Wintersport | Biathlon Neue Weltcupchance für Biathletin Hildebrand in Oberhof

Die deutschen Biathletinnen müssen auch beim ersten Weltcup im Olympia-Jahr in dieser Woche im thüringischen Oberhof auf Medaillen-Hoffnung Franziska Preuß verzichten. Wie der Deutsche Skiverband am Dienstag mitteilte, wird die Gesamtweltcup-Dritte der Vorsaison aufgrund ihrer Fußverletzung fehlen und von der erfahrenen Franziska Hildebrand ersetzt.

Franziska Hildebrand bein Nachladen ihres Gewehres.
Bildrechte: IMAGO

Preuß war im Dezember beim Weltcup in Frankreich auf einer Treppe ausgerutscht und umgeknickt. Die 27 Jahre alte Bayerin musste anschließend ohne Einsatz wieder abreisen. Ob Preuß in der kommenden Woche bei ihren Heimrennen in Ruhpolding antreten kann, steht derzeit noch nicht fest.

Herrmann wieder dabei

Nach einer kurzen Zwangspause wieder mit dabei ist Denise Herrmann. Die Sächsin hatte wegen einer Erkrankung zuletzt auf den Massenstart in Le Grand-Bornand verzichten müssen und konnte anschließend kurz nicht trainieren. "Ich hatte aber keine großen Nachwehen und konnte dann mein Training gut durchziehen", sagte die Ex-Weltmeisterin: "Ich versuche einfach, an die guten Leistungen aus dem ersten Trimester anzuknüpfen und fokussiert die Scheiben zu treffen."

Biathletin: Denise Herrmann
Denise Herrmann kehrt in Oberhof ins Team zurück Bildrechte: IMAGO / SNA

Fratzscher für Horn

Im Team der Männer um Überraschungssieger Johannes Kühn gibt es am Rennsteig auch einen Wechsel. Lucas Fratzscher ersetzt Philipp Horn. Der Start des ersten von zwei Heim-Weltcups erfolgt aufgrund zu warmer Temperaturen und viel Regen in den vergangenen Tagen erst am Freitag. Ursprünglich sollte es bereits am Donnerstag mit dem Sprint der Männer losgehen, dieser findet nun einen Tag später statt. Am Wochenende sind noch die Mixed-Wettbewerbe und Verfolgungsrennen geplant. Zuschauer sind aufgrund der angespannten Corona-Lage in Oberhof das zweite Jahr nacheinander nicht zugelassen.

Verspäteter Start

Der Weltcup startet aufgrund der warmen Witterung mit einem Tag Verspätung erst am Freitag (11.30 Uhr) mit dem Sprint der Männer. Am Nachmittag bestreiten die Frauen ihren Sprint über 7,5 km (14.15), ehe samstags die Mixed-Staffel (12.15) und das Single Mixed (14.45) anstehen. Abgeschlossen wird der Weltcup mit den Verfolgern am Sonntag (12.30 und 14.45).

dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 04. Januar 2022 | 17:45 Uhr

0 Kommentare