Olympia | Tokio | Kanuslalom Andrea Herzog holt Bronze im Canadier-Einer

Einen Tag nach Schwimmerin Sarah Köhler ist die nächste mitteldeutsche Athletin auf das Olympia-Podium geklettert: Die Leipziger Kanutin Andrea Herzog sicherte sich Bronze im Canadier-Einer.

Slalomkanutin Andrea Herzog hat Olympia-Bronze im Canadier gewonnen. Die 21 Jahre alte Weltmeisterin aus Leipzig musste am Donnerstag im Finale nur den mehrmaligen Weltmeisterinnen Jessica Fox aus Australien und Mallory Franklin aus Großbritannien den Vortritt lassen.

Für das deutsche Kanuslalom-Team ist es nach Gold durch Ricarda Funk (Bad Kreuznach im Kajak-Einer und Bronze durch Canadier-Spezialist Sideris Tasiadis (Augsburg) bereits die dritte Medaille bei den Sommerspielen in Tokio. Dies gelang zuletzt bei Olympia 1996 in Atlanta. Die Sportsoldatin hatte auf der anspruchsvollen Strecke im 25-Stangen-Labyrinth 6,09 Sekunden Sekunden Rückstand auf die Olympiasiegerin. Herzog leistete sich genau wie Franklin einen Fehler, Fox blieb bei ihrem Lauf dagegen ohne Fehler.

Andrea Herzog
Bildrechte: IMAGO / Sven Simon

---
dpa/sid

Dieses Thema im Programm: Sport im MDR AKTUELL Nachrichtenradio | 29. Juli 2021 | 09:40 Uhr

0 Kommentare