereits registriert sind. Genaueres dazu finden Sie in den Datenschutzinformationen der Drittplattform. Die Daten werden anhand der Standardkriterien und Filterfunktionen von Facebook erhoben. Auf diese Kriterien nimmt der MDR keinen Einfluss.

Der MDR erhält aus dieser Datensammlung nur eine anonymisierte Auswertung. Diese Daten werden nur für die Analyse allgemeinen Nutzungsverhaltens verwendet, damit der MDR seine Angebote besser auf die Bedürfnisse und Interessen seines Publikums ausrichten kann. Welche Daten Facebook insgesamt sammelt und zu welchen Zwecken diese verarbeitet werden, ist uns nicht bekannt. Wir bitten um Verständnis, dass wir Sie nur so weit informieren können, wie unser Wissen über die Datenverarbeitung und unser Einfluss auf die Datenverarbeitung reichen. Im Übrigen wenden Sie sich bitte ggf. an den Plattformbetreiber. Personenbezogene Daten, die Sie in Kommentaren und andere Interaktionen veröffentlichen, werden vom MDR zu journalistischen Zwecken verarbeitet.

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Facebook stellt uns als Seitenbetreiber folgende Daten (anonymisiert und nach Gruppen zusammengefasst) zu Auswertungszwecken bereit:

- Alter

- Geschlecht

- Wohnort (Nation und Region bzw. Stadt)

Über die Gesamt-Nutzung werden anonymisiert aufgezeichnet:

- Uhrzeit der Nutzung

- Interaktionen im Kontext mit Posts (z.B. Reaktionen, Kommentare, Klickrate, Views, Shares)

- Videonutzungsdauer

- benutzte Geräte, Betriebssysteme, Software

- Nutzungsverlauf (referierende Webangebote)

- Sprache

- Interessen/Themen

- Standort der Nutzung

Rechtsgrundlagen

Die Daten werden auf der Basis von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO verarbeitet.

Empfänger der Daten

Zur Auswertung von anonymisierten Daten und öffentlicher Interaktionen (Kommentare, Likes etc.) nutzen wir Services von Facebook Insights oder von Dienstleistern zur Kommentar-Verwaltung und Analyse (FanpageKarma, swat.io).

Geplante Speicherdauer

Die anonymisierten Statistikdaten werden von Facebook täglich aktualisiert und für einen Auswertungszeitraum einschließlich des vorherigen Tages zur Verfügung gestellt. Um Entwicklungen nachvollziehen zu können, werden Teile des von Facebook zur Verfügung gestellten Datenmaterials archiviert. Dabei handelt es sich aber ausschließlich um anonymisierte Statistik-Daten, die keine Rückschlüsse auf einzelne Personen zulassen. Kommentare und öffentliche Interaktionen wie z. B. Kommentare und Likes werden vom MDR zu journalistischen Zwecken archiviert.

Ihre Rechte

Soweit die jeweiligen Tatbestandsvoraussetzungen vorliegen, stehen Ihnen die Rechte auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, auf Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Art. 21 DSGVO sowie auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO zu.

Bitte beachten Sie jedoch, dass der MDR keine personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeitet, sondern reine Statistikdaten. Bitte wenden Sie sich ggf. an den Betreiber der Drittplattform. Datenschutzerklärung von Facebook finden Sie hier:

7.2 Details zu einzelnen Drittanbietern:

Unter den folgenden Links können Nutzer sich über die Datenschutzhinweise der einzelnen Drittanbieter informieren, wie diese Daten erfassen und damit umgehen.

Facebook: Über das Facebook-Plugin können Nutzer direkt unser Angebot auf Facebook liken, es teilen und kommentieren. Zu den Datenschutzhinweisen von Facebook.

Twitter: Über das Tweet-Plugin können Nutzer Inhalte von Twitter auf unserer Website sehen und selbst über Twitter verbreiten. Zu den Datenschutzhinweisen von Twitter.

YouTube: Mit dem YouTube-Player integrieren wir eigene Videos aus unseren YouTube-Channels oder Videos anderer Anbieter in unsere Website. Zu den Datenschutzhinweisen von Google.

Instagram: Die "Embed"-Funktion von Instagram ermöglicht es uns, Bilder und Videos von Instagram in unsere Website zu integrieren. Zu den Datenschutzhinweisen von Instagram.

SoundCloud: Die "Embed"-Funktion von SoundCloud ermöglicht es uns, Musik von SoundCloud in unsere Website zu integrieren. Datenschutzhinweise von SoundCloud

ScribbleLive: ScribbleLive ermöglicht es uns, einzelne Inhalte aus dem Netz im Zusammenspiel mit unseren Inhalten zu kuratieren und die Entwicklung aktueller Ereignisse aus mehreren Perspektiven zu beleuchten. Über einen Rahmenvertrag hat der MDR mit ScribbleLive vereinbart, dass ScribbleLive anfallende Nutzerdaten nicht auswertet und weiterverbreitet.

Bing Maps: Über die "Embed"-Funktion werden Karten von Bing Maps in unsere Website integriert, um Inhalte und Events verorten zu können. Bing Maps ist ein Dienst von Microsoft. Microsoft hat dem MDR über einen ARD-Rahmenvertrag zugesichert, dass anfallende Nutzerdaten (IP-Adresse) und Cookies nur verwendet werden, um die Betriebssicherheit und Weiterentwicklung des Kartendienstes zu gewährleisten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Datenwrapper: Mit der Software von Datawrapper können wir die Ergebnisse datenjournalistischer Recherche visualisieren. Über eine Schnittstelle (API) von Datawrapper integrieren wir diese Visualisierungen in unsere Website. Datenschutzhinweise von Datawrapper finden Sie unter hier.

7.2 Technische Dienstleister

Für die Verbreitung unserer Online-Angebote nutzt der MDR verschiedene Dienstleister. Der MDR hat mit allen technischen Dienstleistern Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

8. Ihre Rechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, stehen Ihnen als Betroffener im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) folgende Rechte gegenüber dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) als Verantwortlichen zu:

Sie haben das Recht, von uns nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen Auskunft über die zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO).

Sie haben darüber hinaus ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung der Sie betreffenden unrichtigen oder unvollständigen personenbezogenen Daten (Art. 16 DSGVO).

Ferner können Sie von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, soweit nicht die Verarbeitung der Daten zur Ausübung der Meinungs- und Rundfunkfreiheit erforderlich ist (Art. 17 DSGVO).

Ebenso steht Ihnen das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung unter den in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen zu.

Sie haben zudem das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen (Art. 21 DSGVO).

Auch Ihre zur Verarbeitung personenbezogener Daten erklärte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Entsprechende Begehren sind über die auf dieser Website genannten Kontaktdaten möglich.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass Sie bei der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten durch den MDR oder durch einen vom MDR beauftragten Drittanbieter in Ihren schutzwürdigen Interessen verletzt sind, steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO).
Das ist für den MDR der MDR-Rundfunkdatenschutzbeauftragte.

Kontaktdaten:

Rundfunkbeauftragter für den Datenschutz beim MDR
Stephan Schwarze
Kantstraße 71 – 73
04275 Leipzig
E-Mail: rundfunkdatenschutz@mdr.de

9. Apps

Wenn Sie Push-Benachrichtigungen erhalten wollen, müssen Sie uns das erlauben. Wir fragen bei der ersten Installation (Android) oder beim ersten Verwenden (iOS) der App danach. Weitere Push-Benachrichtigungen für weitere Services sind optional möglich. Wenn Sie mit uns über die App interagieren wollen (Gewinnspiele, Uploads, Livestreams etc.) müssen Sie der App Zugriff auf bestimmte Funktionen Ihres Smartphones gewähren. Sämtliche Benachrichtigungen oder Zugriffsmöglichkeiten können im Einstellungsmenü nachträglich an- oder ausgeschaltet werden. Wir verwenden für die Push-Benachrichtigungen die Dienste Google Cloud Messaging (Android) und Apple Push Notifications (iOS). Dabei generieren Google und Apple einen berechneten Schlüssel, der sich aus der Kennung der App und ihrer Geräte-Kennung zusammensetzt. Dieser Schlüssel wird auf unserer Push-Plattform von mit den von Ihnen gewählten Einstellungen hinterlegt, um Ihnen die Inhalte ihren Wünschen entsprechend zur Verfügung zu stellen. Die Google- bzw. Apple-Server können keinerlei Rückschluss auf die Anfragen des Nutzers ziehen oder sonstige Daten ermitteln, die mit einer Person im Zusammenhang stehen. Google bzw. Apple dienen ausschließlich als Übermittler.

Zuletzt aktualisiert: 24. Mai 2018, 10:11 Uhr