Comedians #zuhause: Der Corona-Break macht erfinderisch

Veranstaltungen verschoben, Terminplaner leer, aber keine Langeweile: Felix Lobrecht, André Herrmann, Ingmar Stadelmann & Co. machen volles Programm auf ihren Kanälen - doch nicht immer hat es was mit Comedy zu tun.

FElix Lobrecht
Felix Lobrecht nutzt die Gelegenheit um einen Youtube-Format zu starten: "Shutdown Fitness" zeigt Übungen für #zuhause. Bildrechte: MDR

Das Virus kam - der Spaß ging. Selbst die Humorzone musste sich nach zwei Tagen dem Coronavirus schließlich doch noch geschlagen geben. Die abschließende Gala fand dann unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Ein Veranstaltung nach der anderen fiel dem Virus zum Opfer, was verschoben werden konnte, wurde verschoben. Alles hofft auf den Herbst oder sogar auf das nächste Jahr. Wie gehen die Künstler mit der Zwangspause um? Wir haben uns mal umgeschaut.

Live im Netz statt auf der Bühne

Der Abend gehört jetzt den Livestreams. Spätestens 19 Uhr glüht das Smartphone. So unkompliziert virtuell nah wie jetzt waren sich Künstler und Publikum wohl noch nie. André Herrmann, der mit eigenem Podcast und Youtube-Serie ohnehin im Netz sehr präsent ist, liest nun allabendlich ein Kapitel aus seinem Buch "Der Klassenkampf" - live via Instagram und auch auf Youtube. Ines Anioli startet einen "Quarantäne Podcast 'Mord on Talking'" mit Ariana Baborie im Insta-Livestream.

Quarantäne-Lifestyle und versteckte (?) Talente

Endlich mal Zeit für ganz was anderes, denkt sich wohl der ein oder andere Comedian. Oder es ist einfach nur Langeweile, wie etwa bei Julius Fischer. Er lädt auf Instagram zu "Fischis Quantine" und kocht in seinen Stories "ganz basale" Gerichte. Wer die Kalorien danach gleich wieder verbrennen will, bekommt bei Felix Lobrecht das passende Workout. Er hat mal eben seinen eigenen Kanal gegründet: Unter "Shutdown Fitness" finden sich zum Start gleich fünf Übungen, die man gut zu Hause machen kann. Jede Woche soll "vorübergehend" ein neues Workout dazu kommen. Nach nur einem Tag hat er damit schon fast 17.000 Abonnenten gesammelt.

Witze über Corona mit geringer Halbwertszeit

Hamsterkäufe und Corona-Panik gehen auch an Ingmar Stadelmanns TV-Show im RBB nicht spurlos vorbei. Infektionszahlen in Echtzeit, Laufbänder in Livesendungen - aber Hauptsache, der chinesische Gemüsetopf ist noch im Regal. Witze über die Corona-Krise haben eine geringe Halbwertszeit. Auch die Künster auf der Bühne der Humorzone-Gala ernten kaum Lacher. Wie auch, wenn das Publikum aus Sicherheitsgründen weggelassen werden musste. Lachen geht trotzdem - beziehungsweise erst recht.