Leichtathletik | Kugelstoßmeeting Sieg und Geburt: Doppelte Freude für Storl in Rochlitz

Aus der Wettkampfhalle ins Krankenhaus: Kugelstoßer David Storl hat am Sonntag nach dem zweiten Versuch das Kugelstoß-Meeting in seiner Heimatstadt Rochlitz abgebrochen und ist zur Geburt seines zweiten Kindes geeilt. Zu diesem Zeitpunkt führte der Weltmeister von 2011 und 2013 aus Leipzig bei seinem Saisoneinstieg mit 20,18 Metern und gewann damit die Konkurrenz. Sein Teamkollege Dennis Lewke belegte mit 19,64 Metern Rang zwei. Der Kirchheimer Christian Zimmermann wurde Dritter mit 19,48 Metern.

Schwanitz siegt und hadert

Die Frauen-Konkurrenz war eine klare Angelegenheit für Christina Schwanitz. Die 35-Jährige aus dem Erzgebirge siegte mit 18,93 Metern, war damit aber nicht zufrieden. "Ich wollte schon die 19 Meter bringen, aber es passt technisch noch nicht», sagte die ehemalige Weltmeisterin, die mit 19,11 Metern in die Saison gestartet war.

rd/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 31. Januar 2021 | 19:30 Uhr