Bob | EM und Weltcup Friedrich rast zu EM-Gold und holt Gesamtweltcup

Drei Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele hat Bob-Dominator Francesco Friedrich einmal mehr seine Ausnahmestellung unterstrichen. Beim kombinierten Wettbewerb aus Europameisterschaft und Weltcup holte der Oberbärenburger neben seinem 14. Saisonsieg und dem EM-Titel auch den Gesamtweltcup im Zweier-Schlitten.

Francesco Friedrich
Bildrechte: IMAGO / Beautiful Sports

Francesco Friedrich hat mit dem Sieg beim Weltcupfinale in St. Moritz auch den EM-Titel im Zweierbob, die Kristallkugel im kleinen Schlitten und den Gesamtweltcup in beiden Disziplinen geholt. Der Doppel-Olympiasieger vom BSC Oberbärenburg gewann am Samstag im Schweizer Engadin im kleinen Schlitten mit Anschieber Thorsten Margis.

Friedrich: "Die Formkurve steigt noch"

Nach zwei Läufen verwies er den Kanadier Justin Kripps mit 0,19 Sekunden auf Rang zwei. Kripps, der 2018 in Pyeongchang zeitgleich mit Friedrich Olympiasieger wurde, fuhr im zweiten Lauf Bestzeit in 1:05,80 Minuten, konnte den Sachsen aber nicht mehr abfangen. "Wir sind super happy. Am Start sind wir gut dabei, die Formkurve steigt aber noch", sagte Friedrich: "Wir sind gut in Schuss und gut vorbereitet für drüben (Peking, d. Red. )."

Lochner holt EM-Silber

Weltcup-Dritter und EM-Zweiter wurde der für Stuttgart startende Berchtesgadener Johannes Lochner. Wie Friedrich fuhr Lochner mit Florian Bauer mit seinem Olympia-Anschieber. Christoph Hafer vom BC Bad Feilnbach kam mit Matthias Sommer auf Weltcuprang acht und EM-Platz sechs. 

Friedrich patzte nur in Sigulda

Friedrich hat nur ein Saisonrennen nicht gewonnen. Am Neujahrstag waren ihm im lettischen Sigulda ungewöhnlich viele Fehler unterlaufen, als Zwölfter hatte er gar die Top Ten verpasst. Friedrich wird bei den Winterspielen mit Anschieber Thorsten Margis, mit dem er bereits in Pyeongchang 2018 Gold geholt hatte, im Zweier an den Start gehen. Am Sonntag steht zum Weltcup-Abschluss der Männer noch ein Vierer-Rennen in St. Moritz auf dem Programm, außerdem das abschließende Zweier-Rennen der Frauen.

---
red/dpa/sid

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 15. Januar 2022 | 19:30 Uhr

0 Kommentare