Zweisprachiges Magazin

Sobudźěłaćerki zawoda TDDK ze zawodnej nowinu
Bildrechte: Martin Wenk/MDR

Magazin

Eine deutsch-sorbische Betriebszeitung erwartet man in den lokalen Institutionen oder kleinen regionalen Unternehmen. Nicht aber unbedingt in einem internationalen, japanisch geführten Betrieb wie TDDK. Die offene und diverse japanische Firmenphilosophie unterstützte die sorbischen Angestellten bei der Zusammenstellung der eigenen Zeitung „Echo“. Wie kommt sie bei den Kollegen an? Wir haben in Straßgräbchen nachgefragt.

Weitere Themen der Junisendung: